28 Mär
2017

MIMI-LOTSen/INNEN
gesucht

Lehrgang bildet interkulturelle Gesundheitslotsen/innen aus

Nach wie vor gibt es viele Menschen mit Migrationshintergrund in Österreich, die über das Gesundheitssystem nicht ausreichend informiert sind. Kenntnisse über Vorsorgenuntersuchungen, passende Anlaufstellen sowie präventive Maßnahmen sind nicht ausreichend vorhanden. Die LotsInnen fungieren somit auch als MultiplikatorInnen und tragen dazu bei, das Gesundheitssystem zu entlasten.

Das Gesundheitsprojekt MiMi – Mit Migranten für Migranten startet erneut in OÖ. Projektträgerin in Oberösterreich ist die Volkshilfe Flüchtings- und MigrantInnenbetreuung.

Für den Ausbildungslehrgang werden aufgeschlossene und engagierte MigrantInnen gesucht. Sie sollten Interesse am Thema Gesundheit sowie Kontakt und Zugang zu ihren Landsleuten haben. Geboten wird ein kostenloses, qualitativ hochwertiges Ausbildungsprogramm für 18 MigrantInnen aus ganz Oberösterreich mit guten Deutschkenntnissen und großem Interesse an
gesundheitsrelevanten Themen.

Für den 3. Lehrgang werden speziell Personen mit folgenden (mutter)-sprachlichen Kenntnissen gesucht:Farsi/Dari und Arabisch. Diese Schwerpunktsetzung erfolgt aufgrund des aktuellen Bedarfs. Es wird aber auch eine begrenzte Anzahl von MigrantInnen mit anderer Muttersprache aufgenommen.

Schulungsstart: Freitag, 21. April 2017 von 16:30 – 20:00 Uhr
Schulungstermine: 7 Freitagstermine, 15:00-18:30 Uhr, 3 Samstagstermine, 10:00-17:00 Uhr

Anmeldeschluss für die Bewerbung ist der 10. April 2017.

Nähere Informationen oder 0732/60 30 99/ DW 54 oder DW 51.

Zurück