24 Apr
2019

tag der Arbeitslosen
#respect

Aktionstag am 30. April

Hunderttausende arbeitslose Menschen in Österreich suchen nach wie vor einen passenden Arbeitsplatz. Oft werden arbeitslose Menschen als schuldig an ihrer Lage dargestellt. Es wird ihnen mangelnde Arbeitsmotivation unterstellt. Mit mehr Druck auf sie und der Verschlechterung der Bedingungen wäre die Arbeitslosigkeit zu verringern, wird behauptet. 

Arbeitslosigkeit ist aber ein gesellschaftliches Problem und besteht aufgrund eines Mangels an Arbeitsplätzen. Von der Politik sind dazu Lösungen für mehr Beschäftigungsplätze, bessere Arbeitsbedingungen oder die gerechte Verteilung der Erwerbsarbeit gefordert.

Einer Politik, die Ungerechtigkeiten durch Umverteilung nach oben, die Kürzungen bei Notstandshilfe-Bezieher*innen verstärkt, die die Gesellschaft spaltet durch Schüren des Neides, die die solidarische Grundverfassung unseres Sozialstaates gefährdet, ist entschieden entgegenzutreten.

TAG DER ARBEITSLOSEN
30. April 2019, 11.30 - 16.00 Uhr
Linz, Schillerplatz, Martin Luther Platz, Ecke Harrachstraße
viele Aktionen anlässlich des Internationalen Tages der Arbeitslosen: Infostände, Musik mit Hoizkopf, Gratissuppe, Kundgebungen

eine Veranstaltung von: arbeitslos.selbstermächtigt, AUGE, B7 Arbeit und Leben, Bischöfliche Arbeitslosenstiftung, Caritas OÖ, Katholische Jugend OÖ, Katholische ArbeiterInnenbewegung OÖ, migrare - Zentrum für MigrantInnen OÖ, ÖGB OÖ, Plattform Gemeinsam gegen Armut und Ausgrenzung, Sozialplattform OÖ, Volkshilfe OÖ

Zum Nachhören

Sendung auf Radio FRO vom 10.4.2019
mit:

  • Brigitte Hofer, ÖGB - Themenforum Arbeitslosigkeit
  • Christian Winkler, Bischöfliche Arbeitslosenstifung
  • Moderation und Gestaltung der Sendung Erich Tomandl
Foto von Brigitte Hofer und Christian Winkler

Zurück