14 Dez
2021

Die Corona-Pandemie
geht uns alle an

Wir können sie nur gemeinsam überwinden

Auf dem Bild sieht man, wie eine Impfung durchgeführt wird
Bild: rawpixel.com

Die Eindämmung der Pandemie ist die zentrale Aufgabe. Sie gut in den Griff zu kriegen bedeutet, wieder ein Leben ohne die Corona-Einschränkungen führen zu können – und wieder Freiheiten zurück zu gewinnen. Wir sind überzeugt, dass eine möglichst hohe Durchimpfungsrate die wirkungsvollste Maßnahme ist, die Pandemie zu beenden und der wirkungsvollste Schutz vor individueller Ansteckung.

Eine Impfung stellt einen Eingriff in die körperliche Integrität dar. Vorbehalte und Ängste diesbezüglich sind ernst zu nehmen. Andererseits berührt eine individuelle Entscheidung für oder gegen eine Impfung das Wohl anderer und der Gesellschaft. Die Bioethikkommission meint: „Sich nicht impfen zu lassen, obwohl es für eine Person medizinisch möglich wäre, bedeutet daher insgesamt, sich einem solidarischen Akt zu entziehen, obwohl man gerade in der COVID-19-Pandemie in vielfältiger Weise selbst Nutznießer*in gesellschaftlicher Solidarität ist.“ Dem schließt sich die Sozialplattform Oberösterreich an. Holen Sie sich bitte Ihre kostenlose Schutzimpfung!

Stellungnahme Bioethik-Kommission

Zurück