12 Jan
2018

Lösungen für
Frauenberatung

Josef Pürmayr ersucht LH Stelzer um Lösungskompetenz

Sehr geehrter Herr Landeshauptmann Dr. Stelzer!

Das Frauenreferat des Landes OÖ plant, die Förderungen für die Frauenberatungsangebote von maiz, ARGE Sie und Fiftitu% völlig einzustellen. Die Begründung für die Streichung: die Tätigkeiten dieser Frauenberatungsstellen würden nicht mehr dem Kerngeschäft des Frauenreferats des Landes OÖ entsprechen.

Das Frauenreferat beschreibt seine Kernaufgaben und Ziele folgendermaßen: Gleichstellung zu erreichen ist unser Auftrag. Maßnahmen zur aktiven Frauenförderung und zur tatsächlichen Gleichstellung der Geschlechter sind die zentrale Herausforderung.“ Exakt zur Erfüllung dieser Aufgaben bieten die drei oben angeführten Einrichtungen ihre niederschwellige Beratungs- und Unterstützungsangebote an.

Es sind dies Leistungen für Gruppen von Frauen, die besonders von Ausgrenzung bedroht oder betroffen sind und die sehr häufig unter prekären Umständen leben müssen. (wohnungssuchende Frauen, Künstlerinnen, Migrantinnen, Sexarbeiterinnen). Gerade hier sind besondere Anstrengungen zur Erreichung der Gleichstellungsziele erforderlich. Und es ist spezielles Know-How erforderlich, das sich die drei Organisationen im Laufe ihrer jahrlangen Beratungs- und Betreuungspraxis erworben haben. Gerade diese Angebote sind also unverzichtbar.

Denn wegen der spezifischen Problemstellungen und der zu berücksichtigenden Umstände werden andere – im Beratungskontext viel breiter orientierte – Frauenberatungsstellen diese Leistungen nicht oder jedenfalls nicht in der erforderlichen Qualität erbringen können.

Anstatt die Subventionierung einzustellen ersuche ich Sie als Landeshauptmann und Finanzreferent, hier eine Lösung zu finden.

Es ist aus Sicht der Sozialplattform OÖ unerlässlich, dass diese wichtigen Unterstützungsleistungen in den dafür spezialisierten Frauenberatungen der oben angeführten Organisationen in Zukunft ungeschmälert angeboten, finanziert und gesichert werden können.

Mit freundlichen Grüßen
Josef Pürmayr
Sozialplattform OÖ

Linz, 12. Jänner 2018


 

#frauenlandretten

Bild Titelseite: pixabay

Zurück