Suchergebnisse

Neue Suche
Zurück

Es wurden 158 Angebote gefunden.

Kategorie

Suchergebnisse

CONNECT - Karrieremesse Sozialwirtschaft (20.11.18)

Jobs, Ausbildungen, Praktikums- und Zivildienststellen im Sozialbereich in OÖ

weitere Informationen und Kontakt

Sozialplattform OÖ, FH OÖ - Campus Linz, IV Sozialunternehmen

Eintritt frei!
über 40 AusstellerInnen

CONNECT, die Karrieremesse Sozialwirtschaft, bietet potenziellen MitarbeiterInnen, PraktikantInnen und Zivildienern in der Sozialwirtschaft einen Überblick über Arbeitsfelder, ArbeitgeberInnen und Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in ganz Oberösterreich. Lernen Sie Personalverantwortliche persönlich kennen!

Bereiche: Arbeiten im Sozialbereich, Bildung/Soziales

ElternTelefon 142

Kostenlos, vertraulich und rund um die Uhr

weitere Informationen und Kontakt

Diözese Linz
142

kostenlose und vertrauliche Mail- und Chatberatung: https://onlineberatung-telefonseelsorge.at/startseite.html

Erziehung ist nicht immer einfach. Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Nöte!

Bereiche: Scheidung/Trennung, Probleme in der Familie, Schwangerschaft, alleinerziehend, Familie

Familienkarte

alles rund um Freizeitangebote, Elternbildung, Förderungen und Ermäßigungen für Familien

weitere Informationen und Kontakt

Land OÖ

Bereiche: Eltern-Kind-Zentren, Elternbildung, Finanzielles, Freizeit

Hunger auf Kunst und Kultur

Kultur zum Nulltarif, für Menschen mit wenig Einkommen

weitere Informationen und Kontakt

Auch Menschen mit finanziellen Engpässen haben ein Recht auf Kunst & Kultur. Der Kulturpass macht es möglich. Mit diesem Ausweis erhalten sozial benachteiligte Menschen freien Eintritt in zahlreiche kulturelle Einrichtungen.

Den Kulturpass erhält man in eigenen Ausgabestellen (ca. 100 in Oberösterreich), das sind Sozialeinrichtungen und Beratungsstellen. Manche Ausgabestellen vergeben den Pass nur an eigene Klienten und Klientinnnen. Dort wird nach Überprüfung der Anspruchsvoraussetzung ein Kulturpass ausgestellt. Vereinbaren Sie einen Termin mit der Ausgabestelle, dann wird Ihnen auch mitgeteilt, welche Unterlagen (Einkommensnachweis, Meldezettel, etc.) Sie mitnehmen müssen.

Der Kulturpass ist bis zu einem Jahr gültig, für Bezieher und Bezieherinnen von Arbeitslosengeld gilt er 6 Monate. Wenn sich die Einkommenssituation ändert, ersuchen wir um Rückgabe des Passes.

Bereiche: Kulturpass

Infos Basiskonto

Alle KonsumentInnen haben ein Recht auf ein Basiskonto.

weitere Informationen und Kontakt

Bereiche: Basiskonto

Jobbörse

Stellenangebote im Sozialbereich in OÖ

weitere Informationen und Kontakt

Bereiche: Arbeiten im Sozialbereich

Jugendschutz OÖ

Website mit allen Bestimmungen, Herausgeber: Land OÖ

weitere Informationen und Kontakt

Kinderbetreuung in OÖ

Suchseite für Krabbelstuben, Kindergärten, Horte - nach Bezirken

weitere Informationen und Kontakt

Land OÖ

Bereiche: Kinderbetreuung

Kostenlose Energieberatung

für Privathaushalte

weitere Informationen und Kontakt

Bereiche: Energieberatung

Krisenhilfe OÖ
Scharitzerstraße 6-8/4. Stock★ 4020 Linz

Hilfe in akuten psychischen Krisensituationen und in psychiatrischen Notsituationen

weitere Informationen und Kontakt

Trägerverbund: pro mente OÖ, Exit-sozial, Rotes Kreuz, Telefonseelsorge, Notfallseelsorge

für Menschen ab 14 Jahren, in akuten psychischen Krisensituationen und in psychiatrischen Notsituationen (z.B. nach Trennungen, bei Gefühlszuständen wie Panik und Verzweiflung, Suizidgedanken, nach Unfällen oder Verlust von nahestehenden Menschen)
für Betroffene, Angehörige, Einsatzkräfte, Non Profit Organisationen, Öffentliche Einrichtungen (Schulen, Krankenhäuser, Firmen), ÄrtzInnen und PsychotherapeutInnen

in ganz Oberösterreich

kostenfrei, auf Wunsch anonym

  • Krisentelefon (rund um die Uhr erreichbar): 0732-2177
  • Onlineberatung
  • persönliche Krisenberatung (bis zu 10 Termine möglich) : Erarbeiten der nächsten Schritte; weitervermitteln an KooperationspartnerInnen oder TherapeutInnen falls erforderlich; in Linz und 5 Regionalstellen


Mobile Teams:

  • AKUT-Hausbesuche: 2 MitarbeiterInnen unterstützen vor Ort bei Krisen in der Familie, psychiatrischen Notfällen oder Suizidalität
  • KaT (Krisenintervention nach akuter Traumatisierung ): für Betroffene; mehrmaliger Hausbesuch z.B, nach plötzlichen Todesfällen, Suizid, Gewaltdelikten, Unfällen, Großschäden
  • SVE (Stressverarbeitung für Einsatzkräfte): nach belastenden Einsätzen

Das Krisentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
Persönliche Gespräche nach telefonischer Vereinbarung;keine Terminvereinbarung über Dritte;

Öffnungszeiten des Kriseninterventionszentrum:
Montag - Donnerstag: 9.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 13.00 Uhr

Falls Sie unangemeldet persönlich zu uns ins Kriseninterventionszentrum kommen, findet ein kurzes Abklärungsgespräch statt und Sie erhalten im Bedarfsfall den nächsten freien Krisenberatungstermin.

Bereiche: Erstberatung - Weitervermittlung, Familie, Gewalt, Krankheit, Opferhilfe, Partnerschaft, Spielsucht, Sucht, Suizid, Tod, Unfall, Verbrechen, psychiatrische Notsituation

Kurzzeitpflege

Online-Suche für Pflege bis zu 3 Monaten

weitere Informationen und Kontakt

Kurzzeitpflege in Alten- und Pflegeheimen ist ein Angebot einer bis zu drei Monate befristeten Wohnunterbringung mit Betreuung und Pflege.

Kurzzeitpflege soll die Betreuung und Pflege zu Hause längerfristig sichern und die pflegenden Angehörigen unterstützen. Eine Kurzzeitpflege kann beispielsweise notwendig werden, wenn eine Überbrückung zwischen einem Krankenhausaufenthalt und der Wiederaufnahme der eigenständigen Haushaltsführung erforderlich ist, oder wenn pflegende Angehörige auf Urlaub fahren möchten und keine anderen Pflegepersonen im Haushalt sind.

Über diese Homepage können Sie sich über freie Kurzzeitpflegeplätze zu einem konkreten Termin in oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen informieren und elektronisch eine Anfrage an das jeweilige Heim senden. Bitte folgen Sie dazu den Anweisungen. Die MitarbeiterInnen des Alten- und Pflegeheimes werden sich aufgrund Ihrer Anfrage mit Ihnen elektronisch oder telefonisch in Verbindung setzen, um alle Details zu klären. Bitte beachten Sie, dass der Kurzzeitpflegeaufenthalt erst dann fixiert ist, wenn sie eine Zusage für den angefragten Platz erhalten haben.

Bereiche: Pflege, Pflegende Angehörige

NEBA Netzwerk Berufliche Assistenz

Übersicht für Jugendcoaching, Berufsausbildungsassistenz (BAS), Arbeitsassistenz, Jobcoaching, Produktionsschule

weitere Informationen und Kontakt

Sozialministeriumservice

Bereiche: Speziell für Jugendliche, Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, speziell für NEET-Jugendliche, Ausbildungsvorbereitung, Basisbildung, Beratung, speziell für Jugendliche, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung

Notdienst Arzt Ärztin in Oberösterreich

Suchseite für alle Gemeinden

weitere Informationen und Kontakt

Ärztekammer OÖ

Bereiche: Gesundheitsangebote, Gesundheitsprävention, Gesundheitsversorgung

Opfer-Notruf

Notruf für Verbechensopfer: 365 Tage im Jahr, 0 – 24 Uhr, gebührenfrei

weitere Informationen und Kontakt

Der WEISSE RING hilft Opfern von Straftaten ungeachtet des Alters, Geschlechts, der Nationalität und der Art des Verbrechens. Verbrechensopfer haben eine ganze Reihe von Rechten – auch in einem Strafprozess. Wir klären gemeinsam mit Ihnen die bestehenden Ansprüche und vermitteln Sie gegebenenfalls auch weiter an andere Hilfsorganisationen.

Sprechstunde:
ÖBV, Wiener Straße 7-9, 4020 Linz
Bürozeiten: jeden Dienstag 14.00 - 17.00 Uhr

Bereiche: Gewalt, Gewalt, Opferhilfe, Verbrechen

Pflege in OÖ

Übersichtliche Suchseite des Landes OÖ für Altenbetreuung

weitere Informationen und Kontakt

Pflegeheime und Betreuung, Angebote für pflegende Angehörige, Rechtsinformationen

Bereiche: Demenz, Hospiz, Pflege, Pflegende Angehörige

TelefonSeelsorge OÖ – Notruf 142

24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen. Gebührenfrei

weitere Informationen und Kontakt

Diözese Linz
142

Die Telefonseelsorge garantiert Verschwiegenheit.

Die TelefonSeelsorge Oberösterreich - Notruf 142 ist ein telefonisches Beratungs-, Gesprächs- und Informationsangebot für Menschen in schwierigen Lebenssituationen oder Krisen. Sie bietet ein kostenloses, vertrauliches und an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr erreichbares offenes Ohr für alle Anrufenden, unabhängig von deren Alter, Geschlecht, Religion und sozialer Herkunft.  

kostenlose und vertrauliche Mail- und Chatberatung: https://onlineberatung-telefonseelsorge.at/startseite.html

Bereiche: Erstberatung - Weitervermittlung, Existenzsicherung, Familie, Gewalt, Krankheit, Partnerschaft, Spielsucht, Sucht, Suizid, Tod, Unfall, Verbrechen, Wohnungslosigkeit, psychiatrische Notsituation

Wegweiser Integration & Arbeit

Website mit Infos für AsylwerberInnen, Asylberechtigte, MigrantInnen

weitere Informationen und Kontakt

AMS OÖ, Land OÖ

Bereiche: Speziell für MigrantInnen, speziell für Migrant/innen, Arbeit, Deutschkurse, Integrationsangebot, Spracherwerb, Flucht/Asyl

Youthmap

Jugendlandkarte mit Angeboten rund um das Thema Ausbildung und Arbeit

weitere Informationen und Kontakt

AMS OÖ, Land OÖ

Die Jugendlandkarte bietet einen Überblick über alle oberösterreichischen Angebote für Jugendliche am Übergang Schule - Beruf mit dem Ziel, die Jugendlichen bei ihrem Berufseinstieg bestmöglich zu unterstützen.

Die Angebote reichen von Berufsinformation, Berufsorientierung, Berufsvorbereitung, Qualifizierungen, Produktionsschulen bis zu Lehrausbildungen.

Bereiche: Berufsorientierung, Speziell für Jugendliche, speziell für NEET-Jugendliche, Beratung, speziell für Jugendliche, speziell für NEET-Jugendliche

ABZ - Ausbildungszentrum Braunau Gesellschaft mbH
Industriezeile 50, 5280 Braunau

für Betriebe im Innviertel Praxisorientierte Qualifikation von Industriepersonal, Ausbildungsangebote für Lehrlinge und Fachpersonal, Ausbildungen für Erwachsene

weitere Informationen und Kontakt

Bereiche: Umschulung, Weiterbildung, speziell für Jugendliche

Akutversorgung Braunau
Laabstraße 47 und Mozartstraße 4, 5280 Braunau

Notquartiere für Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind

weitere Informationen und Kontakt

Caritas für Menschen in Not

Ziel des Notquartiers ist es, ein direktes und unbürokratisches Hilfsangebot in Braunau am Inn für Menschen zu bieten, die aufgrund einer aktuellen Notlage ihren Wohnplatz verloren haben und/oder die Wartezeit auf einen Wohnplatz überbrücken müssen.

Bereiche: Wohnbetreuung, Wohnungslosigkeit

Altenbetreuungsschule des Landes (Linz)
Petrinumstraße 12/2, 4040 Linz

Ausbildungen und Weiterbildungen

weitere Informationen und Kontakt

Privatschule des Landes Oberösterreich, nach dem Oö. Altenbetreuungs-Ausbildungsgesetz 1992 genehmigt. Die Schule verfügt auch über die Genehmigung, Pflegeassistenz-Lehrgänge durchzuführen.

Ausbildungen: Heimhilfe, Fach-Sozialbetreuung Schwerpunkt Altenarbeit, Diplom-Sozialbetreuung Schwerpunkt Altenarbeit, Kompetenzerweiterung, Pflegehilfe zu Pflegeassistenz

WEITERBILDUNG "BASALES UND MITTLERES PFLEGEMANAGEMENT"

Der Lehrgang ist für den gehobenen Dienst in Einrichtungen zur Betreuung und Pflege, in Langzeitpflege- und Betreuungseinrichtungen und in den Mobilen Diensten der Betreuung und Pflege konzipiert.

Unser Angebot verbindet die Herausforderungen der beruflichen Praxis mit dem Know How und den zeitgemäßen Werkzeugen von Führungspersonen. Die TeilnehmerInnen dieser Lehrgänge eignen sich eine professionelle Einstellung als Führungsperson im Gesundheits- und Sozialbereich an und werden befähigt, Führungsaufgaben im Hinblick auf die Gesamtzielsetzung der jeweiligen Einrichtung wahrzunehmen .

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend, umfasst 580 UE Theorie und 120 Stunden Praktikum und wird gemäß § 64 des GuKG und Oö. HVO 1996 durchgeführt.

Für Angehörige des gehobenen Dienstes in Einrichtungen in Oberösterreich belaufen sich die Kosten auf ca. Euro 3.000,--

WEITERBILDUNG "PFLEGEMANAGEMENT FÜR WOHNGRUPPENLEITUNGEN"

Der Lehrgang ist für den gehobenen Dienst in Einrichtungen zur Betreuung und Pflege, in Langzeitpflege- und Betreuungseinrichtungen und in den Mobilen Diensten der Betreuung und Pflege konzipiert.

Die TeilnehmerInnen sollen sich im Rahmen der Weiterbildung ihrer Führungsaufgaben bewusst werden, Fachkompetenzen entwickeln, Inhalte der Theorie in die Praxis ableiten und anwenden können. Sie sollen die Instrumente zur Sicherung der Nachhaltigkeit kennen und den zukünftigen Anforderungen in der Leitung von Wohngruppen, Organisations- und Qualitätsentwicklung entsprechen können.

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend, umfasst 240 UE Theorie und 40 Stunden Praktikum.
Die Lehrgangsgebühren betragen ca. Euro 300,--

Bereiche: Arbeiten im Sozialbereich, Weiterbildung, Bildung/Soziales, Weiterbildung

Antidiskriminierungsstelle OÖ
Klosterstraße 7, 4021 Linz

Beratung und Unterstützung für Menschen, die sich diskriminiert fühlen

weitere Informationen und Kontakt

für: Personen, die sich aufgrund ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlecht oder einer Behinderung diskriminiert oder belästigt fühlen

Konkrete Aufgaben der Antidiskriminierungsstelle sind:

  • Unterstützung von diskriminierten Personen, insbesondere durch kostenlose, anonyme und vertrauliche Beratung
  • Beratung und Information über die durch das Oö. Antidiskriminierungsgesetz gebotenen rechtlichen Möglichkeiten bei Verletzungen des Diskriminierungsverbotes
  • Information über Maßnahmen, die zur Vermeidung von Diskriminierungen getroffen wurden sowie Auskunft über bereits geltende Vorschriften zur Antidiskriminierung
  • Vorlage von Empfehlungen im Zusammenhang mit dem Diskriminierungsverbot
  • Überwachung der Durchführung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (zusammen mit dem Oö. Monitoringausschuss)
  • Begutachtung und Anregung von Gesetzes- und Verordnungsentwürfen
  • Vernetzung mit den in Betracht kommenden Nichtregierungsorganisationen
  • Eine Vertretung vor Gericht zur Durchsetzung der Rechte Betroffener durch die Antidiskriminierungsstelle findet nicht statt. 
  • Wir vermitteln gerne an die beruflichen Interessensvertretungen (z.B. AK, ÖGB) sowie Vereinigungen, die ein berechtigtes Interesse an der Einhaltung des Diskriminierungsverbots haben und Sie vor Gericht vertreten können, weiter.

Bereiche: Diskriminierung

AQUA und Implacementstiftung
Stadtplatz 11, 4150 Rohrbach-Berg

Weiterbildung und Berufsabschlüsse für arbeitslose Personen

weitere Informationen und Kontakt

ALOM
Erna Höllinger

Was: Theoretische Ausbildung (z.B. Kurse, Berufsschule) und praktische Ausbildung in einem Betrieb. Ziel ist die anschließende Anstellung im Ausbildungsbetrieb. Begleitung der Auszubildenden durch ALOM. Finanzielle Existenzsicherung durch AMS und Land OÖ. Ausbildungen sind grundsätzlich in allen Berufen möglich. Beispiele: MechatronikerIn, LandschaftsgärtnerIn/ GrünflächengestalterIn, FachsozialbetreuerIn. Die Angebote werden vom AMS, Land OÖ und von den Ausbildungsbetrieben finanziert.

Für: Arbeitslose Personen ohne verwertbare Ausbildung

Kosten: Keine für die Teilnehmenden

Wie: Information bei ALOM

nur durch Zuweisung des AMS

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: 2. Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit, Arbeitsstiftung, Berufsorientierung, Nachholen von Bildungsabschlüssen, Umschulung

Arbeiterkammer (AK) Braunau
Salzburger Straße 29, 5280 Braunau

Beratung in Arbeits- und Sozialrecht, Lehrlings und Jugendschutz, Bildungs- und Lohnsteuerfragen

weitere Informationen und Kontakt

Arbeiterkammer Oberösterreich
Stefan Wimmer

für: Mitglieder der AK Oberösterreich, KonsumentenInnen, MieterInnen

Zusätzlich gibt es für alle OberösterreicherInnen unabhängig von der AK-Zugehörigkeit Beratung in Konsumentenfragen sowie für MieterInnen in Fragen des Wohnrechts.

Alle AK-Beratungsangebote sind kostenlos.

Persönliche Beratung im Arbeits- und Sozialrecht während der Öffnungszeiten. Um Terminvereinbarung unter Tel. 050-6906-4111 wird gebeten. Damit werden längere Wartezeiten vermieden.

Persönliche Bildungsberatung alle 14 Tage am Freitag ab 14.30 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 050-6906-4111.

Telefonische Beratung im Arbeits- und Sozialrecht während der Öffnungszeiten und am Dienstag bis 19.00 Uhr unter Tel. 050-6906-1 – aus ganz Oberösterreich.

Andere telefonische Beratungen während den Öffnungszeiten:
Konsumentenberatung: 050-6906-2
Lohnsteuerberatung: 050-6906-1603
Wohnrechtsberatung: 050-6906-1602

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 7.30 Uhr - 16.00 Uhr
Freitag: 7.30 Uhr - 13.30 Uhr

Bereiche: Arbeitslosengeld, Arbeitslosigkeit, Arbeitsstiftung, Berufsorientierung, Mindestsicherung, Qualifizierung, Weiterbildung, Wiedereinstieg, Mobbing, Beihilfen/Förderungen, Beratung, Nachholen von Bildungsabschlüssen, Qualifizierung, Umschulung, Weiterbildung, Beihilfen, Lohnsteuerausgleich, Mindestsicherung, Patientenanwaltschaft, berufliche Rehabilitation, Anerkennung von Bildungsabschlüssen, Arbeit, Arbeiten im Ausland, mehrsprachige Beratung, Diskriminierung, Konsumentenschutz, Mieterschutz, Pension, Beihilfen, Mieterschutz

Arbeitsassistenz (Braunau)
Stadtplatz 47, 5280 Braunau

für Personen mit vorwiegend psychischen Gesundheitsproblemen bzw. Unternehmen

weitere Informationen und Kontakt

für: erwachsene Personen mit vorwiegend psychischen Gesundheitsproblemen (Erkrankung/Beeinträchtigung) bzw. Arbeitgeber, Unternehmen, die sich mit den Auswirkungen psychisch belasteter ArbeitnehmerInnen konfrontiert sehen

Die Arbeitsassistenz pro mente OÖ unterstützt :

  • bei der Klärung beruflicher Perspektiven
  • bei der Erhaltung der Arbeitsfähigkeit
  • bei der Arbeitsplatzsuche und beim Arbeitsantritt
  • bei Schwierigkeiten am Arbeitsplatz und
  • bei Problem- und Konfliktlösungen


Wir

  • informieren bei sozialen und gesundheitlichen Fragen
  • entwickeln berufliche Pläne und neue Ziele
  • erarbeiten Bewerbungsunterlagen und helfen bei der Stellensuche
  • sind beim Arbeitsantritt und in der Einarbeitungsphase für die ArbeitnehmerInnen da
  • unterstützen bei der Klärung schwieriger beruflicher Situationen
  • lösen Unklarheiten und Probleme am Arbeitsplatz, vermitteln in Gesprächen mit Vorgesetzten und KollegInnen und
  • informieren über Förderungen und Fragen zu Arbeit und Gesundheit
  • beraten, wenn Unternehmen mit Auswirkungen psychisch belasteter Menschen konfrontiert sind
  • bieten Konfliktmanagement an und erarbeiten Lösungsansätze
  • unterstützen bei der Einstellung geeigneter MitarbeiterInnen
  • informieren über finanzielle Förderungen und rechtliche Rahmenbedingungen
  • empfehlen präventive Maßnahmen, die einen optimalen Beschäftigungsverlauf ermöglichen
  • beantworten Fragen zu psychosozialer Gesundheit am Arbeitsplatz


Kostenlos - freiwillig - persönlich !

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag: 8.00 - 16.30 Uhr
Freitag: 8.00 - 14.00 Uhr

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Berufsorientierung, Speziell für 50+, Weiterbildung, Wiedereinstieg, berufliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, Qualifizierung, Speziell für 50+, Umschulung, Weiterbildung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, berufliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Arbeitsmarktservice (AMS) Braunau
Laaber Holzweg 44, 5280 Braunau

erste Anlaufstelle für Arbeitsvermittlung und Qualifizierung am Arbeitsmarkt

weitere Informationen und Kontakt

Wir vermitteln Arbeitskräfte auf offene Stellen und unterstützen die Eigeninitiative von Arbeitsuchenden und Unternehmen durch Beratung, Information, Qualifizierung und finanzielle Förderung.

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8.00 -16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr

ServiceLine:
Montag - Donnerstag: 7.30 - 16.00 Uhr
Freitag: 7.30 - 13.00 Uhr

Bereiche: 2. Arbeitsmarkt, Arbeiten im Sozialbereich, Arbeitslosengeld, Arbeitslosigkeit, Arbeitsstiftung, Berufsorientierung, Bewerbung, Erstberatung - Weitervermittlung, Jobsuche, Mindestsicherung, Qualifizierung, Speziell für 50+, Speziell für Frauen, Speziell für Jugendliche, Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Speziell für MigrantInnen, Weiterbildung, Wiedereinstieg, Zertifizierung von Bildungsabschlüssen, berufliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, speziell für NEET-Jugendliche, Qualifizierung, Umschulung, Weiterbildung, Arbeit

Assistenz für Schülerinnen und Schüler

im Schulalltag und in der pädagogischen Arbeit

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Martina Weinberger

Wir helfen SchülerInnen mit

  • Mehrfachbehinderung
  • Cerebrale Bewegungsstörungen
  • Hör- und Sehbehinderung
  • Morbus Down
  • Lernbehinderung
  • Entwicklungsverzögerung
  • Autismusspektrumsstörung
  • ADS / ADHS
  • sozialen Schwierigkeiten usw.


Mit der Assistenz von SchülerInnen ermöglichen wir Kindern mit besonderen Bedürfnissen den Schulbesuch.

Die Aufgaben der Assistenz sind so vielfältig wie die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler. Sie umfassen pflegerische Tätigkeiten wie das An- und Auskleiden sowie Hilfestellung beim Essen für schwerstbehinderte Kinder und reichen bis zur Unterstützung beim Lösen schulischer Aufgaben in Absprache mit der zuständigen Lehrkraft. Für SchülerInnen in höheren Schulen leisten wir persönliche Assistenz im Sinne der Selbstbestimmung.

Eine zentrale Qualität der Assistenz ist das Angebot einer stabilen einfühlsamen Beziehung, die dem Kind emotionale Sicherheit im schulischen Umfeld bietet und dadurch Lernen ermöglicht.

Die Stundenzuteilung erfolgt in den öffentlich rechtlichen Schulen durch die Schulleitung über die Bildungsregion bzw. die Zentren für Inklusiv- und Sonderpädagogik. Für alle anderen Schultypen ist eine Beantragung durch die Erziehungsberechtigten bei der Bezirkshauptmannschaft des Wohnortes erforderlich.

Öffnungszeiten:
Monatg - Donnerstag: 8.00 bis 12.00 Uhr, 12.30 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr
Ausnahme: Ferien

Bereiche: speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

ATZ Inn´s Wirtshaus (Arbeitstrainingszentrum)
Stadtplatz 47, 5280 Braunau

Reintegration in das Arbeitsleben für Personen mit psychischen Problemen

weitere Informationen und Kontakt

für: Personen, die durch psychische und psychosoziale Beeinträchtigungen benachteiligt sind und einen beruflichen (Wieder-)Einstieg anstreben

Arbeitstrainingszentrum OÖ

Ziel des Arbeitstrainings ist die Reintegration in das Arbeitsleben. Die steigende Arbeitslosigkeit und die technologische Entwicklung drängen Personen mit psychischen Problemen immer mehr an den Rand des Arbeitsmarktes. Das Arbeitstrainingszentrum hat die Aufgabe, dieser Personengruppe ein Angebot der beruflichen Rehabilitation zu bieten mit dem Ziel der gesundheitlichen Stabilisierung, der Klärung beruflicher Fragen, des Erwerbs zusätzlicher Kenntnisse und der erfolgreichen Rückkehr ins Arbeitsleben.

Dies geschieht durch ein Arbeitsangebot in verschiedenen Berufsbereichen. Durch das Training werden die gesundheitliche und ökonomische Situation stabilisiert und die soziale Integration gefördert. Danach wird ein anschließender Wechsel in den allgemeinen Arbeitsmarkt oder eine Höherqualifizierung ermöglicht. Gleichzeitig sollen aber auch psychische und soziale Probleme bearbeitet und neue Wege der Krisenbewältigung erprobt werden. Die Verbesserung der Lebensqualität des Einzelnen durch Arbeitserfahrung mit hohem Realitätsbezug, die Entwicklung neuer Strategien im Berufsleben sowie die erfolgreiche berufliche Reintegration sind die wesentlichen Ziele des Arbeitstrainingszentrums.

TrainerInnen-Team
Das multidisziplinäre Team besteht aus Fachpersonal für den beruflichen und psychosozialen Bereich, Verwaltungspersonal und KonsiliarärztInnen.

Aufnahmebedingungen
Voraussetzung für die Aufnahme in ein ATZ ist ein Gespräch mit einem/einer verantwortlichen MitarbeiterIn, ein Antrag beim zuständigen Arbeitsmarktservice sowie eine positive fachärztliche Stellungnahme.

Anzahl der Trainingsplätze
Es gibt derzeit 226 Trainingsplätze in 15 Betrieben im Raum Oberösterreich.

Betreuungsdauer
Die Dauer beträgt 15 Monate einschließlich einer dreimonatigen Probezeit. Im Rahmen des Trainings werden Praktika in externen Betrieben von den TeilnehmerInnen absolviert.

Finanzierung
Die Finanzierung erfolgt durch das Arbeitsmarktservice OÖ, die Pensionsversicherungsanstalt und Eigenerlöse.

Öffnungszeiten (Standard):
Montag - Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 13.30 Uhr
Freitags in der Küche teilweise bis 16.00 Uhr

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Bewerbung, Jobsuche, berufliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, berufliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung

autonomes Frauenzentrum
Starhembergstraße 10/2, 4020 Linz

Frauenberatungsstelle und Opferschutzeinrichtung für Frauen, die von sexueller Gewalt betroffen sind

weitere Informationen und Kontakt

Beratungen werden für Frauen aus ganz Oberösterreich unabhängig, anonym und kostenfrei angeboten.

Die Unterstützung umfasst juristische und psychosoziale Beratung bei Beziehungsproblemen, Trennung, Scheidung,
sowie bei psychischer, körperlicher oder sexueller Gewalt.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit der Prozessbegleitung bei sexueller Gewalt.

Darüber hinaus bieten wir Selbstverteidigungskurse für Frauen, sowie Bildungs- und Kulturveranstaltungen an und verfügen über eine frauenspezifische Bibliothek.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr
  • Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr

telefonisch erreichbar: Montag bis Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr; zusätzlich Montag und Donnerstag: 13.00 - 16.00 Uhr

Bereiche: Gewalt, Homosexualität, LGBTQ+, Scheidung/Trennung, Sexualität, speziell für Frauen, Finanzielles, Kinderrechte, Probleme in der Familie, alleinerziehend, Scheidung, Unterhalt, einmalige Hilfen, Familie, Gewalt, Partnerschaft, Verbrechen, Kinderrechte, Scheidung

Beratungsstelle LENA
Steingasse 25/2, 4020 Linz

Beratung, Unterstützung und Begleitung für Menschen, die in der Prostitution/den sexuellen Dienstleistungen (SDL) arbeiten oder gearbeitet haben

weitere Informationen und Kontakt

für: Menschen, die in der Prostitution/in den sexuellen Dienstleistungen arbeiten bzw. gearbeitet haben.
alle Nationalitäten, Herkunftsländer, Religionszugehörigkeiten und sexuellen Orientierungen/Identitäten
unabhängig davon, ob sie freiwillig, selbstbestimmt oder zwangsweise in der Prostitution / in den SDL arbeiten
unabhängig davon, ob sie ihre Tätigkeit weiterführen oder beenden wollen bzw. können

LENA leistet Hilfe zur Selbsthilfe sowie Aufklärungsarbeit, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Prostituierten/Sexdienstleister*Innen (SDL) zu verbessern.

Spezielle Angebote:

  • kontinuierliche und aufsuchende Sozialarbeit in Bordellen, Clubs, Laufhäusern in OÖ Bezirken
  • Begleitung z.B. zu Behörden, anderen Einrichtungen, Krankenanstalten, etc.
  • die Inanspruchnahme der Angebote / der Beratung von LENA ist freiwillig, kostenlos und vertraulich!
  • Dolmetschmöglichkeit nach Bedarf - Terminvereinbarung nötig

Öffnungszeiten:
Montag: 14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag - Donnerstag: 10.00 - 12.00 Uhr
und nach telefonischer Terminvereinbarung

Bereiche: spezielle Berufsgruppen, Gesundheitsangebote

Beratung und Hilfe in belasteten Familiensituationen (HBF) – Flexible Hilfen
Willingerstraße 21, 4030 Linz

Unterstützung für Familien in akuten Krisensituationen

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Birgit Mayr-Mauhart

nur mit Zuweisung durch Kinder- und Jugendhilfe, Land OÖ

Meist gelingt es Eltern gut, auf die Bedürfnisse ihrer Kinder zu achten. In Krisensituationen kann es jedoch zu kurzfristiger Überforderung kommen. Wir unterstützen Eltern, diese Krisen zu überwinden. Wir stärken sie und ihre Ressourcen, damit sie auch in Zukunft handlungsfähig bleiben. Die PädagogInnen sind mobil und beraten vor Ort. HBF ist eine freiwillige und präventive Unterstützungsform, die Erziehungsberechtigte wieder erziehungsfähig macht. Gemeinsam meistern wir belastende Familiensituationen und erarbeiten entwicklungsfördernde Lösungen. Die Unterstützung beginnt vor einer Kindeswohlgefährdung und dient der Bewältigung der Alltagssituation:

  • Unterstützung in Erziehungsaufgaben
  • Förderung von Akzeptanz und Mitbestimmung
  • Förderung der Autonomie der Familie

Bereiche: Probleme in der Familie, Familie, Gewalt, Sucht, Suizid, Tod, Unfall, Verbrechen

Berufsausbildungsassistenz
Grillparzerstraße 50, 4020 Linz

Begleitung, Beratung und Unterstützung für Jugendliche und deren Lehrbetriebe

weitere Informationen und Kontakt

für: Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf am Ende der Pflichtschulzeit, mit negativem bzw. ohne NMS- oder Hauptschulabschluss, mit einer Behinderung im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetzes bzw. des jeweiligen Landesbehindertengesetzes, mit sonstigen Erschwernissen 

Zuweisung durch Jugendcoaching, AMS, (Jugend-)Arbeitsassistenz

Wir entwickeln laufend neue Ansätze und Methoden, um die besonderen Bedürfnisse von Jugendlichen und ihren individuellen Unterstützungsbedarf zu berücksichtigen und somit gemeinsam die Basis für den erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben zu schaffen.

Zusätzlich zu regulären Lehre gibt es zwei Möglichkeiten für eine Ausbildung für Jugendliche mit Unterstützungsbedarf: eine Lehre mit verlängerter Lehrzeit sowie eine Teilqualifizierung in einem Lehrberuf (Teillehre). Zwischen den Ausbildungsformen verlängerte Lehre, Teillehre und reguläre Lehre und reguläre Lehre kann bei Bedarf gewechselt werden.

Lehrausbildung gem. BAG § 8b und LFBAG § 18a

Bereiche: 2. Arbeitsmarkt, Speziell für Jugendliche, Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, Beratung, speziell für Jugendliche, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung

Berufsinfozentrum BIZ Braunau
Laaber Holzweg 44, 5280 Braunau

Informationsdrehscheibe für Ausbildung und Beruf, persönliche Beratung

weitere Informationen und Kontakt

für: Erwachsene, Jugendliche, Eltern, LehrerInnen, SchülerInnen

In den BerufsInfoZentren (BIZ) des AMS steht Ihnen eine große Auswahl an Informationsmedien über Berufe, Beschäftigungsmöglichkeiten sowie Ausbildungen und Weiterbildungen zur Verfügung. Sämtliche Angebote im BIZ sind kostenlos und anbieterunabhängig.

Die BIZ-BeraterInnen unterstützen Sie gerne mit einer auf Sie abgestimmten, persönlichen Berufs- und Bildungsberatung. Vereinbaren Sie einfach einen Termin bei Ihren BIZ-BeraterInnen und erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten.

Darüber hinaus gibt es viele praktische Unterstützungen: 

  • Auf unseren Computern können Sie online Angebote zu Berufsorientierung und Berufsinformation nutzen.
  • Sie können selbständig nach offenen Stellen in Österreich und Europa suchen und auch gleich Ihre Bewerbung online stellen.
  • Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen erstellen und ausdrucken.
  • Zudem bietet jedes BIZ Veranstaltungen zu verschiedenen Themen rund um Beruf und Arbeitswelt sowie viele Informationen und Kontakte aus der Region.

Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr

Bereiche: Berufsorientierung, Bewerbung, Jobsuche, Weiterbildung, Beratung, Weiterbildung

Betreubare Wohnformen Aspach
Dr. Finstererweg 2, 5252 Aspach

Wohnform für SeniorInnen mit großer Selbstbestimmung

weitere Informationen und Kontakt

für: SeniorInnen

"Soviel Selbständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig“" ist das Motto der Betreubaren Wohnungen. Diese besondere Wohn- und Lebensform für SeniorInnen verbindet Selbstbestimmtheit und Sicherheit bis ins hohe Alter. Sie ist eine zeitgemäße Alternative für Menschen, die eine barrierefrei gestaltete, individuelle Mietwohnung wünschen. Hier können sie die Vorzüge einer eigenen Wohnung nutzen, bekommen dort, wo es nötig ist, Unterstützung und genießen Gemeinschaftsaktivitäten. Betreuungsleistungen oder Essen auf Rädern können je nach Wunsch und Bedarf zugekauft werden. Eine Caritas-MitarbeiterIn ist regelmäßig mit den HausbewohnerInnen in Kontakt, somit ist für benötigte Hilfestellung gesorgt.

Das Angebot umfasst:

  • 50 - 70 m2 Zwei- bzw. Dreiraumwohnungen, Kellerabteil, Parkplatz
  • barrierefreie Wege innerhalb und rund um die Wohnanlage
  • Gemeinschaftsraum

Bereiche: Wohnen im Alter

Betreubare Wohnformen Höhnhart
Höhnhart 28, 5251 Höhnhart

Wohnform für SeniorInnen mit großer Selbstbestimmung

weitere Informationen und Kontakt

für: SeniorInnen

"Soviel Selbständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig“" ist das Motto der Betreubaren Wohnungen. Diese besondere Wohn- und Lebensform für SeniorInnen verbindet Selbstbestimmtheit und Sicherheit bis ins hohe Alter. Sie ist eine zeitgemäße Alternative für Menschen, die eine barrierefrei gestaltete, individuelle Mietwohnung wünschen. Hier können sie die Vorzüge einer eigenen Wohnung nutzen, bekommen dort, wo es nötig ist, Unterstützung und genießen Gemeinschaftsaktivitäten. Betreuungsleistungen oder Essen auf Rädern können je nach Wunsch und Bedarf zugekauft werden. Eine Caritas-MitarbeiterIn ist regelmäßig mit den HausbewohnerInnen in Kontakt, somit ist für benötigte Hilfestellung gesorgt.

Das Angebot umfasst:

  • 50 - 70 m2 Zwei- bzw. Dreiraumwohnungen, Kellerabteil, Parkplatz
  • barrierefreie Wege innerhalb und rund um die Wohnanlage
  • Gemeinschaftsraum

Bereiche: Wohnen im Alter

Bezirkshauptmannschaft BH Braunau
Hammersteinplatz 1, 5280 Braunau

weitreichende Informationen zu sozialen Themen und sozialen Leistungen

weitere Informationen und Kontakt

Die Sozialabteilung der Bezirkshauptmannschaft ist Anlaufstelle für Fragen zu Kinder- und Jugendhilfe, Mutterberatung sowie Sozialhilfe. 

Informationen über Sozialhilfe, Flüchtlingswesen, Obdachlosenbetreuung, Haushaltshilfe, Pflegegeld und Angebote für Menschen mit Beeinträchtigungen werden hier zur Verfügung gestellt.

Bereiche: Mindestsicherung, Familienbetreuung, Finanzielles, Mütterberatung, Pflegefamilie - IN-Betreuung, Probleme in der Familie, Schwangerschaft, alleinerziehend, Beihilfen, einmalige Hilfen, Pflege

Bildungssystem in Österreich

Übersicht in 20 Sprachen

weitere Informationen und Kontakt

entwickelt von Euroguidance Österreich

Bereiche: Basisbildung, Nachholen von Bildungsabschlüssen, speziell für Jugendliche, speziell für Kinder, Anerkennung von Bildungsabschlüssen

BIZ (Berufsinfozentren) Veranstaltungen
Scharitzerstraße 11, 4020 Linz

Unterstützung zur Berufswahlentscheidung für SchülerInnen ab der 7. Schulstufe

weitere Informationen und Kontakt

IAB Institut für Ausbildungs- und Beschäftigungsberatung
Renate Reisinger

für: Schülerinnen und Schüler ab der 7. Schulstufe, Schulklassen

Im Auftrag des AMS OÖ werden Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Schulstufe in allen Bezirken durchgeführt. Ziele sind die Unterstützung der Jugendlichen bei ihrer Berufswahlentscheidung und die Stärkung ihrer Handlungsfähigkeit.

Kompetenzworkshops
Die Jugendlichen erarbeiten spielerisch ihre persönlichen, sozialen und fachlich-methodischen Kompetenzen und verschriftlichen diese in ihrer persönlichen Kompetenzbilanz.

Berufsinformationstage
Die Jugendlichen setzen sich mit ihren Berufswünschen auseinander, erarbeiten berufliche Perspektiven und bereiten ihre nächsten Schritte vor.

Bewerbungstage
Die Jugendlichen erfahren Grundlegendes zu Bewerbungen und trainieren selbstbewusstes und kompetentes Auftreten.

BIZ Technik-Rallye – speziell für Mädchen
Die Mädchen testen ihre handwerklich-technischen Fähigkeiten durch Arbeiten mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen.

 

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr

Bereiche: Berufsorientierung, Speziell für Jugendliche, speziell für Jugendliche

Boys' Day
Gewerbepark 6, 4040 Linz

gendersensible Berufsorientierungskampagne für Burschen ab 12 Jahren

weitere Informationen und Kontakt

für: alle Jugendlichen ab 12 Jahren, mit Interesse an Pflege oder Erziehungsberufen in sozialen Einrichtungen, Ausbildungsstätten, Kindergärten, Krankenhäusern, Senioren- und Pflegeheimen. 

Der Boys' Day ist eine gendersensible Berufsorientierungskampagne für Burschen ab 12 Jahren und wird von der ÖSB Consulting österreichweit umgesetzt. Am Boys' Day Aktionstag können Burschen in ganz Österreich soziale Berufe kennenlernen. Der Wandel des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes eröffnet auch für Burschen neue Chancen jenseits einer geschlechterstereotypen Berufswahl.

Sozialeinrichtungen öffnen an diesem Tag ihre Türen für Burschen und tragen sich unter www.boysday.at in die Aktionslandkarte ein. Dadurch haben männliche Jugendliche die Möglichkeit in sozialen Einrichtungen, Ausbildungsstätten, Kindergärten, Krankenhäusern, Senioren- und Pflegeheimen zu schnuppern und mit VertreterInnen der Erziehungs- und Pflegeberufe über deren beruflichen Alltag zu sprechen. Die Burschen können sich einzeln oder in der Gruppe für eine Veranstaltung auf der Aktionslandkarte aufbuchen und einen Platz reservieren.

Weiterführende Informationen erteilt Ihnen die Regionalverantwortliche für Oberösterreich, DSA Judy Salamon gerne. Boys' Day ist eine Initiative des Bundesministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Konsumentenschutz.

Nicht vergessen: jedes Jahr ist am 2. Donnerstag im November der Boys' Day Aktionstag!

Bereiche: Arbeiten im Sozialbereich, Berufsorientierung, Freiwilligenarbeit, Speziell für Jugendliche, Beratung, Bildung/Soziales, speziell für Jugendliche

Caritas Sozialberatung Braunau
Salzburger Straße 20, 5280 Braunau

Beratung und Hilfe für Menschen in existentiellen Notsituationen

weitere Informationen und Kontakt

Voraussetzung sind Volljährigkeit und ein rechtmäßiger Aufenthalt in Österreich. Ausgenommen sind AsylwerberInnen und Subsidiär Schutzberechtigte in der Grundversorgung.

Neben einer umfassenden professionellen Beratung wird gegebenenfalls auch eine finanzielle Überbrückungshilfe geleistet.
Mit 12 Beratungsstellen und Sprechtagen ist die Caritas Sozialberatung über ganz Oberösterreich verteilt.

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag: 9.00-12.00

Terminvereinbarung erwünscht

Bereiche: Finanzielles, Schwangerschaft, Behörden, Mindestsicherung, einmalige Hilfen, Existenzsicherung, Flucht/Asyl, Flucht/Asyl

Case Management Mindestsicherung (Braunau)
Kirchenplatz 17, 5280 Braunau

weitere Informationen und Kontakt

für: Arbeit suchende Personen, die Bedarfsorientierte Mindestsicherung beziehen.

Beratung und Unterstützung wenn es darum geht, Arbeit zu finden und die eigene Lebenssituation zu verbessern. 

„Case Management“ heißt, dass wir uns um jeden Fall gesondert kümmern. Denn jeder Mensch ist einzigartig, jeder Lebenslauf anders. Wir konzentrieren wir uns auf Ihre Erfahrungen und Stärken. In regelmäßigen Einzelgesprächen helfen wir Ihnen dabei, die nächsten Schritte Ihrer Jobsuche gezielt anzugehen, Hindernisse aus dem Weg zu räumen und Zuversicht zu gewinnen. Auf Wunsch begleiten wir Sie zu Behördenterminen, Beratungseinrichtungen und Bewerbungsgesprächen.

nur durch Zuweisung der Bezirksverwaltungsbehörde oder der regionalen AMS-Geschäftsstelle

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Berufsorientierung, Bewerbung, Jobsuche, Wiedereinstieg, Behörden, Mindestsicherung, Arbeit

Div-in-co
Steingasse 25, 4020 Linz

Beratung für Unternehmen und weibliche Angestellte mit Fluchterfahrung

weitere Informationen und Kontakt

„div-in-co“ steht für Diversität, Inklusion und Consulting.

Das Projekt bietet Beratung und Begleitung für Unternehmen und für Frauen mit Fluchterfahrung – kostenlos und individuell abgestimmt auf die jeweiligen Bedarfe.

Ziel ist es, Unternehmen und Frauen bei der Integration in der Arbeitswelt zu unterstützen und zu stärken. Für beide Seiten soll die Beschäftigung von Frauen mit Fluchterfahrung ein Gewinn sein und neue Potenziale schaffen.

Termine nach Vereinbarung

Bereiche: Speziell für Frauen, Speziell für MigrantInnen, speziell für Migrant/innen, Arbeit, Flucht/Asyl, speziell für Frauen

Drogenambulanz
Wagner-Jauregg-Weg 15, 4020 Linz

Abklärung und Behandlung von Drogenabhängigkeit und damit in Verbindung stehenden Krankheiten

weitere Informationen und Kontakt

Eine Entzugsbehandlung (körperliche Entgiftung) kann entweder ambulant durchgeführt oder eine stationäre Entzugsbehandlung im Rahmen der Ambulanz vorbereitet werden. Abgesehen von diesem abstinenzorientierten Ansatz kann unter bestimmten Umständen bei Opiatabhängigkeit (z.B. Heroin) eine Substitutionsbehandlung (Drogenersatz-Programm) erfolgen. Dabei werden medizinisch verschreibbare Opiate per Rezept verordnet und die Betroffenen können nach Bestätigung durch den zuständigen Amtsarzt diese Medikamente in einer Apotheke einnehmen. Für diese besondere Form der Behandlung gelten spezielle gesetzliche Auflagen, deren Einhaltung mehrfach kontrolliert wird.

Zum ambulanten Termin ist eine Überweisung durch die Hausärztin/den Hausarzt bzw. die Fachärztin/den Facharzt mitzubringen.

Öffnungszeiten: 
Montag bis Donnerstag: 7.30 bis 15.30 Uhr
Freitag: 7.30 bis 12.30 Uhr
Ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung!

Bereiche: Sucht, Sucht

EGO Braunau
Ringstraße 45, 5280 Braunau

Beratungsstelle für Suchtfragen, auch für Angehörige

weitere Informationen und Kontakt

für: KonsumentInnen von illegalen Substanzen und Personen mit Medikamentenmissbrauch sowie Angehörige

Bei Konsum von illegalen Substanzen und bei Medikamentenmissbrauch bieten die ambulanten Suchtberatungsstellen Information, Beratung, Begleitung, Psychotherapie und medizinische und juristische Beratung an. Die Angebote richten sich an Betroffene, Angehörige und andere Beteiligte. Die BeraterInnen arbeiten sowohl abstinenzorientiert als auch suchtbegleitend.

Unsere Leistungen können vertraulich, auf Wunsch auch anonym und kostenlos in Anspruch genommen werden.

Öffnungszeiten:
Montag: 15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung unter 07722-84 678

Bereiche: HIV, Sucht, psychosoziale Beratung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Sucht, Suchtmittelgesetz

EGO Braunau - Alkoholberatung
Ringstraße 45, 5280 Braunau

Beratungsstelle für Betroffene, Angehörige und andere Beteiligte

weitere Informationen und Kontakt

Wenn der Umgang mit Alkohol zum Problem wird, kann ein Gespräch Klarheit und Orientierung geben.

  • Information
  • Psychosoziale Beratung und Betreuung
  • Psychotherapie
  • Medizinische Beratung
  • Gruppenangebote

Wir arbeiten sowohl abstinenzorientiert als auch suchtbegleitend.

Öffnungszeiten:
Donnerstag: 8.00 - 12.00 Uhr
Freitag: 16.00 - 18.00 Uhr (telefonische Erreichbarkeit)
07722-84 678

Bereiche: HIV, Sucht, psychosoziale Beratung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Sucht, Suchtmittelgesetz

ELCO - Elterncoaching /KICO - Kindercoaching
Pollheimerstraße 15, 3. Stock, 4600 Wels

Coaching und Beratung für Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil

weitere Informationen und Kontakt

für:
ELCO Coaching und Beratung für psychisch erkrankte Eltern
ELCO Coaching und Beratung für Angehörige und nahe Bezugspersonen
KICO Coaching und Beratung für Kinder und Jugendliche (von 4 bis ca. 20 Jahren)
KICO Gruppe für Kinder von 8-12 Jahren
KICO Coaching und Beratung für Geschwister von psychisch erkrankten Kindern

Die Angebote richten sich in erster Linie an Familien in den Bezirken Wels, Wels-Land, Grieskirchen und Eferding

ELCO unterstützt um mit den besonderen Herausforderungen in ihrer Situation umzugehen. In Einzel- und/oder Familiengesprächen wird auf die individuellen Bedürfnisse der Familie eingegangen. Häufig beinhalten die Beratungsgespräche eine kindgerechte Aufklärung über die psychische Erkrankung, die Aktivierung sozialer Ressourcen, da stabile und sichere Bezugspersonen die Kinder und Jugendlichen stärken oder die Entwicklung von Krisenplänen für den Fall, dass es dem betroffenen Elternteil wieder schlechter geht.

KICO ist Coaching und Beratung für Kinder psychisch kranker Eltern an. Kinder von Eltern mit eine psychische Erkrankung wie z.B. eine Depression, Suchterkrankung, Schizophrenie oder Angststörung können die Situation oft nicht verstehen. Sie haben häufig niemanden mit dem sie darüber reden können und manchmal suchen sie den Grund dafür sogar bei sich selbst. Manche Kinder übernehmen zu viel Verantwortung in der Familie, was zu einer Überforderung führen kann. Auch die mit der Krankheit einhergehende Tabuisierung und Stigmatisierung stellt für die Kinder eine große Belastung dar. Die Kindergruppe und Einzelgespräche bieten hier Unterstützung.

 

Vereinbaren Sie telefonisch oder per eMail einen Termin für ein Erstgespräch.

Das Angebot ist kostenlos und freiwillig.

Öffnungszeiten:
Dienstag: 9.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 - 18.00 Uhr (Jounaldienst: 11.00 - 12.00 Uhr)
Donnerstag: 8.00 - 17.00 Uhr

Bereiche: Elternbildung, Kinderrechte, Probleme in der Familie, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, Gesundheitsprävention, Gesundheitsversorgung, Sucht, psychosoziale Beratung, speziell für Jugendliche, speziell für Kinder, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung

Erziehungs- und Familienberatungsstelle OÖ Linz
Kärntnerstraße 16, 4021 Linz

Anlaufstelle für familienrelevante Themen

weitere Informationen und Kontakt

Öffnungszeiten:
jeden Donnerstag: 18.00 - 20.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung

Bereiche: Erstberatung - Weitervermittlung, Finanzielles, Kinderbetreuung, Probleme in der Familie, Schwangerschaft, alleinerziehend

FAB Pro.Work (Braunau)
Industriezeile 50, 5280 Braunau

Geschützte Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen

weitere Informationen und Kontakt

FAB - Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung

FAB Pro.Work bietet im Auftrag des Landes Oberösterreich Menschen mit Beeinträchtigungen Geschützte Arbeitsplätze gemäß dem Oö. Chancengleichheitsgesetz.

Das gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt damit Menschen mit Beeinträchtigungen beim Zugang zum Arbeitsmarkt und fördert sie in ihren individuellen Entwicklungs- und Teilhabemöglichkeiten.

Die Geschützten Arbeitsplätze sind entweder in eigenen FAB-Produktionsstätten oder - über betreute Arbeitskräfteüberlassung - in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes angesiedelt.

Produktionsstätten von FAB Pro.Work gibt es in Linz, Wels, Ried im Innkreis, Braunau, Vöcklabruck und Steyr. Geschützte Arbeit in Betrieben wird in ganz Oberösterreich angeboten.

Als professioneller Outsourcing-Partner der Wirtschaft - zertifiziert nach ISO 9001:2008 - arbeiten wir in den unterschiedlichsten Bereichen der Lohnfertigung, wie z.B.:

  • Metallbearbeitung
  • Kunststoffbearbeitung
  • Holzbearbeitung
  • Verpackung
  • Assembling/Disassembling
  • Serienmontagen Elektrotechnik
  • Qualitätskontrollen
  • Sortierarbeiten


FAB Pro.Work ist somit beides - ein gemeinnütziges Sozialunternehmen und ein anerkannter Dienstleister für zahlreiche große und kleine Unternehmen.

nur durch Zuweisung des Land OÖ

 

Bereiche: Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

FAB Pro.Work Geschützte Arbeit in Betrieben (Braunau)
Oberbrunnerweg 7, 4910 Ried im Innkreis

Geschützte Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen

weitere Informationen und Kontakt

FAB - Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung
Johann Alois Angleitner

FAB Pro.Work bietet im Auftrag des Landes Oberösterreich Menschen mit Beeinträchtigungen Geschützte Arbeitsplätze gemäß dem Oö. Chancengleichheitsgesetz.

Die Geschützten Arbeitsplätze sind entweder in eigenen FAB-Produktionsstätten oder in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes angesiedelt.

Die MitarbeiterInnen von "FAB Pro.Work Geschützte Arbeit in Betrieben" arbeiten im Rahmen einer gemeinnützigen, begleiteten Arbeitskräfteüberlassung in Unternehmen des ersten Arbeitsmarktes.

FAB Pro.Work bietet ihnen damit:

  • Wertschätzung und soziale Integration am ersten Arbeitsmarkt
  • Weiterentwicklung und Förderung der beruflichen Qualifikation
  • eigenständige und selbstverantwortliche Lebensführung


Die Geschützte Arbeit in Betrieben wird in ganz Oberösterreich angeboten.

Das Team Linz betreut die Bezirke:
Ried, Schärding, Braunau

nur durch Zuweisung des Land OÖ

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00-16.00
Freitag: 8.00-12.00

Bereiche: Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Fachhochschule FH Campus Linz
Garnisonstraße 21, 4020 Linz

Sozial- und Verwaltungsmanagement, Soziale Arbeit, andere Lehrgänge

weitere Informationen und Kontakt

für beide Studienzweige ist eine Aufnahmeprüfung zu absolvieren.

Studienzweig Sozialmanagement
SozialmanagerInnen sind SpezialistInnen für Managementaufgaben im Bereich von Sozial- und Gesundheitsdienstleistungen. Herzstück des Bachelorstudiums ist der Erwerb fundierter betriebswirtschaftlicher Kompetenzen mit Bezug auf die Erfordernisse der Sozialwirtschaft. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Kenntnis der wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sozialer Dienste. Dabei spielen Grundkenntnisse der Bedürfnislagen der vielfältigen Zielgruppen sozialer Dienste, etwa von alten Menschen, Menschen mit Behinderungen, Menschen mit psychosozialem Unterstützungsbedarf, Kindern und Jugendlichen oder gesellschaftlichen Randgruppen eine wichtige Rolle. Auch auf den Ausbau Sozialer Kompetenzen wird Wert gelegt.

Studienzweig Soziale Arbeit:
Professionelle Soziale Arbeit fördert den sozialen Wandel, soziale Entwicklung und sozialen Zusammenhalt sowie die Befähigung und Befreiung von Menschen. Prinzipien der sozialen Gerechtigkeit, Menschenrechte, gesellschaftliche Verantwortung und Respekt vor Diversität sind elementar für die Soziale Arbeit. Auf der Basis von Methoden und Theorien der Sozialen Arbeit und vielfältigen wissenschaftlichen Grundlagen hilft Soziale Arbeit, die Herausforderungen des Lebens zu bewältigen.

Der Bachelorstudiengang „Soziale Arbeit“ bietet eine interdisziplinäre Ausbildung für ExpertInnen, die Menschen beraten, begleiten und unterstützen sowie Hilfeprozesse planen und organisieren. Das Studium sichert eine praxisbezogene Berufsausbildung und hat das generelle Ausbildungsziel: „Lernen, wie Helfen gelingt!“

Bereiche: Arbeiten im Sozialbereich, Bildung/Soziales

Familienberatung
Willingerstraße 21, 4030 Linz

weitere Informationen und Kontakt

für: Väter, Mütter, Paare, Familien, Jugendliche, Großeltern

In der Familien- und Erziehungsberatung finden Sie Hilfe

  • bei Erziehungsfragen
  • Entwicklungskrisen und Entwicklungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Schwierigkeiten in der Schule
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • psychischen Belastungen 


Zusätzlich bieten wir die Abklärung von Lese-Rechtschreibstörungen bei Kindern im Schulalter (anerkannt durch den Landesschulrat f. OÖ).

Unterstützung bei Paar- und Familienthemen:

  • Themen der Lebensplanung
  • Sexualität
  • Beziehungskrisen, z.B. Probleme in der Partnerschaft, Generationenkonflikte, Trennung ...
  • Beratung für werdende Eltern zu Pränataldiagnose und Behinderung


Unterstützung in Lebenskrisen wie

  • Verluste wie Arbeitslosigkeit, Tod naher Angehöriger ...
  • Schwerer Krankheit oder / und Suchtverhalten
  • Selbstmordgedanken
  • Gewalterfahrungen


Beratungstermine erhalten Sie nach telefonischer Vereinbarung. Die Beratung ist kostenlos.
Gefördert aus Mitteln des Familienministeriums.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 bis 12.00 Uhr, 12.30 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr

Bereiche: Gewalt, Mobbing, Paarberatung, Scheidung/Trennung, Sexualität, Probleme in der Familie, Schwangerschaft, alleinerziehend, Familie

Familienberatung für Menschen mit mit Beeinträchtigungen und deren Angehörige
Rechte Donaustraße 7, 4020 Linz

weitere Informationen und Kontakt

Miteinander GmbH
Andrea Knechtel

Die Familienberatungsstelle der Miteinander GmbH ist für Menschen mit Beeinträchtigung und/oder deren Angehörige gedacht, sowie zur Unterstützung für alle, die Menschen mit Beeinträchtigungen begleiten.

Das Angebot umfasst Beratungen in sozialen Angelegenheiten, pädagogische, psychologische, rechtliche und wirtschaftliche Beratungen, sowie die Begleitung zu Ämtern und Behörden.

Die Beratungen sind anonym, vertraulich und kostenlos und werden in ganz Oberösterreich angeboten.

Öffnungszeiten:
jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat: 9.00 bis 13.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Bereiche: speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Behörden, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Familienberatungsstelle Schalchen / Mattighofen
Neudorf 22 a, 5231 Schalchen

Beratung bei Problemen und Fragen rund um das Thema Familie

weitere Informationen und Kontakt

Vertraulich und anonym

Die Berater unserer Familienberatung in Oberneukirchen stehen Ihnen bei Problemen und Fragen rund um das Thema Familie gerne zur Seite. In vertraulichen Gesprächen werden Lösungsansätze erarbeitet. Die Beratungen sind überwiegend kostenlos.

Angebot

  • Familien- und Paarberatung
  • Individuelle Lebenskrisen
  • Erziehungsberatung
  • Scheidung und Trennung (Elternberatung §95, Besuchsbegleitung)
  • Hilfe für Familien von Menschen mit Beeinträchtigung
  • Rechtsberatung (Familienrecht)

Öffnungszeiten:
Mittwoch: 14.00 - 16.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Bereiche: Paarberatung, Scheidung/Trennung, Probleme in der Familie, psychosoziale Beratung, Familie, Scheidung

Familienbundzentrum Aspach
Marktplatz 9, 5252 Aspach

Treffpunkt für Eltern und Kind, Elternbildung

weitere Informationen und Kontakt

für: Eltern und Kinder

Oasen für Familien. Familien finden in herzlicher Atmosphäre Rat und Unterstützung, ein breites Kurs- und Weiterbildungsprogramm, Eltern-Kind-Gruppen sowie Möglichkeiten zur Kinderbetreuung. Unsere Familienbundzentren sind beliebte Treffpunkte für Eltern und Kinder. Unvergessliche Momente warten auf Sie und Ihre Kinder. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  • Eltern-Kind-Gruppen/Spielgruppen
  • Loslass-Gruppen
  • Offene Treffs
  • Mutterberatung
  • Kurse- und Workshops, Events
  • Vorträge
  • Kinderbetreuung und Ferienprogramme
  • Räume mieten

Bereiche: Eltern-Kind-Zentren, Elternbildung, Freizeit, Kinderbetreuung, Mütterberatung, Probleme in der Familie, Schwangerschaft, alleinerziehend

Familienstiftung / Hilfsfonds für Familien, Alleinerziehende und Schwangere in Not
Kapuzinerstraße 84, 4020 Linz

Einmalige finanzielle Unterstützung für Frauen/Familien

weitere Informationen und Kontakt

für Familien, Alleinerziehende und Schwangere ohne bzw. mit sehr geringem Einkommen und mindestens einem noch nicht schulpflichtigen Kind (wohnhaft in OÖ, unabhängig von Nationalität, Religion und Lebensform)

Einmalige finanzielle Unterstützung für Frauen/Familien mit mindestens einem noch nicht schulpflichtigen Kind in Form einer Beihilfe für Wohnzwecke (Miete, Strom, Heizung) bzw. zur Sicherung des Lebensunterhalts oder für notwendige Anschaffungen.

Anträge können ausschließlich über entsprechende Beratungsstellen eingebracht werden.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: Schwangerschaft, alleinerziehend, einmalige Hilfen, Mietschulden, speziell für Frauen

filino Berufsbekleidung (Braunau)
Stifterstraße 5, 5280 Braunau

Arbeit im geschützten Rahmen für Frauen mit psychosozialer Einschränkung

weitere Informationen und Kontakt

filino bietet Frauen mit psychosozialer Einschränkung und/oder körperlicher Beeinträchtigung die Möglichkeit einer Arbeit im geschützten Rahmen. Wir bieten Dienstverträge mit voller sozial- und arbeitsrechtlicher Absicherung durch Pensions- und Krankenversicherung. Ziel ist die gesundheitliche Stabilisierung, die finanzielle Absicherung und die soziale und berufliche Integration der Mitarbeiterinnen mit Beeinträchtigung.

Arbeitsangebote im filino:

  • Industrielle Serienfertigung von Textilien
  • den Fähigkeiten entsprechende Arbeitsplanung und Vorbereitung
  • Unterstützen beim Erlernen von Schlüsselkompetenzenf
  • Individualisierte Personalentwicklung


nur durch Zuweisung des Magistrat

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 7.00 - 15.45 Uhr
Freitag: 7.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: Speziell für Frauen, Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Finanzführerschein
Stockhofstraße 9, 4. Stock, 4020 Linz

Praxisnahes Wissen rund um das Thema Geld für SchülerInnen und Lehrlinge

weitere Informationen und Kontakt

Noch nie hatte eine junge Generation so viel Geld zur Verfügung wie heute. Daher muss der Umgang mit Geld mehr denn je gelernt werden, um den Überblick nicht zu verlieren und nicht in die Schuldenspirale zu geraten. 

Die TeilnehmerInnen erhalten im Rahmen der Ausbildung zum OÖ Finanzführeschein ein praxisnahes Wissen rund um das Thema Geld. Eine aktive und kritische Auseinandersetzung anhand von Beispielen aus dem Leben soll überlegtes und kompetentes Handeln in Finanzfragen fördern.

Stufenmodell für unterschiedliche Zielgruppen

  • OÖ Finanzführerschein BASIC
    für Polytechnische Schulen und 1. Klassen Fachschulen
  • OÖ Finanzführerschein ADVANCED
    für arbeitsmarktpolitische und sozialpädagogische Maßnahmen
  • OÖ Finanzführerschein PROFESSIONAL  
    für 2. und 3. Klassen Berufsschulen, 2. und 3. Klassen Fachschulen und Lehrlinge

Die Themen in den einzelnen Stufen entsprechen speziell dem Alter, dem Wissensstand, den Interessen und dem Schul- bzw. Ausbildungstyp der TeilnehmerInnen und unterscheiden sich sowohl in der inhaltlichen als auch didaktischen Aufbereitung. Unsere Erfahrung zeigt, dass eine mehrmalige Auseinandersetzung mit der Thematik mehr Sicherheit in Finanzfragen gibt und es daher empfehlenswert ist, unterschiedliche Stufen des OÖ Finanzführerscheins zu absolvieren.

Bereiche: speziell für Jugendliche, Prävention, speziell für Jugendliche

First Love Ambulance
Med Campus III., Krankenhausstraße 9, 4020 Linz

Beratungsstelle für junge Mädchen und deren Partner/in

weitere Informationen und Kontakt

Magistrat Linz, Kepler Universitätsklinikum

Was ist eigentlich die First Love Ambulance?
Eine Beratungsstelle für junge Mädchen und ihren Partner oder ihre Partnerin – egal, ob man allein, mit einer Freundin, einem Freund, den Eltern, dem Partner, der Partnerin oder jemand anderem kommen will.

Die First Love Ambulance der Kinder- und Jugendservices Linz und des Kepler Universitätsklinikums steht dir zur Verfügung, wenn du zwischen 12 und 18 Jahren alt bist und Fragen zu Verhütung, Sexualität oder einer (ersten) Beziehung hast. Ein Besuch ist kostenlos, du brauchst keine e-Card und wenn du das möchtest, kannst du dich auch anmelden, ohne deinen Namen zu nennen ("anonym", z.B. mit einem Codewort).

Und was erwartet dich in der First Love Ambulance?
Eine Psychologin, eine Gynäkologin (also Frauenärztin) und eine Krankenschwester helfen dir bei folgenden Themen weiter: „Das erste Mal“, eine neue Beziehung, Beziehungsprobleme, Verhütungsfragen, eine erste Untersuchung bei der Frauenärztin, Unsicherheiten bezüglich deines Körper und seiner Veränderungen, die Regel, Aids und andere Geschlechtskrankheiten usw.

Und wie läuft das ab?
Du kannst einfach am Mittwoch zwischen 15.00 und 17.00 Uhr vorbeikommen – dazu brauchst du weder eine e-Card, noch musst du dich vorher anmelden. Unsere Beratung ist kostenlos und wir unterliegen der Schweigepflicht.

Wo findest du uns?
Im Kepler Universitätsklinikum, Zentrum für Sozialmedizinische Frauenheilkunde und Gendermedizin, Med Campus III., Bau B, 1. Stock. Wir freuen uns auf dich!

Ist die First Love Ambulance jede Woche geöffnet?
Grundsätzlich ja – Ausnahmen sind der Monat August und die Weihnachtsferien. Während der Semesterferien und der Karwoche versuchen wir die Ambulanz zu besetzen, in Ausnahmefällen kann es allerdings sein, dass keine Gynäkologin abkömmlich ist. Es empfiehlt sich daher, vorher telefonisch anzufragen, wenn du an einem Mittwoch in dieser Ferienzeit kommen möchtest.

Bereiche: Sexualität, speziell für Jugendliche

FiT Beratung
Scharitzerstraße 11, 4020 Linz

Teil des FiT Programms (Frauen in Handwerk und Technik)

weitere Informationen und Kontakt

IAB Institut für Ausbildungs- und Beschäftigungsberatung
Silvia Hirschberger

für: Frauen, die sich für eine technisch-handwerkliche Ausbildung interessieren, und Frauen, die bereits am FiT Programm (Frauen in Handwerk und Technik) teilnehmen

nur mit Zuweisung durch AMS

Die FiT Beratung wird im Auftrag des AMS durchgeführt.

Die FiT Beratung ist eine frauenspezifische Beratung während der gesamten Teilnahme am FIT-Programm mit dem Ziel, die Teilnehmerinnen während der Teilnahme an den Angeboten zu begleiten und die Teilnehmerinnen im Anschluss an das Ausbildungsangebot bei der Suche eines entsprechenden Arbeitsplatzes zu unterstützen.

Die FiT Beratung bietet Coaching zu folgenden Themenbereichen an:

  • Information von interessierten Frauen über Möglichkeiten, Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für eine geförderte Ausbildung im handwerklich-technischen Bereich
  • Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen im persönlichen Bereich bzw. Umfeld der Teilnehmerinnen
  • Unterstützung bei der Vereinbarung von Beruf/Teilnahme am FIT Programm und Familie
  • Reflexion des Ausbildungsfortschritts und der Prüfungsvorbereitung
  • Unterstützung bei Problemen in der Gruppe oder im Kursgeschehen
  • Erhebung der Kompetenzen und Erstellung eines Bewerberinnenprofils
  • Aufbau eines Unternehmensnetzwerks zur Information von Unternehmen über das FIT Programm in enger Kooperation mit dem regionalen Service für Unternehmen 
  • Vorbereitung und Begleitung des ausbildungsadäquaten Beschäftigungseinstiegs gegen Ende der Ausbildung inklusive Bewerbungsworkshops

In allen Bezirken in OÖ und an den Ausbildungsstandorten.

KOSTEN: Die Beratung ist für Sie kostenlos.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Qualifizierung, Speziell für Frauen, Weiterbildung, Qualifizierung, speziell für Frauen

Frauenberatungsstelle Frau für Frau
Stadtplatz 6/1, 5280 Braunau

Kostenfreie Beratung/Information für Frauen und Mädchen & frauenspezifische Angebote

weitere Informationen und Kontakt

für: Frauen und Mädchen

  • psychosoziale Beratung
  • Rechtsberatung
  • Beratung bei Arbeit und Beruf
  • Frauengruppen (Selbstwert, Alleinerzieherinnen, etc.)
  • Frauenübergangswohnung

 

Bürozeiten:
Montag – Donnerstag: 9.00 bis 13.00 Uhr
Mittwoch: 16.00 bis 20.00 Uhr

Bereiche: Speziell für Frauen, Gewalt, Scheidung/Trennung, Sexualität, speziell für Frauen, Beratung, speziell für Frauen, Karenz, Probleme in der Familie, Schwangerschaft, alleinerziehend, Scheidung, Unterhalt, psychosoziale Beratung, speziell für Frauen, Scheidung, speziell für Frauen

FrauenBerufsZentrum (FBZ) Braunau
Laaber Holzweg 20, 5280 Braunau

Unterstützung für Frauen, bei der beruflichen Neuorientierung

weitere Informationen und Kontakt

IAB Institut für Ausbildungs & Beschäftigungsberatung
Hans Peter Urban

für: arbeitsuchende Frauen mit Qualifizierungsinteresse

nur mit Zuweisung durch AMS

Das FrauenBerufsZentrum bietet Unterstützung für alle Frauen, die sich beruflich neu orientieren wollen. In Einzel- und Gruppenberatung werden Ihre Fragen rund um Qualifizierung, Karriereplanung und Jobsuche beantwortet.

In der Einzelberatung erstellen Sie einen persönlichen Bildungsplan bzw. eine Bewerbungsstrategie, die Ihre individuelle Situation berücksichtigt und auf Ihren Stärken und Fähigkeiten aufgebaut ist. Sie erhalten fachliche und persönliche Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer nächsten Karriereschritte.

In Workshops erarbeiten Sie eine persönliche Kompetenzbilanz, sodass Sie bei der Planung Ihres beruflichen Weges jederzeit die Übersicht über Ihre Kompetenzen haben. Sie diskutieren mit anderen Frauen Themen wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf und erhalten wichtige Informationen zu Work-Life-Balance, Kommunikation, Verhandlungsstrategien, Selbstpräsentation, Ausbildungswege und Berufsbilder.

Zeitbedarf: 10 Stunden pro Woche für die Workshops; zusätzlich Einzelberatungen
Dauer: 12 Wochen

Die Beratung ist für Sie kostenlos.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 - 15.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Bewerbung, Jobsuche, Qualifizierung, Speziell für Frauen, Weiterbildung, Wiedereinstieg

Frauennotruf

Information, Beratung und Begleitung bei sexualisierter Gewalt

weitere Informationen und Kontakt

Das autonome Frauenzentrum als Frauennotruf OÖ ist eine vom Bundesministerium für Gesundheit und Frauen anerkannte Fachstelle zu sexueller Gewalt gegen Frauen und Mädchen in Oberösterreich.

Das aFz bietet als anerkannte Opferschutzeinrichtung für betroffene Frauen und Mädchen (ab 14 Jahren) und deren weiblichen Bezugspersonen umfassende Information und persönliche Beratungsowie Prozessbegleitung in einem möglichen Strafprozess.

erreichbar: 
Montag bis Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr;
zusätzlich Montag und Donnerstag: 13.00 - 16.00 Uhr

Bereiche: Gewalt, Opferhilfe, Verbrechen

Freiwilliges Soziales Jahr FSJ
Leondinger Straße 16, 4020 Linz

für junge Erwachsene zwischen 18 und 24 Jahren

weitere Informationen und Kontakt

Verein zur Förderung freiwilliger sozialer Dienste
Harald Fartacek

Der konkrete Einsatz in einer gemeinnützigen Sozialeinrichtung ist pädagogisch begleitet und wird durch ein Bildungsprogramm (FSJ-Seminarwochen) ergänzt.

Mögliche Einsatzstellen: Betreuung von Menschen mit Beeinträchtigungen, Altenheime, Einrichtungen für Kinder und Jugendliche, Einrichtungen für wohnungslose Menschen. Einsatzstellen gibt es in ganz Österreich, Mitarbeit in der Einsatzstelle im Ausmaß von 34 Wochenstunden.

Schwerpunkte der FSJ-Seminare: Persönlichkeitsentwicklung und Supervision, Fachliche Einführung, Berufsorientierung.

FSJ-Freiwillige erhalten ein Taschengeld (245,- monatlich), sind sozialversichert und können die Familienbeihilfe (weiter) beziehen. Der Einsatz ist im Freiwilligengesetz geregelt.

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag, 9.30 -  12.00 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag: auch nachmittags von 13.00 - 15.30 Uhr

Bereiche: Arbeiten im Sozialbereich, Berufsorientierung, Freiwilligenarbeit, Speziell für Jugendliche, Bildung/Soziales, speziell für Jugendliche, Freiwilliges Soziales Jahr

Freizeitclub Braunau
Adalbert Stifter Straße 4, 5280 Braunau

Freizeit- und Kommunikationsangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

weitere Informationen und Kontakt

für: Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und Mehrfachbeeinträchtigungen (körperlich und psychisch, sinnes und psychisch, geistig und psychisch) mit vorrangiger psychischer Beeinträchtigung.

pro mente OÖ bietet für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen zahlreiche Freizeit- und Kommunikationsangebote in speziellen Tageszentren an. Ziel ist es, Menschen auch abseits vom Wohn- und Arbeitsbereich, eine Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Gemeinsam werden Ausflüge und Aktivitäten in den Bereichen Bildung, Kultur und Sport geplant und durchgeführt. Die Angebote von Freizeit und Kommunikation können alle Menschen besuchen. Man braucht sich nicht anzumelden, man kann einfach hingehen.

Bereiche: speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Frühe Kommunikations-Förderung Unterstützte Kommunikation
Willingerstraße 21, 4030 Linz

Kommunikation für Kinder mit Spracherwerbsstörungen

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Andrea Leonhartsberger

Wir unterstützen Kinder mit einer erheblichen angeborenen oder erworbenen Spracherwerbsstörung wie z.B. bei Cerebralparese (ICP), Autismusspektrumsstörung, Down Syndrom, Rett Syndrom, usw. Die Frühe Kommunikationsförderung findet zu Hause statt und kann ab dem zweiten Geburtstag bis zum Schuleintritt genutzt werden.

Wir orientieren uns an den Fähigkeiten des Kindes und am Lebensumfeld. Dabei beziehen wir die wesentlichen Bezugspersonen mit ein. Gemeinsam mit ihnen werden geeignete Kommunikationsmethoden erarbeitet, die in den Alltag integriert werden können.

Eingesetzt werden Gebärden, elektronische Hilfsmittel, Symbole, Bilder, Fotos,...

Unser interdisziplinäres Team besteht aus Sonderkindergartenpädagoginnen, Logopädinnen, einer Linguistin und Sonderschulpädagoginnen.

»Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich und können das Gefühl niemandem mitteilen oder sie hassen Kartoffeln, und Sie müssen sie essen, weil Sie nicht sagen können, dass Sie lieber Brot wollen!«

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 bis 12.00 Uhr, 12.30 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr

Bereiche: speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Therapie, speziell für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Gewaltschutzzentrum OÖ
Stockhofstraße 40, 4020 Linz

Beratung bei Gewalt, Stalking und Prozessbegleitung

weitere Informationen und Kontakt

Beratung und Unterstützung bei GEWALT in der Familie/soziales Umfeld, STALKING

  • Hilfestellung zur Erhöhung von Schutz und Sicherheit
  • Gemeinsames Erarbeiten eines Krisenplanes
  • Informationen und Unterstützung nach Wegweisung und Betretungsverbot, Anzeige, nach Verhaftung des Täters oder nach einer Streitschlichtung durch die Polizei
  • Beratung über weitere rechtliche Schritte
  • Unterstützung beim Formulieren und Einbringen von Anträgen bei Gericht
  • Hilfestellung bei Behördenkontakten
  • Psychosoziale und juristische Prozessbegleitung, Begleitung zu polizeilichen Einvernahmen und Gerichtsverhandlungen
  • Weitervermittlung an andere Einrichtungen

 

Psychosoziale und juristische PROZESSBEGLEITUNG im Strafverfahren

  • Info über Anzeige und Begleitung zur Anzeigenerstattung zur Polizei
  • Vermittlung von rechtsanwaltlicher Prozessbegleitung
  • Begleitung zu Einvernahmen und Gerichtsverhandlungen
  • Psychosoziale Beratung und Unterstützung
  • Info über weiterführende Schritte (Verbrechensopfergesetz, Psychotherapie usw.)

 

Unser Angebot ist kostenlos und vertraulich. Wir sind zuständig für ganz Oberösterreich

Beraterinnen: Juristinnen, Psychologinnen, Sozialarbeiterinnen, Soziologinnen

Eingang: Wachreinergasse 2

Bereiche: Gewalt, Probleme in der Familie, Gewalt, Opferhilfe, Partnerschaft, Verbrechen

Haus-Kranken-Pflege für Kinder

bei schweren Krankheiten

weitere Informationen und Kontakt

Ein Arzt oder eine Ärztin muss die Haus-Kranken-Pflege für Kinder verordnen.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Haus-Kranken-Pflege sind für Kinder und Eltern da:

  • wenn die Eltern von kranken Kindern Hilfe brauchen
  • nach einer Operation
  • wenn Wunden nicht heilen
  • wenn Kinder zu früh auf die Welt kommen
  • wenn Kinder nicht selbst schlucken können
  • zur Blutabnahme
  • wenn Kinder von Geburt an krank sind

Was kostet die Haus-Kranken-Pflege für Kinder?
Einen Teil der Kosten müssen Sie selbst bezahlen. Den Rest bezahlt das Land Oberösterreich. Wie viel Sie bezahlen müssen, hängt von Ihrem Einkommen ab.

Bereiche: Pflege, speziell für Kinder

Haushaltsservice
Maderspergerstraße 11, 4020 Linz

Beschäftigung für Langzeitarbeitslose

weitere Informationen und Kontakt

Volkshilfe Gesundheits- und Soziale Dienste GmbH
Petra Lobmeier

für: Langzeitarbeitslose

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Haushalts-Service kommen zu Ihnen nach Hause und übernehmen für Sie:

  • Das Putzen und Aufräumen
  • Zubereiten kleiner Mahlzeiten
  • Das Wäsche-Waschen (und zum Teil auch das Bügeln)
  • Kleine Boten-Gänge
  • Haustiere versorgen
  • Einkaufen
  • Zur Apotheke begleiten
  • Kleine Gartenarbeiten

In Eferding, Rohrbach, Linz und Schlüßlberg gibt es auch ein Bügel-Service.

Jeder Mensch kann das Haushalts-Service oder das Bügel-Service nutzen.

Hier arbeiten Menschen, die schon lange arbeitslos sind. Sie arbeiten für eine begrenzte Zeit im Haushalts- oder Bügel-Service. Sie werden vom Land Oberösterreich und vom Arbeitsmarktservice OÖ mit bezahlt.
Manche haben aber bei der Volkshilfe einen fixen Arbeitsplatz und sind schon viele Jahre dabei.

Wie viel Sie für das Haushalts-Service oder das Bügel-Service bezahlen müssen, hängt davon ab, wie viel Sie verdienen.
Für Menschen mit wenig Geld gibt es Sozial-Tarife.

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Qualifizierung, Wiedereinstieg, berufliche Rehabilitation

Hebammensprechstunde

Besprechen Sie mit einer Hebamme Ihre Fragen zu Schwangerschaft, Geburt und den ersten Lebensmonaten Ihres Kindes

weitere Informationen und Kontakt

Diözese Linz
142

kostenlos, vertraulich
jeden Montag von 9.00 bis 11.00 Uhr, auch an Feiertagen

Bereiche: Mütterberatung, Schwangerschaft, speziell für Kinder

Heil- und Sozialpädagogische Tagesgruppe
Willingerstraße 21, 4030 Linz

für Kinder mit auffälligem Sozialverhalten und/oder Lernstörungen

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Andreas Franzwa

für: Kinder mit auffälligem Sozialverhalten und/oder Lernstörungen (Konzentrations-, Teilleistungs-, Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen)

nur mit Zuweisung durch Kinder- und Jugendhilfe, Land OÖ

In der Heil- und Sozialpädagogischen Tagesgruppe betreuen wir 10 Kinder mit auffälligem Sozialverhalten im Alter von 6 bis 13 Jahren.

Die Kinder erhalten in einer Kleingruppe intensive pädagogische und therapeutische Unterstützung. Die Mädchen und Buben werden täglich nach Unterrichtsende und an schulfreien Tagen ganztags bis maximal 17.00 Uhr betreut (Freitag bis 15.00 Uhr).

Wir betreuen Kinder

  • mit auffälligem Sozialverhalten und/oder Lernstörungen (Konzentrations-, Teilleistungs-, Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen)
  • die ein tragfähiges familiäres Netz haben und deren Eltern bereit sind mitzuarbeiten
  • bei denen eine ambulante Behandlung (Therapie, Beratung) nicht ausreicht, jedoch eine stationäre Betreuung nicht erforderlich ist.

Schwerpunkte unserer Arbeit

  • Betreuung in der Gruppe als therapeutisches Milieu
  • Zusammenarbeit mit den Eltern (Beratung und Begleitung in der Erziehung)
  • Zusammenarbeit mit den Schulen (u.a. mit der im Diakonie Zentrum Spattstraße untergebrachten Heilstättenschule)
  • Multiprofessionelle Eingangsdiagnostik
  • Kinderpsychotherapie, Logopädie, Ergotherapie, Kleingruppentherapie, Einzellernbetreuung
  • Kinder- und Jugendpsychiatrische Behandlung im Haus
  • Nachbetreuung und Lernförderung

Die Aufenthaltsdauer der Kinder in der Tagesgruppe erstreckt sich je nach Bedarf zwischen einem halben Jahr und ca. drei Jahren.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 - 12.00 und 12.30 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: Lernbetreuung, speziell für Jugendliche, speziell für Kinder, junge Menschen mit psychosozialen Entwicklungsauffälligkeiten, Problemen, Kinderrechte, Probleme in der Familie, Therapie, Familie

Heilpädagogische Kindergruppen im Sonderkrankenhaus für Kinder- und Jugendpsychiatrie
Willingerstraße 21, 4030 Linz

für Kinder mit psychosozialen Entwicklungsauffälligkeiten

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Andreas Franzwa

für: Kinder mit psychischen Problemen, Entwicklungsstörungen und Verhaltensstörungen, Aufmerksamkeitsproblemen, Leistungs- und Verhaltensproblemen, Störungen der emotionalen Entwicklung.

nur mit Zuweisung durch Kinder- und Jugendhilfe, Land OÖ

In 3 stationären Heilpädagogischen Kindergruppen betreuen wir jeweils 6 Kinder mit psychosozialen Entwicklungsauffälligkeiten im Alter von 5 - 13 Jahren. Diese therapeutischen Kleingruppen sind ein soziales und emotionales Lernfeld und ermöglichen es den Kindern, Entwicklungsrückstände aufzuholen. Zum Alltag und dem Zusammenleben in den Heilpädagogischen Kindergruppen gehören Schule, Lernen, gemeinsame Mahlzeiten, Therapien, Haushaltstätigkeiten und Freizeitgestaltung.

Ziel ist es, dass die Kinder wieder in ihrer Herkunftsfamilie leben können. Nach einer Verweildauer von ein bis vier Jahren sind die Kinder meist psychisch, emotional und sozial soweit stabilisiert, dass eine Rückführung in die Familie möglich ist. Andernfalls erarbeiten wir gemeinsam mit den Eltern und den zuständigen Stellen andere Perspektiven.

Schwerpunkt Elternarbeit
Die intensive Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Die Eltern sind zu Beginn der Betreuung meist selber in einer Krisensituation und ratlos und überfordert. Wir stärken Eltern in ihrer Erziehungskompetenz durch regelmäßige persönliche und telefonische Kontakte, Beratungsgespräche und Therapie. Kinder und deren Familien erhalten professionelle Unterstützung.

Fachpersonal
Das interdisziplinäre Fachteam besteht aus SozialpädagogInnen, HeilpädagogInnen, Kinder- und Jugendpsychiatern, klinische PsychologInnen, Psycho-und ErgotherapeutInnen, Logopädinnen und Lernförderinnen.
Mit Psychotherapie, Logopädie und Ergotherapie unterstützen wir bei Bedarf den Entwicklungs- und Rehabilitationsprozess der Kinder therapeutisch. Die Behandlungen erfolgen nach ärztlicher Abstimmung/Untersuchung und einer ausführlichen Eingangsdiagnostik.

Bereiche: Lernbetreuung, speziell für Jugendliche, speziell für Kinder, junge Menschen mit psychosozialen Entwicklungsauffälligkeiten, Problemen, Kinderrechte, Probleme in der Familie, Therapie, Familie, Wohnbetreuung

Individualförderung
Schillerstraße 53, 4020 Linz

weitere Informationen und Kontakt

Miteinander GmbH
Monika Schöllhammer

für: Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene, die in Oberösterreich leben und Anspruch auf eine Leistung nach dem Chancengleichheitsgesetz haben.

Der Bedarf wird bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft/Magistrat und der Individualförderung gemeldet.

Die Individualförderung ermöglicht persönliches Lernen und Weiterentwicklung in vielen Lebensbereichen. Die eigenen Wünsche und Bedürfnisse bestimmen die Inhalte und Ziele der Individualförderung.

Pädagogische Fachkräfte unterstützen und begleiten auf dem Weg zum selbst bestimmten Lernziel.

Mögliche Inhalte können ... Lesen - Schreiben - Rechnen, Umgang mit Geld, Hilfe beim Lernen und Vorbereiten auf Prüfungen, Selbstständigkeit im Alltag, eigenständiges Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel, Selbstsicherheit, Kommunikation und Kontaktfähigkeit, ... und ähnliches sein.

Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Individualförderung sind die Zugehörigkeit zur Zielgruppe (Menschen mit Beeinträchtigung ab 6 Jahren), Freiwilligkeit und eigenes Interesse.

Die Kosten für die Individualförderung werden vom Land OÖ übernommen.
Abhängig von der Einkommens- und Vermögenssituation kann ein Selbstbehalt entstehen.

Bereiche: speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, Ausbildungsvorbereitung, Basisbildung, Beihilfen/Förderungen, Lernbetreuung, Nachholen von Bildungsabschlüssen, Weiterbildung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Infos zum Lohnsteuerausgleich

Informationen und Tipps der Arbeiterkammer OÖ

weitere Informationen und Kontakt

Bereiche: Lohnsteuerausgleich

Initiative Job Braunau
Laaber Holzweg 42, 5280 Braunau

Beratung bei Jobsuche und Qualifizierung

weitere Informationen und Kontakt

IAB Institut für Ausbildungs- und Beschäftigungsberatung
Hans Peter Urban

für: Personen, die beim Arbeitsmarktservice (AMS) vorgemerkt sind und individuelle Unterstützung und Beratung hinsichtlich Jobsuche und Qualifizierung in Anspruch nehmen möchten

nur mit Zuweisung durch AMS

Wir sind ein gemeinnütziges Unternehmen, welches auf vielfältige Dienstleistungen im Bereich des regionalen Arbeitsmarktes spezialisiert ist.
Wir bieten individuelle Beratung und Unterstützung rund um die Themen Arbeitslosigkeit, Jobsuche und Qualifizierung für alle Personen, welche beim Arbeitsmarktservice (AMS) vorgemerkt sind. Die Beratungsdauer umfasst maximal 4,5 Monate und erfolgt im Rahmen von Einzel- und gegebenenfalls Gruppengesprächen in unserer Beratungsstelle.
Die Beratung ist kostenlos.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 - 15.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Bewerbung, Jobsuche, Wiedereinstieg

Institut für Suchtprävention
Hirschgasse 44, 4020 Linz

Kompetenzzentrum zur Vorbeugung von Sucht und problematischem Konsumverhalten

weitere Informationen und Kontakt

für: Eltern, Kindergärten, Schulen, an die Jugendarbeit, Gemeinden und Betriebe in ganz Oberösterreich.

Mit seinen Projekten, Bildungsmaßnahmen und der Forschung leistet das Institut Suchtprävention einen wesentlichen Beitrag zur psychischen und sozialen Gesundheit in Oberösterreich. Behandelt werden die Bereiche Alkohol, Nikotin, illegale Drogen sowie Glücksspiel, Medienkonsum oder Essstörungen.

vom Land Oberösterreich beauftragt

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.30 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.00 Uhr
(während der Schulferien: nur 8.30 - 12.00 Uhr)

Bereiche: Bildung/Soziales, Gesundheitsprävention, Sucht

Integrationshof Gilgenberg
Revier 22, 5133 Gilgenberg

vollbetreute Wohnplätze für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung und einem Alkoholproblem

weitere Informationen und Kontakt

Menschen mit psychischen Erkrankungen, die sich mit ihrer Alkoholabhängigkeit auseinandersetzen wollen, können in einem Integrationshof aufgenommen werden.

nur durch Zuweisung durch Bezirkshauptmannschaft (oder Bewerbung)

Der Integrationshof Liebenau bietet 14 vollbetreute Wohnplätze. Im Vordergrund stehen die Erhaltung der Abstinenz, Stabilisierung und Verbesserung der psychischen Gesundheit. Wohnen, Arbeitstherapie und psychosoziale Betreuung gehen dabei Hand in Hand.

24-Stunden-Betreuung, auch an den Wochenenden

Bereiche: Sucht, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Sucht, Sucht, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Jobcoaching
Blumauerstraße 3 - 5, 4020 Linz

begleitende Unterstützung bei der Arbeit in Betrieben vor Ort

weitere Informationen und Kontakt

für: Jugendliche und junge Erwachsene mit sonderpädagogischem Förderbedarf, mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 %, mit einem sonstigen Unterstützungsbedarf und Unternehmen, die diese Menschen beschäftigen bzw. bereit sind, diese zu beschäftigen.

Zuweisung durch Berufsausbildungsassistenz, AMS, (Jugend-)Arbeitsassistenz

Jugendliche und junge Erwachsene werden individuell durch die unmittelbare Mitarbeit im Arbeitsalltag qualifiziert. Ziel ist eine nachhaltige berufliche Integration von Menschen mit Beeinträchtigung. Die Unterstützung vor Ort kann für maximal sechs Monate vereinbart werden und ist kostenlos.

Bereiche: Speziell für Jugendliche, Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, Beratung, speziell für Jugendliche, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung

Jugend Arbeitsassistenz
Paul Hahn Straße 1-5, 4020 Linz

für junge Menschen mit Beeinträchtigung

weitere Informationen und Kontakt

Volkshilfe Arbeitswelt GmbH
Ewald Samhaber

für: Jugendliche im Alter von 15 bis 23 Jahren mit Lernbeeinträchtigung (Sonderpädagogischer Förderbedarf, ASO-Lehrplan), Körperlichen und Sinnesbehinderungen, Sozial und emotional gehandicapte Jugendliche, Abgänger von Produktionsschulen, Delinquente Jugendliche und und LehrabbrecherInnen aus obiger Zielgruppe.

Die Jugend-Arbeits-Assistenz hilft jungen Menschen mit einer Beeinträchtigung:

  • eine Arbeit zu finden
  • eine Lehr-Stelle zu finden
  • wenn es Probleme am Arbeits-Platz gibt (Arbeitsplatzsicherung)

 

Die Jugend-Arbeits-Assistenz hilft auch Firmen, die einen jungen Menschen mit einer Beeinträchtigung einstellen möchten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sagen den Firmen:

  • was die Jugendlichen alles können
  • wo es Probleme geben kann
  • welche Förderungen es gibt
  • welche Arten der Lehre es für Jugendliche mit Beeinträchtigung gibt

Neben der Einzelberatung bietet die Jugend-Arbeitsassistenz die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Gruppenangebot

Das Gruppenangebot umfasst bis zu drei Workshops & Trainings mit folgenden Themenschwerpunkten:

  • Talente – Workshop (Auseinandersetzung mit beruflichen Perpektiven und persönlichen Zielen)
  • Bewerbungs-Workshop (Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Schnuppertage)
  • Sozialkompetenz-Training (Förderung von Motivation, Teamfähigkeit und Selbstbewusstsein)

Die Jugend-Arbeits-Assistenz kostet nichts. Sie ist gratis.
Wo gibt es die Jugend-Arbeits-Assistenz?

Dieses Angebot wird gefördert von: Europäischer Sozialfonds, Sozialministeriumservice und NEBA Netzwerk berufliche Assistenz

Bereiche: Berufsorientierung, Speziell für Jugendliche, Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für NEET-Jugendliche, Ausbildungsvorbereitung, Nachholen von Bildungsabschlüssen, speziell für Jugendliche, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für NEET-Jugendliche

Jugendcoaching "We need you"
Gruberstraße 6, 3. Stock, 4020 Linz

für außerschulische Jugendliche

weitere Informationen und Kontakt

für: außerschulische Jugendliche zw. 15 und 24 Jahren.

Wir unterstützen kostenlos und vertraulich. Unsere Jugendcoaches sind mobil unterwegs.

Wir zeigen Wege in Richtung Ausbildung/Beruf auf und unterstützen Jugendliche darin, ihre Stärken zu erkennen um darauf aufbauend Perspektiven zu erarbeiten. Das Jugendcoaching bietet auch in Hinblick auf die Ausbildung bis 18 Unterstützung an.


Das we need you Jugendcoaching gibt es an 15 Standorten in ganz Oberösterreich.

Montag - Freitag: 8.00 - 18.00 Uhr

Bereiche: Berufsorientierung, Bewerbung, Speziell für Jugendliche, Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für NEET-Jugendliche, Beratung, speziell für Jugendliche, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für NEET-Jugendliche, Arbeit

JugendService (Braunau)
Salzburger Vorstadt 13, 5280 Braunau

Anlaufstelle für Jugendliche von 12 - 26 Jahren zu allen jugendrelevanten Themen

weitere Informationen und Kontakt

Sei es Schule, Arbeit oder Ausbildung, Liebe und Gesundheit oder Fragen rund ums Wohnen oder Geld.

Öffnungszeiten:
Montag, Donnerstag: 14.00 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Bereiche: Jobsuche, Speziell für Jugendliche, Mobbing, Sexualität, speziell für Jugendliche, speziell für Jugendliche, Freizeit, Probleme in der Familie, speziell für Jugendliche, Freiwilliges Soziales Jahr, Jugendschutz, speziell für Jugendliche

Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ
Kärntnerstraße 10, 4021 Linz

Wir geben Kindern Recht - Information und Hilfe

weitere Informationen und Kontakt

für: Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene unter 21 Jahren, Eltern und Bezugspersonen und MulitplikatorInnen

kostenlos - vertraulich - anonym

Angebot:

  • Juristische, psychosoziale Beratung und Psychotherapie
  • Workshops zu Kinder- und Jugendrechten sowie Mobbing und Gewalt in der Schule
  • Prävention im Kindergarten
  • MaMMut – ehrenamtliches Patenschaftsprojekt
  • Kostenlose Publikationen und Materialien
  • Referent/-innentätigkeit und Fortbildungen
  • respect@school –- gewaltpräventives Schulentwicklungsprogramm

 

Hotline: 0732-77 97 77, WhatsApp: 0664-600 72 14004
E-Mail: kija@ooe.gv.at, Facebook: kija.ooe

Mobbing- und Gewaltpräventionsstelle der Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ:
Tel.: 0664-521824, E-Mail: mobbingstelle.kija@a1.net

Telefonische Beratungszeiten:
Montag - Freitag: 10.00 - 12.00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag: zusätzlich von 14.00 - 16.00 Uhr

Für eine persönliche Beratung wird um eine Terminvereinbarung gebeten!

Bereiche: Gewalt, Mobbing, speziell für Jugendliche, Kinderrechte, Probleme in der Familie, Unterhalt, speziell für Jugendliche, psychosoziale Beratung, Familie, Jugendschutz, Kinderrechte, speziell für Jugendliche

Kinder- und Jugendhilfe
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz

Angebote in OÖ

weitere Informationen und Kontakt

Land OÖ, Direktion Soziales und Gesundheit

In der Kinder- und Jugendhilfe wirken die Abteilung des Landes, die Kinder- und Jugendhilfe an den Bezirkshauptmannschaften und Magistraten, private Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen und die Politik zusammen.

Erste Anlaufstelle, wenn Sie Rat und Hilfe brauchen, ist die Kinder- und Jugendhilfe an Ihrer Bezirkshauptmannschaft / an Ihrem Magistrat.

Die Kinder- und Jugendhilfe beim Amt der Oö. Landesregierung ist dafür verantwortlich, dass die notwendigen Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche (von der Mutterberatung bis zum Krisenpflegeplatz) sichergestellt sind. Dazu arbeiten wir mit zahlreichen Vereinen und Institutionen zusammen.

Eigene Fachdienste unterstützen die SozialarbeiterInnen in den Bezirken vor allem im Bereich der Diagnostik.

Die Abteilung Kinder- und Jugendhilfe achtet auf die Qualität und Leistbarkeit dieser Angebote. Sie ist daher auch Anlaufstelle für Anliegen oder Beschwerden von Familien, Kindern oder Jugendlichen.

Bereiche: speziell für Jugendliche, Familienbetreuung, Kinderrechte, Pflegefamilie - IN-Betreuung, Probleme in der Familie, Familie, Kinderrechte, Wohnbetreuung, speziell für Jugendliche

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
Willingerstraße 21, 4030 Linz

für Kinder und Jugendliche, wenn sich die Eltern Sorgen machen

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Irene Hanke

Mögliche Gründe, um eine Psychotherapie aufzusuchen: 
Ängste, Selbstverletzungen, Süchte, Zwänge, Depressionen, Traumatische Erlebnisse, Trennungserlebnisse, Trauer, Schul- und Lernschwierigkeiten, körperliche Beschwerden, die nicht organisch bedingt sind, sozial unsicheres oder auffälliges Verhalten, Kontaktschwierigkeiten, Aggressivität, familiäre Probleme, Pubertätskrisen, usw.

Begleitende Eltern- und Familiengespräche
Um Veränderungen im Alltag des Kindes zu ermöglichen, sind begleitend zur Therapie mit dem Kind Gespräche mit den Eltern bzw. der Familie ein wichtiger Teil des Angebots.

Kostenloses Angebot
Den Klientinnen entstehen keine Kosten. Die Finanzierung erfolgt über die OÖGKK. Für die Kostenübernahme ist eine ärztliche Überweisung erforderlich.

Bereiche: Scheidung/Trennung, speziell für Jugendliche, Probleme in der Familie, junge Menschen mit psychosozialen Entwicklungsauffälligkeiten, Problemen, Therapie, speziell für Jugendliche, Familie

Kinderschutzzentrum Innviertel, Braunau
Wertheimerplatz 6, 5282 Ranshofen

Familienberatung; Beratung für Kinder und Jugendliche, die von Gewalt bedroht sind

weitere Informationen und Kontakt

Verein Kinderschutzzentrum Innviertel

für: Kinder und Jugendliche, die von Misshandlung, Vernachlässigung, sexueller Gewalt und sexualisierter Gewalt betroffen sind. 

Angebote:

  • Psychotherapie für Kinder und Jugendliche
  • Familienberatung
  • Scheidungsberatung
  • Prozessbegleitung
  • Präventionsarbeit
  • First Love Ambulanz

Terminvereinbarung, telefonische und persönliche Beratung:
Montag, Dienstag, Freitag: 09.00 - 11.00 Uhr
Mittwoch, Donnerstag: 14.00 - 16.00 Uhr
HOTLINE: 07722-85550-147

Bereiche: Gewalt, Scheidung/Trennung, Sexualität, speziell für Jugendliche, Kinderrechte, Probleme in der Familie, Schwangerschaft, Therapie, speziell für Jugendliche, speziell für Kinder, Familie, Gewalt, Opferhilfe, Kinderrechte, Scheidung

KLARTEXT Finanzielle Gesundheit
Spittelwiese 3, 4020 Linz

Workshops und Veranstaltungen für Betriebe, Bildungseinrichtungen

weitere Informationen und Kontakt

für: Unternehmen, Soziale Beratungsstellen und Multiplikatoren, Bildungsinstitutionen, Schulen (Neue Mittelschule / Berufsbildende höhere Schulen / Allgemeinbildende höhere Schulen)

 

KLARTEXT ist seit mehr als 20 Jahren in der Prävention tätig und engagiert sich für die Stärkung der persönlichen Finanzkompetenz. Wir bieten Workshops und Veranstaltungen in Schulen, Betrieben, bei Multiplikatoren sowie im Rahmen der Gesunden Gemeinde. Seit 2013 zählt auch die Budgetberatung zu den Leistungen.

Unser Veranstaltungs- und Workshopangebot:

  • Cash@School und Cash@Job: Veranstaltungen mit Jugendlichen in (Berufs-)Schulen, Firmen, Qualifizierungsmaßnahmen
  • Cash for Life: Veranstaltungen mit Erwachsenen in Qualifzierungsmaßnahmen
  • Finanzcoaching mit MultiplikatorInnen in Schule und sozialen Einrichtungen
  • Workshops für Erwachsene zu folgenden Themen:
    • Kinder und der richtige Umgang mit Taschengeld
    • Paare und Geld / "Mein Geld, dein Geld, unser Geld: Finanziell gesund zusammenleben"
    • Finanziell gesund leben: Wie bleibt mir mehr von meinem Geld

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: Bildung/Soziales, Prävention, speziell für Jugendliche, Gesundheitsprävention

Kolleg für Sozialpädagogik
Salesianumweg 5, 4020 Linz

weitere Informationen und Kontakt

Privat Pädagogische Hochschule der Diözese Linz

Das Kolleg bietet Ihnen eine breit gefächerte Basisausbildung zur Sozialpädagogin / zum Sozialpädagogen. Sie haben die Möglichkeit, zwischen zwei Ausbildungsformen zu wählen: Tagesform oder berufsbegleitende Form

Für die Aufnahme in das Kolleg für Sozialpädagogik (SPK) brauchen Sie eine Reifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung. Informationen zur Studienberechtigungsprüfung oder Berufsreifeprüfung erhlalten Sie hier oder bei der Direktion des Kollegs!
 
Eignungsprüfung

Für das Studium am Kolleg für Sozialpädagogik ist ein Kostenbeitrag zu bezahlen. 

Bereiche: Arbeiten im Sozialbereich, Bildung/Soziales

Koordinationsstelle für Substitutionsbehandlung
Kärntner Straße 1, 4020 Linz

Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Substitutionsbehandlung bei Opiatabhängigkeit

weitere Informationen und Kontakt

Sie können sich an diese Stelle wenden, wenn Sie Fragen zum Ablauf, zu den Rahmenbedingungen, zu Substanzen oder therapeutischen Alternativen haben.

Unsere Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag: 7.30 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag, Freitag: 7.30 bis 12.00 Uhr
Ansonsten nur nach Vereinbarung!

Bereiche: Sucht, Sucht, Suchtmittelgesetz

Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 (KOST) OÖ
Wiener Straße 7 - 9, 4020 Linz

Informationsdrehscheibe und Anlaufstelle für alle Beteiligten der Ausbildungspflicht

weitere Informationen und Kontakt

Sozialministeriumservice OÖ, IAB - Institut für Ausbildungs- und Beschäftigungsberatung

für: Jugendliche, Erziehungsberechtigte, Schulen, Meldestellen, etc.

Die Koordinierungsstelle steht bei Fragen zur (Aus-)Bildung zur Verfügung und sorgt dafür, dass Jugendliche eine für sie passende Unterstützung erhalten.

Zu den Aufgaben der Koordinierungsstelle zählen:

  • Steuerung und Matching der AusBildung bis 18Kontaktaufnahme mit betroffenen Jugendlichen und ihren
    Erziehungsberechtigten
  • Informationsarbeit zur Ausbildungspflicht und vorhandenen Beratungs- und Begleitungsangeboten
  • Weiterverweisung an passendes Unterstützungssystem
  • Förderung eines dichten Unterstützungsnetzwerks für ausbildungspflichtige Jugendliche
  • Bereitstellung eines professionellen Schnittstellen- und Informationsmanagements zur AusBildung bis 18
  • Prozessbegleitung bei den Angeboten für den Übergang Schule – Beruf des Sozialministeriumservice
  • Fachliche Analysen und Recherchen, Aufzeigen steuer- und handlungsrelevanter Themen
  • Darstellung der aktuellen Angebotslandschaft in OÖ in Zusammenarbeit mit der Jugendlandkarte OÖ (youthmap.at) und dem Wegweiser Integration & Arbeit (wegweiser-integration-arbeit.at/)

Bereiche: Speziell für Jugendliche, speziell für Jugendliche

Kriegsopfer- und Behindertenverband OÖ KOBV
Bürgerstraße 18, 4020 Linz

Beratung für Menschen mit Beeinträchtigung

weitere Informationen und Kontakt

Beratungsthemen

  • Arbeitsrecht für Behinderte
  • Kündigungsschutz
  • Autobahnvignette
  • Behindertenpass
  • Berufsunfähigkeitspension
  • Invaliditätspension
  • Feststellung der Behinderung - Antrag
  • Pflegegeld
  • Lohnkostenzuschüsse
  • Parkbegünstigungen $29 STVO
  • Tabaktrafiken
  • Rezeptgebührenbefreiung
  • Mautermäßigung
  • Zuschüsse beim Umbau eines KFZ

In allen Belangen des Kriegsopferversorgungsgesetzes werden unsere Mitglieder beraten

Bereiche: Ermäßigungen, Gebührenbefreiungen, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Befreiungen, Pflege, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Landesverband Hospiz OÖ
Pfalzgasse 2, 4055 Pucking

Koordinations- und Anlaufstelle für alle Fragen zum Thema Hospiz und Palliative Care in Oberösterreich

weitere Informationen und Kontakt

Angehörige und Betroffene finden auf unserer Plattform AnsprechpartnerInnen für die Begleitung am letzten Weg. 

Fachkräfte, Ehrenamtliche und Interessierte informieren wir über Bildungsmöglichkeiten, Veranstaltungen, Fachliteratur u.v.m.

Unsere Dienste sind für Angehörige und Betroffene kostenlos

Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch: 8.30 - 16.00 Uhr

Bereiche: Freiwilligenarbeit, Bildung/Soziales, Hospiz

Land OÖ, Abteilung Soziales
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz

weitere Informationen und Kontakt

Bereiche: Behörden, Beihilfen

Lernhilfe und Lernbetreuung für Kinder/Jugendliche
Kellergasse 14, 4020 Linz

mit nichtdeutscher Muttersprache an Volks- und Hauptschulen in OÖ

weitere Informationen und Kontakt

Volkshilfe OÖ, Volkshilfe Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung

Die Lernförderung findet zusätzlich zum Schulunterricht statt, sie soll den Schülerinnen und Schüler helfen, dass sie im Unterricht alles verstehen.

Die Lernförderung gibt es in ganz Oberösterreich, sie findet am Nachmittag, direkt in den Schulen statt. Bei der Lern-Förderung lernen und üben die Kinder und Jugendlichen Deutsch. Die Lehrerinnen und Lehrer und Trainerinnen und Trainer helfen aber auch bei den Hausaufgaben.

Bereiche: Lernbetreuung, speziell für Jugendliche, speziell für Kinder, Spracherwerb

Logopädie für Kinder

Sprachunterrricht bei Sprach-Auffälligkeiten

weitere Informationen und Kontakt

Wie hilft Logopädie?
9 von 10 Kindern lernen durch den Logopädie-Unterricht wie man richtig redet.
Wenn die Kinder in die Schule kommen, ist es wichtig, dass sie richtig sprechen können. Nur so lernen sie auch richtig lesen und schreiben.

Wie bekomme ich Logopädie für mein Kind?
Bei der Volkshilfe Oberösterreich arbeiten 36 Logopädinnen. Sie kommen in alle öffentlichen Kinder-Gärten in Oberösterreich. Dort untersuchen sie alle Kinder, die zwischen 4 und 5 Jahren alt sind. Manchmal kommen sie auch in Privat-Kinder-Gärten. Nach der Untersuchung kommen die Eltern zu einem kurzen Beratungsgespräch in den Kindergarten. Dabei bespricht die Logopädin mit den Eltern das Untersuchungs-Ergebnis und ob das Kind Logopädie-Unterricht braucht.

Was kostet Logopädie?
Das kommt auf die Kranken-Kasse an. Die meisten Kranken-Kassen bezahlen die Therapie vollständig. Manche Kranken-Kassen bezahlen nur einen Teil. Dann müssen die Eltern aber höchstens 5 Euro selbst bezahlen.
Zum ersten Therapie-Termin sollen die Eltern eine Überweisung von einer Ärztin oder einem Arzt mitbringen.

Bereiche: speziell für Kinder, speziell für Kinder

MAS Demenzservicestelle, Bezirk Braunau
Bahnhofstraße 38/1, 4910 Ried im Innkreis

Anlaufstelle für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

weitere Informationen und Kontakt

  • Information & Hilfsleistungen für Betroffene und Angehörige
  • Abklärung
  • Training und Förderung

Bereiche: Demenz, Pflegende Angehörige, Krankheit

Mietervereinigung OÖ
Noßbergerstraße 11, 4020 Linz

Interessenvertretung von MieterInnen

weitere Informationen und Kontakt

für: Mitglieder der Mietervereinigung, jährlicher Mitgliedsbeitrag

Die Oberösterreichische Mietervereinigung vertritt die Interessen von MieterInnen privater Hauseigentümer und gemeinnütziger Bauvereinigungen, GeschäftslokalmieterInnen, UntermieterInnen, PächterInnen und WohnungseigentümerInnen.

Im einzelnen erhalten unsere Mitglieder folgende Leistungen: 

  • Rechtsberatung in allen Miet- und Wohnrechtsfragen,
  • Durchsicht von Mietverträgen
  • Überprüfung von Betriebs- und Heizkostenabrechnungen
  • Rückforderung überhöhter Mietzinse, Betriebs- und Heizkosten, verbotener Ablösen sowie zu Unrecht einbehaltener Kautionen
  • Überprüfung von Maklergebühren und Provisionen
  • Beratung bei Mietzinserhöhungen
  • Kostenlose Vertretung bei der Schlichtungsstelle und den Bezirksgerichten in Außerstreitverfahren durch alle Instanzen.

In streitigen Verfahren (Kündigungen, Mietzinsklagen, etc.) wird unseren Mitgliedern eine kostengünstige Rechtsvertretung zur Verfügung gestellt. Nach einer mindestens 1/2-jährigen Mitgliedschaft kann ein Rechtsanwalt unter Abwägung der sozialen Komponente beigestellt werden. 

Beratungstermine können für folgende Zeiten vereinbart werden:
Montag - Donnerstag: 8.30 - 16.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 13.30 Uhr
Um telefonische Terminvereinbarung wird gebeten!

Bereiche: Mieterschutz, Mieterschutz

Migrare - Zentrum für MigrantInnen OÖ (Sprechtag Braunau)
Salzburgerstraße 29, 5280 Braunau

unterschiedlichste mehrsprachige (Beratungs-)Leistungen zu verschiedenen Fragestellungen für Menschen mit Migrationsbezug

weitere Informationen und Kontakt

migrare - Zentrum für MigrantInnen OÖ

Rechts- und Sozialberatung, Arbeitsmarktbezogene Beratung, Psychosoziale Beratung, Beratung in Kooperation (Mietrechtsberatung, Schuldenberatung, Scheidungsberatung). Die Beratung ist kostenlos und frei zugänglich.

Mehrsprachige Kompetenzfördernde Beratungs- und Projektangebote für Menschen mit Migrationsbezug:

  • Anlaufstelle für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen für Oberösterreich und Salzburg, Berufsorientierung, Bildungsberatung. Diese Angebote sind kostenlos und frei zugänglich.
  • Kompetenzorientierte Intensivberatung, CheckIn@work. Diese Angebote sind kostenlos, eine Teilnahme ist nur durch Zuweisung (AMS-BeraterIn) möglich.


Weiters haben wir mehrsprachige inklusionsfördernde Bildungsangebote und Projekte für Menschen mit Migrationsbezug wie: Workshops, Seminare und Vorträge, Projekt NACHBARINNEN Oberösterreich - Aufsuchende Familienarbeit im transkulturellen Kontext oder HIPPY - Ein Hausbesuchsprogramm für Eltern mit Vorschul- bzw. Kindergartenkindern.

Öffnungszeiten:
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: 2. Arbeitsmarkt, Arbeitslosengeld, Arbeitslosigkeit, Speziell für MigrantInnen, Wiedereinstieg, Zertifizierung von Bildungsabschlüssen, Beihilfen/Förderungen, Beratung, Kulturpass, Nachholen von Bildungsabschlüssen, Weiterbildung, speziell für Migrant/innen, Probleme in der Familie, speziell für Migrant/innen, Gebührenbefreiungen, Mindestsicherung, Scheidung, einmalige Hilfen, Anerkennung von Bildungsabschlüssen, Arbeit, Deutschkurse, Dolmetschmöglichkeit, Flucht/Asyl, Integrationsangebot, mehrsprachige Beratung, speziell für Frauen, Diskriminierung, Flucht/Asyl, Mieterschutz, Pension, Speziell für Geflüchtete

Mobile Betreuung und Hilfe Braunau
Lerchenfeldgasse 31, 5280 Braunau

nachgehende Betreuung für Menschen mit psychosozialem Unterstützungsbedarf

weitere Informationen und Kontakt

für: Jugendliche und Erwachsene mit psychischen Beeinträchtigungen und/oder Menschen mit sozialpsychiatrischem und/oder psychosozialem Unterstützungsbedarf, die eine nachgehende, aufsuchende Unterstützungsleistung in Ihrem eigenen Lebensumfeld benötigenin Anspruch nehmen möchten.

nur mit Zuweisung durch Magistrat oder Bezirkshauptmannschaft

Die Möglichkeit zur mobilen Betreuung und Hilfe bedeutet, dass die am Bedarf orientierte Unterstützung direkt zu den Menschen und in deren Lebensumfeld gebracht wird. Der Fokus der Leistung liegt auf einem personen- und lebensweltorientierten Ansatz, der die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen und deren persönliche Lebensentwürfe in den Mittelpunkt stellen.

Ziele sind, die Menschen zu befähigen bzw. zu unterstützen, ein möglichst selbständiges, normales, inklusives und autonomes Leben zu führen

Bereiche: Wohnbetreuung (mobil), speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Mobile Familiendienste (Braunau)
Hubert-Leeb-Straße 1, 4710 Grieskirchen

Unterstützung von Familien bei Kinderbetreuung und Haushaltführung in belastenden Lebenssituationen

weitere Informationen und Kontakt

beispielsweise

  • bei Schwangerschaftsproblemen,
  • nach der Geburt,
  • bei Krankheit,
  • während eines Krankenhaus- oder Kuraufenthaltes,
  • bei Überbelastung

Bereiche: Familienbetreuung, Kinderbetreuung, Probleme in der Familie, Schwangerschaft, alleinerziehend, Pflege

Mobile heilpädagogische Frühförderung und Familienbegleitung (Braunau)
Willingerstraße 21, 4030 Linz

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Christine Wegschaider

Unter heilpädagogischer Frühförderung und Familienbegleitung verstehen wir die frühestmögliche, ganzheitliche, spielerische Förderung von Kindern,

  • mit einer Entwicklungsverzögerung,
  • mit einer Beeinträchtigung oder
  • bei denen eine Beeinträchtigung nicht ausgeschlossen werden kann.


Den Familien bieten wir...

  • eine frühe Hilfe
  • Beratung und Unterstützung in allen Fragen und Herausforderungen, die die Beeinträchtigung oder Entwicklungsverzögerung ihres Kindes mit sich bringt,
  • Zusammenarbeit mit unterschiedlichen TherapeutInnen (Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie…) und dem Kindergarten, wenn dies nötig ist.


Wir orientieren uns an den Fähigkeiten des Kindes und am Lebensumfeld und beziehen die wesentlichen Bezugspersonen mit ein. Das Wissen der Familie über ihr Kind verbinden wir mit unserem Fachwissen und unserer langjährigen Erfahrung in der heilpädagogischen Frühförderung und Familienbegleitung. Gemeinsam finden wir Möglichkeiten, wie die Förderung des Kindes spielerisch in den Alltag integriert werden kann.

Familien können dieses Angebot von Geburt an bis zum Eintritt in die Schule bzw. in einen Kindergarten mit Sonderkindergartenpädagogin nutzen.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 bis 12.00 Uhr, 12.30 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr

Bereiche: speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Frühintervention, Pflegende Angehörige, Therapie, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Mobile Pflegedienste (Braunau)
Pfarrplatz 1, 4910 Ried im Innkreis

Unterstützung, Betreuung und Pflege für ältere Menschen

weitere Informationen und Kontakt

Wir bieten:

  • mobile Betreuung und Pflege
  • Hauskrankenpflege
  • Angehörigenentlastungsdienst
  • 24-Stunden-Betreuung
  • Alltagsbegleitung
  • Besuchsdienste

Bereiche: Pflege

Mobiles Hospiz Palliative Care (Braunau)
Ringstraße 60, 5280 Braunau

für Menschen mit unheilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankungen bzw. für schwer kranke Kinder

weitere Informationen und Kontakt

  • palliativ medizinisch-pflegerische Betreuung sowie psychosoziale und spirituelle Begleitung von Menschen mit unheilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankungen sowie deren Bezugspersonen
  • Kinder-Palliativ-Netzwerk: umfassende Unterstützung für schwer kranke, unheilbar kranke oder schwer behinderte Kinder und ihr gesamtes Umfeld
  • Grundqualifizierung Ehrenamtlicher sowie fachspezifische Fort- und Weiterbildung

Bereiche: Freiwilligenarbeit, Bildung/Soziales, Hospiz

Mopäd - mobile Pädagogik GmbH (Braunau)
5280 Braunau

private Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, Partner der Kinder- und Jugendhilfe

weitere Informationen und Kontakt

Mopäd - mobile Pädagogik GmbH

 

für: Kinder, Jugendliche, Familien

Zuweisung durch Kinder- und Jugendhilfe

Die Mopäd GmbH bietet stationäre, mobile und ambulante Hilfen für Familien, Kinder und Jugendliche 

Die Grundhaltung der mopäd GmbH ist durch die Ideen des Neuen Autoritätsverständnisses geprägt. Unsere pädagogischen Handlungen nehmen Rücksicht auf die individuellen Ressourcen, Möglichkeiten und Fähigkeiten der Menschen.
Mittels Interventionen und Methoden des systemischen Ansatzes arbeiten wir gemeinsam mit Familien am individuellen Veränderungsprozess. Ein großes Spektrum an Handlungsmöglichkeiten wird durch multiprofessionelle Teamzusammensetzungen gewährleistet. In den Teams wird Wert auf einen kollegialen Umgang miteinander und auf partnerschaftliche Zusammenarbeit gelegt.

Nachhaltig und qualitativ zu wirken, ist uns in pädagogischem, als auch in wirtschaftlichem Sinn, ein Anliegen, dem Motto verpflichtend: So wenig wie möglich und so viel als nötig.

Die Zentrale der mopäd GmbH ist in Wels angesiedelt.

Bereiche: Gewalt, Scheidung/Trennung, Familienbetreuung, Kinderrechte, Probleme in der Familie, alleinerziehend, Familie, speziell für Jugendliche

move Braunau
Palmstraße 21, 5280 Braunau

Beratungsstelle für Suchtfragen, niederschwellige Suchtarbeit

weitere Informationen und Kontakt

für: KonsumentInnen von illegalen Substanzen und Personen mit Medikamentenmissbrauch

Unser Angebot für drogenkonsumierende und medikamentenabhängige Menschen umfasst Infogespräche, Unterstützung und Beratung im Sucht- und Lebensalltag, sowie Begleitung bei Behördengängen und Szenepräsenz. Zudem bieten wir kostenlose ärztliche und juristische Beratung, sowie Beratung zu "safer use" und "safer sex".

Öffnungszeiten: 07722-64 11 41 oder 0664-463 7220
Montag: 13.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 - 14.00 Uhr

Bereiche: Sexualität, HIV, Sucht, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Sucht, Suchtmittelgesetz

MVZ – Multidisziplinäres Versorgungszentrum
Wagner Jauregg Weg 15, 4020 Linz

für Menschen mit Essstörungen und deren Angehörige

weitere Informationen und Kontakt

ambulantes Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, welches durch die Zusammenarbeit unterschiedlicher Expertinnen und Experten gekennzeichnet ist. Das MVZ ist ein auf Essstörungen spezialisiertes, niederschwelliges Versorgungsangebot. Das Versorgungszentrum befindet sich im Kepler Universitätsklinikum - Neuromed Campus. Die Ambulanz ist Teil des Departments für Psychosomatik, wodurch eine Nutzung bereits vorhandener Strukturen und Ressourcen möglich ist.

Am Department für Psychosomatik wird bereits eine tagesklinische und vollstationäre Behandlung für Menschen mit Essstörungen angeboten. Das MVZ bietet somit eine weiterführende Ergänzung im Bereich der Essstörungsbehandlung an.

Ein multiprofessionell zusammengestelltes Team ermöglicht ein auf die individuellen Bedürfnisse der/des Patient/in abgestimmtes Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die an Anorexia nervosa, Bulimia nervosa oder Binge-Eating Störung leiden.

Das Erstgespräch findet bei einem Arzt/Ärztin oder Psychologin statt und dient der Klärung der aktuellen Situation und der Erwartungen an die Behandlung. Gemeinsam werden Ziele für die Behandlung vereinbart und ein passendes Behandlungsangebot zusammengestellt.

Das Behandlungsangebot im MVZ besteht aus medizinisch und therapeutischer Diagnostik, sowie therapeutischen Einzel- und Gruppentherapien, z.B.Essstörungsgruppe, Kochgruppe, Körperwahrnehmungsgruppe, Tanztherapie, Kunsttherapiegruppe. Angehörige werden in die Behandlung einbezogen. Die Therapien finden vorwiegend nachmittags statt, wodurch es für Betroffene auch möglich ist, das Angebot berufsbegleitend zu nutzen.

Nach Möglichkeit erfolgt eine Vernetzung mit Hausärzt/innen, Fachärzt/innen und Therapeut/innen im niedergelassenen Bereich.

Das MVZ versteht sich zudem als Ansprechpartner für Angehörige. Angehörige haben die Möglichkeit Einzelberatungsgespräche bei einer Psychologin oder Arzt/Ärztin in der Ambulanz in Anspruch zu nehmen. Zudem finden regelmäßig Angehörigengruppen statt, mit dem Ziel einen gemeinsamen Austausch über die Erkrankung, Behandlungsmöglichkeiten und Umgang mit den Erkrankten aus der Perspektive der Angehörigen zu führen.

 

Zugang: Telefonische Kontaktaufnahme in unserer Leitstelle – MVZ. Dort erhalten Patientinnen und Patienten, Angehörige sowie Zuweiserinnen und Zuweiser Informationen zur Behandlung sowie zur Anmeldung für eine Behandlung.

Die Leitstelle des MVZ ist Montag bis Donnerstag von 13.30 bis 18.00 Uhr besetzt.

Bereiche: Essstörungen

Mädchenwohngruppe TAMAYA
Maderspergerstraße 25, 4020 Linz

für Mädchen im Alter von 12 bis 18 Jahren mit vielschichtigen psychosozialen Problemlagen

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Michael Ecker

nur mit Zuweisung durch Kinder- und Jugendhilfe, Land OÖ

In unserer sozialpädagogischen Mädchenwohngruppe TAMAYA in der Maderspergerstraße bieten wir neun Mädchen im Alter von 12 bis 18 Jahren mit psychosozialen Problemen ein neues Zuhause.

Durch die vertrauensvolle Atmosphäre und den beziehungsfördernden Umgang in der Wohngruppe entwickeln die Mädchen Selbstvertrauen und Selbstachtung. Hier erleben die Mädchen Halt, Sicherheit und Schutz.

Wir unterstützen die Mädchen dabei,
ihren Selbstwert zu steigern und ihre Fähigkeiten und Stärken weiterzuentwickeln sowie ein eigenständiges, selbstverantwortliches Leben zu führen.

Fachpersonal
Ein Team von Sozial- und ErlebnispädagogInnen begleitet und unterstützt die Mädchen auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden – ganzjährig und rund um die Uhr.

Die Wohngruppe befindet sich in einem renovierten Einfamilienhaus mit großem Garten in ruhiger Lage und in Zentrumsnähe. Im Haus sind Einzelzimmer, Garconnieren und eine separate Wohnung untergebracht. Dieses Stufenmodell erleichtert den Mädchen den schrittweisen Weg in die Selbständigkeit.

 

Bereiche: Probleme in der Familie, junge Menschen mit psychosozialen Entwicklungsauffälligkeiten, Problemen, Therapie, Familie, Wohnbetreuung, speziell für Jugendliche

Netzwerk Wohnungssicherung Innviertel (Braunau)
Laabstraße 47, 5280 Braunau

Delogierungsprävention und Wohnungssicherung

weitere Informationen und Kontakt

Caritas für Menschen in Not

für: von Wohnungslosigkeit betroffene Menschen

Die Koordinationsstelle ist gemeinsam mit Sozialberatungsstellen und Gemeinden Anlaufstelle für sämtliche Anliegen rund um Delogierungsprävention unf Wohnungssicherung im Innviertel.

Bereiche: Behörden, Beihilfen, Gebührenbefreiungen, Gehaltsexekution, Mindestsicherung, Schulden, einmalige Hilfen, Beihilfen, Delogierung, Mieterschutz, Mietschulden, Wohnbetreuung, Wohnbetreuung (mobil), Wohnungslosigkeit

Neustart Oberösterreich
Kollegiumgasse 11, 4020 Linz

Hilfe für Straffällige und Oper

weitere Informationen und Kontakt

Resozialisierungshilfe für Straffällige, Unterstützung von Opfern und Prävention: Das sind unsere Angebote, mit denen Kriminalität in der Gesellschaft verringert wird.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Justiz und auf Basis gesetzlicher Grundlagen bietet NEUSTART Dienstleistungen in den Bereichen Hilfe für Täter, Hilfe für Opfer und Prävention an.

Bei bestimmten Alltagsdelikten wie zum Beispiel Körperverletzungen oder Drohungen, bei denen es zu Auseinandersetzungen zwischen Personen gekommen ist, muss es nicht immer zu einer Gerichtsverhandlung kommen. Als Alternative kann von Staatsanwaltschaften oder Gerichten ein Tatausgleich angeboten werden.

Nach einer Haftstrafe fällt es vielen Menschen sehr schwer, wieder im „normalen“ Leben Fuß zu fassen. Damit der Weg von „drinnen nach draußen“ leichter fällt, bietet NEUSTART Hilfe an. Die Wohnbetreuung bietet ein Dach über dem Kopf und Hilfestellung bei der Bewältigung des Alltags. Die Haftentlassenenhilfe bereitet ehemalige Häftlinge wieder auf ein geregeltes Leben vor.

Die NEUSTART Prozessbegleitung steht Opfern während eines Gerichtsverfahrens, aber auch bereits im Zuge der Anzeigeerstattung oder im Ermittlungsverfahren der Polizei beratend und unterstützend zur Seite.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.30-17 Uhr
Freitag: 8.30-13 Uhr

Bereiche: Opferhilfe, Bewährungshilfe, Maßnahmenvollzug, Wohnbetreuung

OMADIENST
Kapuzinerstraße 84, 4020 Linz

stundenweise Entlastung und Unterstützung durch eine Leihoma

weitere Informationen und Kontakt

für: Familien

Der OMADIENST, bietet eine stundenweise Entlastung und Unterstützung durch eine Leihoma, als Ergänzung zu den bereits bestehenden Einrichtungen an. Bei unserem Angebot handelt es sich um eine stundenweise (1-2x in der Woche), familiennahe und regelmäßige Betreuung. Die Aufwandsentschädigung und evtl. Fahrtkostenersatz an die Leihoma liegen zwischen € 6 und € 10 pro Stunde. Bei gelungener Vermittlung ist an die Organisation einmalig € 35 (€ 33 mit der OÖ Familienkarte) zu bezahlen. Das Angebot gibt es in ganz Oberösterreich, wobei manche Regionen nicht abgedeckt sind. Wir geben Ihnen dazu gerne Auskunft.

Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag, Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: Kinderbetreuung

OÖ Gebietskrankenkasse (OÖGKK) Braunau
Jahnstraße 1, 5280 Braunau

Gesundheitsangebote

weitere Informationen und Kontakt

für: Versicherte der OÖGKK

Die OÖGKK ist ein beitragsfinanziertes Dienstleistungsunternehmen. Sie bemüht sich mit ihren Versicherungsvertretern und Mitarbeitern um die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit ihrer Versicherten und deren Angehörigen. 

NETZWERK HILFE
Unterstützung für Patienten und ihre Angehörigen bei schweren Krankheiten oder nach Unfällen

Telefonische Beratung und Auskünfte:
Versicherungsberatung: 05 78 07-50 43 10
Mitversicherte Familienangehörige: 05 78 07-10 37 60
Selbstversicherung: 05 78 07 - 50 42 40
BGF – Betriebliche Gesundheitsförderung: 05 78 07-10 35 16
Heilbehelfe & Hilfsmittel: 05 78 07-50 50 20
Impfservice: 05 78 07-10 30 06
Kur, Erholung & medizinische Rehabilitation 05 78 07-50 37 50
Kinderbetreuungs- & Wochengeld: 05 78 07-50 37 30
Rezeptgebühr & -befreiung: 05 78 07-10 37 80
Rezeptbewilligung: Heilmittel Bewilligungs-Service: 05 78 07-10 29 13
Sehbehelfe (Brillen & Linsen): 05 78 07-50 50 30
Sozialservice & Unterstützungsfonds: 05 78 07-10 37 05

Kundenservice:
Montag - Freitag: 6.45 - 15.00 Uhr

Bereiche: Finanzielles, Karenz, Befreiungen, Erstberatung - Weitervermittlung, Gesundheitsangebote, Gesundheitsprävention, Gesundheitsversorgung, Selbstbehalte, Therapie, gesundheitliche Rehabilitation, Pension

OÖ Gebietskrankenkasse (OÖGKK) Mattighofen
Brauereistraße 8a, 5230 Mattighofen

Gesundheitsangebote

weitere Informationen und Kontakt

für: Versicherte der OÖGKK

Die OÖGKK ist ein beitragsfinanziertes Dienstleistungsunternehmen. Sie bemüht sich mit ihren Versicherungsvertretern und Mitarbeitern um die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit ihrer Versicherten und deren Angehörigen. 

NETZWERK HILFE
Unterstützung für Patienten und ihre Angehörigen bei schweren Krankheiten oder nach Unfällen

Telefonische Beratung und Auskünfte:
Versicherungsberatung: 05 78 07-50 43 10
Mitversicherte Familienangehörige: 05 78 07-10 37 60
Selbstversicherung: 05 78 07 - 50 42 40
BGF – Betriebliche Gesundheitsförderung: 05 78 07-10 35 16
Heilbehelfe & Hilfsmittel: 05 78 07-50 50 20
Impfservice: 05 78 07-10 30 06
Kur, Erholung & medizinische Rehabilitation 05 78 07-50 37 50
Kinderbetreuungs- & Wochengeld: 05 78 07-50 37 30
Rezeptgebühr & -befreiung: 05 78 07-10 37 80
Rezeptbewilligung: Heilmittel Bewilligungs-Service: 05 78 07-10 29 13
Sehbehelfe (Brillen & Linsen): 05 78 07-50 50 30
Sozialservice & Unterstützungsfonds: 05 78 07-10 37 05

Kundenservice:
Montag - Freitag: 6.45 - 15.00 Uhr

Bereiche: Finanzielles, Karenz, Befreiungen, Erstberatung - Weitervermittlung, Gesundheitsangebote, Gesundheitsprävention, Gesundheitsversorgung, Selbstbehalte, Therapie, gesundheitliche Rehabilitation, Pension

OÖ Gebietskrankenkasse (OÖGKK) Ostermiething
Bergstraße 30, 5121 Ostermiething

Gesundheitsangebote

weitere Informationen und Kontakt

für: Versicherte der OÖGKK

Die OÖGKK ist ein beitragsfinanziertes Dienstleistungsunternehmen. Sie bemüht sich mit ihren Versicherungsvertretern und Mitarbeitern um die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit ihrer Versicherten und deren Angehörigen. 

NETZWERK HILFE
Unterstützung für Patienten und ihre Angehörigen bei schweren Krankheiten oder nach Unfällen

Telefonische Beratung und Auskünfte:
Versicherungsberatung: 05 78 07-50 43 10
Mitversicherte Familienangehörige: 05 78 07-10 37 60
Selbstversicherung: 05 78 07 - 50 42 40
BGF – Betriebliche Gesundheitsförderung: 05 78 07-10 35 16
Heilbehelfe & Hilfsmittel: 05 78 07-50 50 20
Impfservice: 05 78 07-10 30 06
Kur, Erholung & medizinische Rehabilitation 05 78 07-50 37 50
Kinderbetreuungs- & Wochengeld: 05 78 07-50 37 30
Rezeptgebühr & -befreiung: 05 78 07-10 37 80
Rezeptbewilligung: Heilmittel Bewilligungs-Service: 05 78 07-10 29 13
Sehbehelfe (Brillen & Linsen): 05 78 07-50 50 30
Sozialservice & Unterstützungsfonds: 05 78 07-10 37 05

Kundenservice:
jeden 2. und 4. Donnerstag: 9.00 - 11.00 Uhr

Bereiche: Finanzielles, Karenz, Befreiungen, Erstberatung - Weitervermittlung, Gesundheitsangebote, Gesundheitsprävention, Gesundheitsversorgung, Selbstbehalte, Therapie, gesundheitliche Rehabilitation, Pension

Patienten- und Pflegevertretung OÖ
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz

weitere Informationen und Kontakt

Die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle der Oö. Patienten- und Pflegevertretung stehen  bei Beschwerden im Zusammenhang mit dem Aufenthalt in einer Oö.Krankenanstalt, einem Oö. Alten- oder Pflegeheim oder nach dem Oö.Chancengleichheitsgesetz in Oberösterreich beratend und unterstützend zur Seite.

Wir beraten und unterstützen Sie unabhängig und weisungsfreivertraulich sowie kostenlos

  • bei der Aufklärung von Missständen,
  • wenn Sie einen Behandlungsfehler in einer Oö. Krankenanstalt vermuten,
  • beim Versuch der außergerichtlichen Schadensregulierung bei medizinischen Schadensfällen im Zusammenhang mit einer Behandlung in einer Oö. Krankenanstalt,
  • bei Streitfällen im Zusammenhang mit einer mangelhaften Unterbringung, Verpflegung oder Betreuung und Hilfe in einem Oö. Alten- oder Pflegeheim oder Einrichtung nach dem Oö.Chancengleichheitsgesetz und
  • bei der Errichtung von Patientenverfügungen.

Darüber hinaus unterstützen unsere Mitarbeiterinnen als ELGA-Ombudsstelle auch ELGA-Teilnehmerinnen und ELGA-Teilnehmer bei der Wahrnehmung und Durchsetzung Ihrer Rechte.


Telefonische Auskünfte:
Montag - Freitrag: 7.30 - 12.00 Uhr
Sprechtagstermine nach telelefonischer Voranmeldung

Bereiche: Gesundheitsversorgung, Patientenanwaltschaft

Pensionsberatung (Sprechtag Braunau)
Kirchenplatz 17, 5280 Braunau

weitere Informationen und Kontakt

Unterstützung und Beratung bei Fragen zur Arbeitsfähigkeit, sozialen Rahmenbedingungen sowie rechtliche Unterstützung bei Pensionsverfahren

Ziel der Beratung ist die Abklärung der Arbeitsfähigkeit unter Berücksichtigung der gesundheitlichen Einschränkungen. In einem ausführlichen und kostenlosen Beratungsgespräch werden Fragen rechtlich beantwortet und sinnvolle Möglichkeiten in Richtung Pensionierung besprochen. Wir unterstützen in einem Pensionsverfahren von der Antragstellung bis hin zur Vertretung vor dem Sozialgericht in Kooperation mit einer im Pensionsrecht spezialisierten Anwaltskanzlei.

Wir unterstützen ...

  • Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen (physisch und/oder psychisch), deren Arbeitsfähigkeit herabgesunken oder nicht mehr gegeben ist.
  • Menschen, die beim AMS gemeldet sind, in einem aufrechten Dienstverhältnis stehen oder Sozialhilfe (Mindestsicherung) beziehen.
  • Menschen, die Informationen, Unterstützung und spezielle rechtliche Beratung über die Pensionsmöglichkeiten bzw. Alternativen benötigen – auch wenn bereits ein Pensionsverfahren eingeleitet worden ist.
  • Menschen, die befristet in Pension gegangen sind und deren Gesundheitszustand unverändert schlecht ist – zur neuerlichen Abklärung einer Weitergewährung.


Wir bieten unsere Beratung allen Interessierten an. Sozialhilfe- bzw. Mindestsicherungsbezieher benötigen eine Zuweisung der zuständigen Behörde.

Um Terminvereinbarung wird gebeten.

Bereiche: Arbeitslosigkeit, berufliche Rehabilitation, berufliche Rehabilitation, Anerkennung von Bildungsabschlüssen, Pension

Pensionsversicherungsanstalt PVA (Landesstelle OÖ)
Bahnhofplatz 8, 4021 Linz

alles rund um Pensionierung, Leistungen zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit

weitere Informationen und Kontakt

Informationen zur Pensionsversicherung und zum Sozialversicherungsrecht im Allgemeinen.

Aufgabe der Pensionsversicherung ist die finanzielle Absicherung der Versicherten im Alter oder nach krankheitsbedingtem Ausscheiden aus dem Berufsleben sowie der hinterbliebenen Angehörigen.

Die Pensionsversicherungsanstalt bietet ihren Versicherten, Pensionistinnen und Pensionisten zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit und zur Wiedererlangung der Gesundheit Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge (Kur) oder Rehabilitation an.

 

Telefonische Auskünfte:
Montag - Freitag: 7.00 bis 15.00 Uhr

Bereiche: Gesundheitsangebote, Gesundheitsprävention, Therapie, berufliche Rehabilitation, gesundheitliche Rehabilitation, Pension

Persönliche Assistenz am Arbeits- und Ausbildungsplatz
Industriezeile 56 b, 4020 Linz

Selbstbestimmung für Menschen mit Beeinträchtigung

weitere Informationen und Kontakt

für: Menschen mit Beeinträchtigungen ab Pflegestufe 5 (in begründeten Fällen ab 3)

Ziel der Persönlichen Assistenz am Arbeits- und Ausbildungsplatz (kurz: PAA) ist es, es Menschen mit Beeinträchtigung zu ermöglichen, ihr Berufs- und Ausbildungsleben selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu organisieren.
Die PAA orientiert sich dabei an den individuellen Bedürfnissen der Assistenznehmerinnen und Assistenznehmer.
Die PAA kann oberösterreichweit von Menschen mit Beeinträchtigungen in Anspruch genommen werden, die in der Pflegegeldstufe 5,6 oder 7 eingestuft sind (in begründeten Fällen auch in Stufe 3 und 4).

Zusätzliche Voraussetzungen:

  • Vorliegen (oder konkrete in Aussichtstellung) eines sozialversicherungspflichtigen Dienstverhältnisses oder einer selbstständigen und gewinnorientierten Tätigkeit, oder
  • Absolvierung eines Studiums oder einer Berufsausbildung

Die Inanspruchnahme der PAA ist für Assistenznehmer und Assistenznehmerinnen kostenlos.
Die PAA wird aus Mitteln des Ausgleichstaxfonds vom Sozialministeriumservice Landesstelle OÖ finanziert.

Bereiche: Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Persönliche Assistenz Trägermodell
Edlbacherstraße, 4020 Linz

Vermittlung und Beschäftigung von Persönlichen AssistentInnen für Menschen mit Beeinträchtigung

weitere Informationen und Kontakt

Persönliche Assistenz GmbH
Günther Breitfuß

für: Menschen mit körperlicher oder Sinnesbeeinträchtigung ab dem 6. Lebensjahr, die in eigener Wohnung oder im Familienverband leben.

 

nur mit Zuweisung durch Bezirkshauptmannschaft

Zu den Leistungen gehören Unterstützung bei der Grundversorgung, im Haushalt, Begleitung unterwegs und bei der Kommunikation.

Wesentlicher Aspekt ist die Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit der Assistenznehmer/innen (Auftraggeber/innen). Sie suchen sich das Assistenzpersonal selbst aus, gestalten selbst die Diensteinteilung, leiten ihre Persönlichen Assistenten/innen selbst an und bestimmen den Ort, wo sie Unterstützung benötigen.

Die Persönliche Assistenz GmbH vermittelt und beschäftigt Persönliche Assistenten/innen. Persönliche Assistenz im Trägermodell wird in ganz Oberösterreich angeboten.

Es werden maximal 250 Stunden pro Monat genehmigt. 

Die Persönliche Assistenz wird vom Land Oberösterreich finanziert. Für die Assistenzleistung wird ein Beitrag aus dem Pflegegeld eingehoben.

Antragstellung beim/bei der Bedarfskoordinator/in der jeweiligen Bezirksverwaltungsbehörde (BH) bzw. beim Magistrat.

Ausgenommen sind Menschen über 60 Jahre deren Beeinträchtigung altersbedingt ist, Menschen mit psychischer Beeinträchtigung oder Lernbeeinträchtigung

Telefonzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 10.00 Uhr
Parteienverkehr zu Telefonzeiten oder mit Voranmeldung

Bereiche: speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

PIA
Niederreithstraße 33, 4020 Linz

Prävention, Beratung und Therapie bei sexueller Gewalt

weitere Informationen und Kontakt

Menschen, die in ihrer Kindheit/Jugend sexuelle Gewalt erdulden mussten, leiden meist auch als Erwachsene an deren Folgen und finden oft erst nach Jahren den Mut, sich jemandem anzuvertrauen und Unterstützung zu suchen.

PIA ermöglicht den Betroffenen in Kooperation mit den Krankenkassen kostenlosen Zugang zu psychotherapeutischer Hilfe.

Der Verein bezweckt therapeutische und beratende Hilfestellung für Betroffene von sexueller Gewalt sowie für Menschen aus deren Umfeld. 

Ein weiterer wichtiger Bereich unserer Tätigkeit ist Prävention zu diesem Thema.

zusätzlich Online-Beratung

Bürozeiten:
Psychosoziale Beratungszeiten
Montag - Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Telefonische oder persönliche psychologische Beratung
Montag: 9.00 - 13.00 Uhr

Bereiche: Gewalt, Gewalt, Opferhilfe, Verbrechen

plan B
Richterstraße 8d, 4060 Leonding

Krisenpflege, stationäre Krisenbetreuung, Angebote für Pflegefamilien und Adoptiveltern

weitere Informationen und Kontakt

Seit 1983 sorgt plan B für Kinder, die vorübergehend oder auf Dauer nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern leben können. Als Partner der Kinder- und Jugendhilfe Oberösterreich vermittelt plan B Jugendliche und Kinder vom Babyalter an temporär in Krisenpflegefamilien oder betreut sie im optimal ausgestatteten plan B - Kompetenzzentrum.

Mit den Angeboten für Pflege- und Adoptivfamilien leistet plan B einen wichtigen Beitrag für qualitative Rahmenbedingungen in der familiären Fremdunterbringung. plan B ist eine der größten privaten Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen in Oberösterreich und unterhält ein umfassendes ExpertInnen-Netzwerk.

Die IN-Betreuung ist eine professionelle familiäre Betreuungsform für Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren im Rahmen der vollen Erziehung. IN-Familien bieten Kindern und Jugendlichen Versorgung, Schutz und Sicherheit, wenn dies in der Herkunftsfamilie aus unterschiedlichen Gründen längerfristig nicht gewährleistet werden kann.

Die stationäre Krisenbetreuung ist eine befristete Wohnform für Kinder und Jugendliche, deren Eltern ihrem Erziehungsauftrag aus den unterschiedlichsten Gründen vorübergehend oder auf Dauer nicht nachkommen können. Die MitarbeiterInnen der aktiv gewordenen Behörde bringen das Kind bzw. den/die Jugendliche/n zu uns - wenn möglich in Begleitung beider Eltern, eines Elternteiles oder einer anderen Bezugsperson. Eine Aufnahme ist auch nachts und am Wochenende in Zusammenarbeit mit der Polizei möglich.

NOTRUFNUMMERN für stationäre Krisenbetreuung:
Kindergruppe Mogli: 0732-60 66 65-46
Jugendgruppe change: 0732-60 66 65-45

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 13.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Bereiche: Kinderrechte, Pflegefamilie - IN-Betreuung, Probleme in der Familie, Familie, Kinderrechte, Wohnbetreuung, speziell für Jugendliche

PROGES, Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit
Fabrikstraße 32, 4020 Linz

Dienstleistungen im Bereich der Gesundheitsförderung, Prävention, Therapie, sowie Aus- und Weiterbildung

weitere Informationen und Kontakt

PROGES, Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit

für: Menschen in allen Lebensphasen

PROGES (vormals PGA) ist eine moderne, innovative Organisation am österreichischen Gesundheitsmarkt.

Wir beraten und begleiten Institutionen, Gemeinden, aber auch Betriebe und andere Einrichtungen, bei der Umsetzung von gesundheitsfördernden Programmen.

In der Linzer Zentrale befinden sich die PROGES Akademie, die Clearingstelle, ein Therapiezentrum, die Zahngesundheitsförderung OÖ, die CliniClowns, LOVETOUR (Sexualpädagogische Aufklärung für Jugendliche) sowie die Verwaltung der Organisation und ihrer Geschäftsbereiche. In Oberösterreich befinden sich noch zwei Therapiezentren und zwei Zentren für Frauengesundheit.

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8.00 - 16.00 Uhr

Bereiche: Sexualität, speziell für Jugendliche, Beratung, Bildung/Soziales, Nachholen von Bildungsabschlüssen, Qualifizierung, Weiterbildung, Befreiungen, Gesundheitsangebote, Gesundheitsprävention, Sucht, Therapie, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung

PROGES Akademie
Fabrikstraße 32, 4020 Linz

Bildungsangebote in den Bereichen Gesundheit, Soziales und Pädagogik

weitere Informationen und Kontakt

PROGES, Verein für prophylaktische Gesundheitsarbeit

Fortbildung für: Professionisten (PädagogInnen, TherapeutInnen, PsycholgInnen, etc.) Menschen die Gesundheitskompetenz erwerben möchten, alle weiterbildungsinteressierte Personen.

Mit einem vielfältigen, innovativen und qualitätsvollen Angebot in den Bereichen Gesundheit, Soziales und Pädagogik unterstützt die PROGES Akademie Menschen und Organisationen dabei, Gesundheitskompetenz zu entwickeln.
Die langjährige Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung und die verschränkte Zusammenarbeit mit den weiteren Organisationsbereichen Prävention, Gesundheitsförderung und Therapie, macht die Akademie zum kompetenten Partner.
Neben unserem laufenden Ausbildungsangeboten, setzen wir auch maßgeschneiderte Programme um und entwickeln passgenaue Seminare und Schulungen.

Wir legen höchsten Wert auf Professionalität, interdisziplinäre Zusammenarbeit und laufende Weiterentwicklung. Unsere Akademie trägt das Qualitätssiegel der OÖ. Erwachsenenbildung und ist Ö-Cert-Qualitätsanbieter

Infopoint:
Montag - Freitag: 8.00 - 16.00 Uhr

Bereiche: Arbeiten im Sozialbereich, Bildung/Soziales, Qualifizierung, Umschulung, Weiterbildung

Psychosoziale Beratungsstelle PSB Braunau
Lerchenfeldgasse 31, 5280 Braunau

erste Anlaufstelle bei psychischen oder sozialen Problemen

weitere Informationen und Kontakt

für: Betroffene, Angehörige und nahestehende Personen.

  • Psychosoziale Beratung
  • Beratung von Angehörigen
  • Begleitung/Soziotherapie/Sozialarbeit
  • Krisenintervention
  • Prävention/Informationsveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit
  • Journaldienst
  • Gruppenangebote
  • Weiterbetreuung nach stationärer psychiatrischer Behandlung
  • Psychotherapie (für Versicherte der OÖ GKK und SVB)

Die Angebote werden - bei Bedarf - auch mobil geleistet.

Das Angebot der Psychosozialen Beratungsstellen ist kostenlos. Finanziert werden die Beratungsstellen durch das Land Oberösterreich.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 - 9.00 und 12.00 - 13.00 Uhr
sowie nach Terminvereinbarung

Bereiche: speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, Therapie, psychosoziale Beratung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Suizid, Tod, psychiatrische Notsituation, psychosoziale Beratung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

ReKi Regionales Kompetenzzentrum für Integration und Diversität (Braunau)
Franz-Stelzhamer-Straße 13, 5280 Braunau

Unterstützung für Gemeinden bei der Gestaltung von interkulturellem Zusammenleben

weitere Informationen und Kontakt

Volkshilfe Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung GmbH

erste Anlaufstelle für Gemeinden bei allen Fragen zur Integration von Zugewanderten. Dabei begleiten und moderieren die ReKIs Entwicklungsprozesse vor Ort, beraten und informieren zu Neuerungen im Integrationsbereich. Zudem fördern sie die Vernetzung aller AkteurInnen in der Region und unterstützen den Austausch unter den Beteiligten.

im Auftrag der Integrationsstelle des Landes OÖ

Bereiche: Integrationsangebot, Interkulturell/Diversität, Gemeinwesenarbeit

Rückkehrhilfe für AsylwerberInnen
Ziegeleistraße 7a, 4020 Linz

Unterstützung bei frewilliger Rückkehr, Perspektivenabklärung

weitere Informationen und Kontakt

Caritas Oberösterreich

Mit ihrem Projekt IRMA – Integriertes Rückkehrmanagement unterstützt die Caritas AsylwerberInnen und andere Fremde im Falle einer freiwilligen Rückkehr.
Damit eine Entscheidung für oder gegen eine Rückkehr in einer Situation, die kaum Handlungsspielraum zulässt, bewusst getroffen werden kann, ist eine umfassende Perspektivenabklärung in Österreich wie auch im Herkunftsland notwendig. Die Freiwilligkeit steht dabei im Mittelpunkt.
Die Caritas ist ebenso für die in § 52a BFA-VG normierten verpflichtenden Rückkehrberatungsgespräche zuständig.
Dieses Projekt wird durch das BM.I und den europäischen Asyl-, Migrations-und Integrationsfonds gefördert.

Bereiche: Flucht/Asyl, Rückkehrhilfe AsylwerberInnen

Scheidungsberatung

Scheidungsberatung und Familien-, Eltern- und Erziehungsberatung

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Christine Hartl-Leibetseder

für: Paare mit Kindern, die eine Trennung oder Scheidung anstreben

Verpflichtende Scheidungsberatung gemäß § 95 Abs. 1a AußStrG.

Seit 1. Februar 2013 sind alle Paare in Österreich, die eine einvernehmliche Scheidung anstreben, gesetzlich verpflichtet, sich über die mit einer Scheidung verbundenen Folgen für minderjährige Kinder beraten zu lassen und dies gegenüber dem Gericht – etwa durch Vorlage einer Bestätigung – glaubhaft zu machen.

Familien-, Eltern- und Erziehungsberatung gemäß § 107 Abs. 3 Z 1 AußStrG.

Bei Scheidung und Trennung können Gerichte den Eltern eine Familien-, Eltern- und Erziehungsberatung anordnen, und zwar bei:

  • gravierenden Problemen in der Kommunikation der Eltern,
  • mangelnder Kooperation oder
  • wenn Anlass zur Sorge in Hinblick auf die Erziehungsfähigkeit besteht.

Öffnungszeiten:
Monatg - Donnerstag: 8.00 bis 12.00 Uhr, 12.30 bis 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 12.00 Uhr

Bereiche: Scheidung/Trennung, Probleme in der Familie

Schuldnerberatung OÖ (Sprechtag Braunau)
Salzburgerstraße 29, 5280 Braunau

kostenlose, professionelle Beratung für Ratsuchende

weitere Informationen und Kontakt

für: Privatpersonen mit Fragen zum Themenbereich "Geld und Schulden" und Wohnsitz im Bundesland OÖ

Als staatlich anerkannte Schuldnerberatung sind wir hohen Qualitätsansprüchen verpflichtet. Unsere Beratung ist streng vertraulich und diskret. Bei Zahlungsschwierigkeiten, Exekutionen, Problemen im Umgang mit Geld oder finanziellen Fragen bis zur Vorbereitung und Durchführung eines Privatkonkurses finden Sie bei unseren kompetenten Beratungsstellen in Linz, Wels, Steyr, Ried und Vöcklabruck Rat und Hilfe.

Öffnungszeiten aller Beratungsstellen und Sprechtage:
www.ooe.schuldnerberatung.at

Bereiche: Finanzielles, Basiskonto, Behörden, Budgetberatung, Gehaltsexekution, Privatkonkurs, Prävention, Schulden, Spielsucht, Konsumentenschutz, Mietschulden

Selbsthilfe OÖ
Garnisonstraße 1 a/ 2. OG, 4021 Linz

Dachverband der gesundheitsbezogenen Selbsthilfegruppen in OÖ

weitere Informationen und Kontakt

Derzeit werden zirka 400 Selbsthilfegruppen individuell betreut.

Zu den Hauptaufgaben zählen die Unterstützung, Förderung, Koordinierung, Beratung, Information und Betreuung aller oberösterreichischen Selbsthilfegruppen im Gesundheits- und psychosozialen Bereich.

  • Anlaufstelle für rat- und hilfesuchende Betroffene oder Angehörige, um diese an die entsprechenden Selbsthilfegruppen zu vermitteln
  • Beratung bei der Neugründung einer Selbsthilfegruppe
  • Unterstützung der Selbsthilfegruppen bei der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. die Ankündigungen der Treffen in den Printmedien)
  • Bereitstellung der Infrastruktur: Gruppenräume für Treffen, Hilfe bei der Erstellung von Foldern, Kopierarbeiten...
  • Weitergabe von Informationsmaterial (z.B. Artikel zu medizinischen Themen)
  • Praxisbezogene Weiterbildungen für Selbsthilfegruppen – in Kooperation mit dem Fonds Gesundes Österreich

Viele Menschen leiden heute unter den Folgeerscheinungen einer (chronischen) Erkrankung, Behinderung oder psychischen Belastung. Oft ringen sie mit sich selbst, viele hadern mit ihrem Schicksal, wissen keinen Rat mehr und glauben sich im Stich gelassen. Selbsthilfegruppen sind in dieser Situation oft ein hilfreicher Anker.

Selbsthilfe basiert auf der Verantwortung des Menschen für sich selbst und bedeutet:

  • im Rahmen der eigenen Möglichkeiten aktiv zu werden und eigenverantwortlich zu handeln.
  • aus der Erfahrung anderer zu lernen und eigene Erfahrungen weiterzugeben.
  • mit vereinten Kräften etwas zur Überwindung der eigenen Erkrankung/Belastung beizutragen.

Selbsthilfe kann eine medizinische oder therapeutische Behandlung nicht ersetzen, sie kann diese aber sinnvoll ergänzen und unterstützen.

 

Die Selbsthilfe OÖ wird unterstützt vom Land Oberösterreich, dem Magistrat der Stadt Linz und der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse. Unser Dachverband ist Netzwerkpartner der Initiative „nationales netzwerk selbsthilfe” (NANES).

Die Mitgliedschaft für Selbsthilfegruppen ist kostenlos!

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 9.00 - 15.00 Uhr

Bereiche: Selbsthilfegruppen

SeniorInnenhilfe und SOS-Fonds
Wiener Str. 2, 4020 Linz

weitere Informationen und Kontakt

Pensionistenverband OÖ
0732-66 32 41
Fax: 0732-66 46 95-25

für Mitglieder des Pensionistenverbandes

in unverschuldeten finanziellen Notlagen bei Elementar­ereignissen wie Brand, Hochwasser etc., bei schwerer Krankheit, für Zahnersatz und Seh­­hilfen - falls keine Kranken­kassenersatz­­leistung, bei Tod des Ehepartners/der Ehe­partnerin

Bereiche: einmalige Hilfen, Tod

SI Starthilfe zur Integration Braunau
Ringstraße 26, 5280 Braunau

Unterstützung beim Start in ein eigenständiges Leben nach Erhalt eines positiven Aufenthaltsstatus in Oberösterreich

weitere Informationen und Kontakt

Volkshilfe Flüchtlings- und MigrantInnenbetreuung

für: Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte, die entweder noch in der Grundversorgung leben oder bereits dabei sind, sich ein unabhängiges Leben in Oberösterreich aufzubauen.

Ziel ist eine chancengleiche Teilhabe in der Gesellschaft durch wirtschaftliche, individuelle und soziale Eingliederung zu erreichen.

Das Projekt schließt direkt an die Betreuung während der Grundversorgung an.

Was macht die Starthilfe?
Das Projekt SI – Starthilfe zur Integration informiert über die rechtlichen und sozialen Möglichkeiten in Österreich, erarbeitet Perspektiven und unterstützt bei Planung und Umsetzung von persönlichen Zielen durch:

  • Erstberatung (mehrsprachige Beratung) mit Perspektivengespräch und Erstellung eines individuellen Integrationsplans
  • Umfangreiche Information, Beratung, Begleitung und Unterstützung in den Bereichen: Wohnen, Bildung, Arbeit, Soziale Sicherheit und interkulturelle Kompetenz
  • Persönliche interkulturelle Beratung und Empowerment im Bereich Wohnen, Sprache, Arbeit, Regeln und Normen
  • Einzel- und Gruppenberatungen bei sozialen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten, sowie zur Orientierung am österreichischen Arbeitsmarkt und in Bildungsfragen

Bereiche: Speziell für MigrantInnen, speziell für Migrant/innen, Arbeit, Deutschkurse, Dolmetschmöglichkeit, Flucht/Asyl, Integrationsangebot, mehrsprachige Beratung, Speziell für Geflüchtete

Sozialberatungsstelle Altheim
Rosenweg 19, 4950 Altheim

erste Anlaufstelle für soziale Anliegen, Vermittlung von sozialen Angeboten und Leistungen

weitere Informationen und Kontakt

für: Frauen und Männer aller Altersstufen und jeder Herkunft mit und ohne Beeinträchtigung

Die Gespräche sind vertraulich, neutral und kostenlos. Die Sozialberatungsstellen beraten, unterstützen, informieren, vermitteln, beugen vor

Von A wie Altenheim bis Z wie Zuschuss

  • Rat und Hilfe in schwierigen Lebenssituationen und Notlagen
  • Information über regionale und überregionale Hilfsangebote
  • Kontakt- und Ansprechperson für Personen oder Institutionen im sozialen Bereich
  • Weitervermittlung an andere Hilfsorganisationen und soziale Einrichtungen
  • Unterstützung auch für Angehörige und Dritte
  • Hilfestellung bei Behördenangelegenheiten z.B. Pflegegeldantrag, Sozialhilfe, Befreiungsanträge,...
  • Information über Alten- und Pflegeheime, mobile Dienste, betreubares Wohnen,...
  • Hilfestellung bei finanzieller Überforderung und drohendem Wohnungsverlust

 

Öffnungszeiten:
Montag: 7.30 - 13.00 und 13.30 - 18.00 Uhr
Mittwoch: 7.30 - 13.00 Uhr

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Erstberatung - Weitervermittlung, Erstberatung - Weitervermittlung, Gewalt, Erstberatung - Weitervermittlung, Kulturpass, Eltern-Kind-Zentren, Erstberatung - Weitervermittlung, Finanzielles, Probleme in der Familie, alleinerziehend, Behörden, Beihilfen, Ermäßigungen, Erstberatung - Weitervermittlung, Gebührenbefreiungen, Schulden, Befreiungen, Demenz, Pflege, Pflegende Angehörige, Selbsthilfegruppen, Sucht, berufliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Erstberatung - Weitervermittlung, Gewalt, Suizid, Tod, Wohnungslosigkeit, Erstberatung - Weitervermittlung, Erstberatung - Weitervermittlung, Beihilfen, Delogierung, Erstberatung - Weitervermittlung, Mietschulden, Wohnungslosigkeit

Sozialberatungsstelle Braunau
Laabstraße 10, 5280 Braunau

erste Anlaufstelle für soziale Anliegen, Vermittlung von sozialen Angeboten und Leistungen

weitere Informationen und Kontakt

für: Frauen und Männer aller Altersstufen und jeder Herkunft mit und ohne Beeinträchtigung

Die Gespräche sind vertraulich, neutral und kostenlos. Die Sozialberatungsstellen beraten, unterstützen, informieren, vermitteln, beugen vor

Von A wie Altenheim bis Z wie Zuschuss

  • Rat und Hilfe in schwierigen Lebenssituationen und Notlagen
  • Information über regionale und überregionale Hilfsangebote
  • Kontakt- und Ansprechperson für Personen oder Institutionen im sozialen Bereich
  • Weitervermittlung an andere Hilfsorganisationen und soziale Einrichtungen
  • Unterstützung auch für Angehörige und Dritte
  • Hilfestellung bei Behördenangelegenheiten z.B. Pflegegeldantrag, Sozialhilfe, Befreiungsanträge,...
  • Information über Alten- und Pflegeheime, mobile Dienste, betreubares Wohnen,...
  • Hilfestellung bei finanzieller Überforderung und drohendem Wohnungsverlust

 

Öffnungszeiten:
Montag: 7.00 - 13.00 und 13.30 - 17.00 Uhr
Dienstag: 7.00 - 12.00 und 12.30 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 7.00 - 12.00 und 12.30 - 18.00 Uhr
Freitag: 7.30 - 12.00 Uhr

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Erstberatung - Weitervermittlung, Erstberatung - Weitervermittlung, Gewalt, Erstberatung - Weitervermittlung, Kulturpass, Eltern-Kind-Zentren, Erstberatung - Weitervermittlung, Finanzielles, Probleme in der Familie, alleinerziehend, Behörden, Beihilfen, Ermäßigungen, Erstberatung - Weitervermittlung, Gebührenbefreiungen, Schulden, Befreiungen, Demenz, Pflege, Pflegende Angehörige, Selbsthilfegruppen, Sucht, berufliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Erstberatung - Weitervermittlung, Gewalt, Suizid, Tod, Wohnungslosigkeit, Erstberatung - Weitervermittlung, Erstberatung - Weitervermittlung, Beihilfen, Delogierung, Erstberatung - Weitervermittlung, Mietschulden, Wohnungslosigkeit

Sozialberatungsstelle Mattighofen
Robert-Stolz-Straße 14, 5230 Mattighofen

erste Anlaufstelle für soziale Anliegen, Vermittlung von sozialen Angeboten und Leistungen

weitere Informationen und Kontakt

für: Frauen und Männer aller Altersstufen und jeder Herkunft mit und ohne Beeinträchtigung

Die Gespräche sind vertraulich, neutral und kostenlos. Die Sozialberatungsstellen beraten, unterstützen, informieren, vermitteln, beugen vor

Von A wie Altenheim bis Z wie Zuschuss

  • Rat und Hilfe in schwierigen Lebenssituationen und Notlagen
  • Information über regionale und überregionale Hilfsangebote
  • Kontakt- und Ansprechperson für Personen oder Institutionen im sozialen Bereich
  • Weitervermittlung an andere Hilfsorganisationen und soziale Einrichtungen
  • Unterstützung auch für Angehörige und Dritte
  • Hilfestellung bei Behördenangelegenheiten z.B. Pflegegeldantrag, Sozialhilfe, Befreiungsanträge,...
  • Information über Alten- und Pflegeheime, mobile Dienste, betreubares Wohnen,...
  • Hilfestellung bei finanzieller Überforderung und drohendem Wohnungsverlust

 

Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag: 7.30 - 13.00 und 13.30 - 18.00 Uhr
Freitag: 7.30 - 12.00 Uhr

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Erstberatung - Weitervermittlung, Erstberatung - Weitervermittlung, Gewalt, Erstberatung - Weitervermittlung, Kulturpass, Eltern-Kind-Zentren, Erstberatung - Weitervermittlung, Finanzielles, Probleme in der Familie, alleinerziehend, Behörden, Beihilfen, Ermäßigungen, Erstberatung - Weitervermittlung, Gebührenbefreiungen, Schulden, Befreiungen, Demenz, Pflege, Pflegende Angehörige, Selbsthilfegruppen, Sucht, berufliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Erstberatung - Weitervermittlung, Gewalt, Suizid, Tod, Wohnungslosigkeit, Erstberatung - Weitervermittlung, Erstberatung - Weitervermittlung, Beihilfen, Delogierung, Erstberatung - Weitervermittlung, Mietschulden, Wohnungslosigkeit

Sozialberatungsstelle Ostermiething
Weilhartstraße 59, 5121 Ostermiething

erste Anlaufstelle für soziale Anliegen, Vermittlung von sozialen Angeboten und Leistungen

weitere Informationen und Kontakt

für: Frauen und Männer aller Altersstufen und jeder Herkunft mit und ohne Beeinträchtigung

Die Gespräche sind vertraulich, neutral und kostenlos. Die Sozialberatungsstellen beraten, unterstützen, informieren, vermitteln, beugen vor

Von A wie Altenheim bis Z wie Zuschuss

  • Rat und Hilfe in schwierigen Lebenssituationen und Notlagen
  • Information über regionale und überregionale Hilfsangebote
  • Kontakt- und Ansprechperson für Personen oder Institutionen im sozialen Bereich
  • Weitervermittlung an andere Hilfsorganisationen und soziale Einrichtungen
  • Unterstützung auch für Angehörige und Dritte
  • Hilfestellung bei Behördenangelegenheiten z.B. Pflegegeldantrag, Sozialhilfe, Befreiungsanträge,...
  • Information über Alten- und Pflegeheime, mobile Dienste, betreubares Wohnen,...
  • Hilfestellung bei finanzieller Überforderung und drohendem Wohnungsverlust

 

Öffnungszeiten:
Dienstag - Mittwoch: 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: Arbeitslosigkeit, Erstberatung - Weitervermittlung, Erstberatung - Weitervermittlung, Gewalt, Erstberatung - Weitervermittlung, Kulturpass, Eltern-Kind-Zentren, Erstberatung - Weitervermittlung, Finanzielles, Probleme in der Familie, alleinerziehend, Behörden, Beihilfen, Ermäßigungen, Erstberatung - Weitervermittlung, Gebührenbefreiungen, Schulden, Befreiungen, Demenz, Pflege, Pflegende Angehörige, Selbsthilfegruppen, Sucht, berufliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Erstberatung - Weitervermittlung, Gewalt, Suizid, Tod, Wohnungslosigkeit, Erstberatung - Weitervermittlung, Erstberatung - Weitervermittlung, Beihilfen, Delogierung, Erstberatung - Weitervermittlung, Mietschulden, Wohnungslosigkeit

Sozialbetriebe - for you Jugendprojekt Braunau
Industriezeile 41a, 5280 Braunau

Kursmaßnahme für arbeitsuchende junge Menschen

weitere Informationen und Kontakt

FAB - Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung
Barbara Schusterbauer

für: Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren

nur mit Zuweisung durch AMS

Wir stabilisieren Arbeit suchende Jugendliche im Alter von 15 - 25 Jahren, im Rahmen ihrer Persönlichkeitsentwicklung und geben Qualifizierungsunterstützung bei der Vorbereitung aus die dynamische Arbeitswelt.
Ziel ist der Einstieg in den primären Arbeitsmarkt. Wir vermitteln u.a. handwerkliche Grundfertigkeiten, Material und Werkzeugkenntnisse durch Qualifizierung in den Metall- und Holzwerkstätten, Grünraumpflege und Serienfertigung.
Diese Basiskenntnisse werden ergänzt durch EDV-Training und vielseitige Praktika.

Diese Kursmaßnahme wird aus Mitteln des AMS OÖ finanziert.

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 7.50 - 16.20 Uhr
Freitag: 7.50 - 11.50 Uhr

Bereiche: Berufsorientierung, Bewerbung, Jobsuche, Speziell für Jugendliche

Sozialbetriebe - RenoTop Braunau
Industriezeile 41a, 5280 Braunau

befristete Anstellung für arbeitsuchende Personen

weitere Informationen und Kontakt

FAB - Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung
Herbert Ranftl

RenoTop Schärding ist ein sozialökonomisches Beschäftigungsprojekt für Personen mit längerer Arbeitslosigkeit für die Qualifizierung, Beschäftigung in den Bereichen Bau, Baunebengewerbe, Reinigung, Grünraumpflege, Serienfertigung. Neben der praktischen Arbeit werden Schulungen im Bereich Bewerbungsarbeit, Gesundheit und Finanzen angeboten. Praktika oder Überlassungsdienstverhältnisse unterstützen die Arbeitsaufnahme in Firmen der Region. Ziel ist die Arbeitsaufnahme bei Firmen in in der Region.Diese arbeitsmarktpolitischen Aufgaben erfüllt FAB im Auftrag des AMS und des Landes OÖ.

nur durch Zuweisung des AMS

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 7.30-16.00
Freitag: 8.00-12.00

Bereiche: 2. Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit, Bewerbung, Jobsuche, Qualifizierung, Wiedereinstieg, Qualifizierung

Sozialbetriebe - WerkstattUmwelt
Industriezeile 30b, 5280 Braunau

soziale und berufliche Entwicklungsmöglichkeit für arbeitsuchende Personen

weitere Informationen und Kontakt

FAB - Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung
Ursula Erlmoser

nur durch Zuweisung durch AMS

Die WerkstattUmwelt arbeitet im abfallwirtschaftlichen Konzept der Stadt Braunau mit und bewirtschaftet den städtischen Recyclinghof.

Abfallwirtschaftliche Dienstleistungen der WerkstattUmwelt:
Sperrmüllbewirtschaftung
Straßenzugweise Sperrmüllsammlung
Warenannahme
Hausabholungen und kleinere Übersiedlungen auf Auftrag
Altstofftrennung bzw. – entsorgung
Brennholzproduktion
Transporte und Dienstleistungen für öffentliche Auftraggeber (BAV, Krankenhaus…)
Betrieb des ReVital Shops (Verkauf von revitalisierten Gebrauchtwaren)

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Arbeitsmarktservice OÖ und des Landes OÖ finanziert.

ReVital Shop
Montag - Donnerstag: 8.00 - 13.00 und 15.00 - 16.30 Uhr
Freitag: 8.00 - 16.30 Uhr

Erreichbarkeit Werkstatt
Montag - Mittwoch: 8.00 - 13.00 und 13.30 - 16.30 Uhr
Donnerstag: 8.00 - 13.00 und 13.30 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 13.40 Uhr

Bereiche: 2. Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit, Berufsorientierung, Bewerbung, Jobsuche, Speziell für 50+, Wiedereinstieg

Sozialbetriebe - ÖKO Mattighofen
Jahnstraße 8, 5230 Mattighofen

befristete Anstellung für arbeitsuchende Personen

weitere Informationen und Kontakt

FAB - Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung
Brigitte Sula

Beschäftigung, Qualifizierung, Vermittlungsunterstützung für Personen mit längerer Arbeitslosigkeit. Diese arbeitsmarktpolitischen Aufgaben erfüllt FAB im Auftrag des AMS und des Landes OÖ.

Arbeitsbereiche:
Malerei, Renovierungsarbeiten, Grünraumpflege, Reinigung, Serienfertigung.

Verkauf im ReVital-Shop:
ReVital ist eine Geschäftsidee des OÖ Landesabfallverbandes zur Vernetzung von sozialen Integrationsunternehmen und der kommunalen Abfallwirtschaft bei Sammlung, Aufbereitung und Verkauf von gebrauchten Produkten, aus den Bereichen Haushalt, Möbel, Elektroaltgeräte und Sport- und Freizeitgeräten mit dem Ziel, die Umwelt nachhaltig zu entlasten, arbeitsmarktpolitische Zielgruppen zu beschäftigen und günstige Einkaufsmöglichkeiten zu bieten.

nur durch Zuweisung des AMS

Öffnungszeiten (ReVital Shop):
Montag - Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: 2. Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit, Berufsorientierung, Bewerbung, Jobsuche

Sozialbetriebe - ÖKO Ostermiething
Weilhartstraße 2a, 5121 Ostermiething

soziale und berufliche Entwicklungsmöglichkeit für arbeitsuchende Personen

weitere Informationen und Kontakt

FAB - Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung
Ursula Erlmoser

nur durch Zuweisung durch AMS

ÖKO Ostermiething führt im Auftrag vom BAV Braunau einen Gebrauchtwarenmarkt und kümmert sich um die Sperrmüllzerlegung, ordnungsgemäße Altstofftrennung und - entsorgung und die Warenannahme.

Weitere Dienstleistungen
Wohnungsräumungen, Hausabholungen
Grünraumpflege

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Arbeitsmarktservice OÖ und des Landes OÖ finanziert.

Gebrauchtwarenmarkt:
Dienstag: 8.00 - 13.00 und 15.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 17.30 Uhr
Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: 2. Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit, Berufsorientierung, Bewerbung, Jobsuche, Speziell für 50+, Wiedereinstieg

Sozialbetriebe KüchenService Braunau
Industriezeile 50, 5280 Braunau

befristete Anstellung für arbeitsuchende Personen

weitere Informationen und Kontakt

FAB - Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung
Klaus Prighel

sozialökonomischer Betrieb 

Wir bieten Arbeitsuchenden Personen durch ein befristete Anstellung die Möglichkeit einer fachlichen Qualifikation.
Die Schulung und Qualifizierung der Teilnehmer erfolgt im Rahmen der praktischen Arbeit in den Bereichen Küche, Automatenbewirtschaftung, Reinigung.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des AMS OÖ und des Landes OÖ finanziert.

nur durch Zuweisung des AMS

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 8.00 - 13.15 und 14.30 - 15.15 Uhr
Freitag: 8.00 - 13.15 Uhr
Montag, Mittwoch, Freitag: 18.15 - 20.30 Uhr

Bereiche: 2. Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit, Bewerbung, Jobsuche, Qualifizierung, Wiedereinstieg

Sozialhilfeverband (SHV) Braunau
Hammersteinplatz 1, 5280 Braunau

Organisation Mobile Dienste, Pflege, Familienhilfe

weitere Informationen und Kontakt

Zu den wesentlichsten Aufgaben der Oö. Sozialhilfeverbände gehören:

  • Die Auszahlung der Bedarfsorientierte Mindestsicherung.
  • Die Sicherstellung und Organisation der Mobilen Dienste (Heimhilfe, Fachsozialbetreuung-Altenarbeit, Hauskrankenpflege, Familienhilfe).
  • Der Betrieb eigener Alten- und Pflegeheime.
  • Die Finanzierung und Abwicklung der von der Behörde festgesetzten Sozialhilfe an Personen, die einen Heimaufenthalt nicht selbst finanzieren können.
  • Die Finanzierung und der Betrieb von teilstationären Einrichtungen zur Tagesstrukturierung.
  • Die Gewährung von Langzeithilfe im Bereich der Familienhilfe.
  • Die Finanzierung und Abrechnung der von der Jugendwohlfahrt festgesetzten Maßnahmen.
  • Die Abwicklung von Kostenbeiträgen an das Land Oberösterreich nach dem Chancengleichheitsgesetz und Sozialhilfegesetz.
  • Der Betrieb von Sozialberatungsstellen.
  • Koordinationsaufgaben im Bereich der Betreuung und Pflege.
  • Die Zusammenarbeit mit anderen Partnern aus dem Bereich des Sozial- und Gesundheitswesens und deren Förderung.

Der Betrieb und die Finanzierung von Alten- und Pflegeheimen ist der konstenintensivste und damit auch wesentlichste Aufgabenbereich der Sozialhilfeverbände.

Bereiche: Mindestsicherung, Pflege

Sozialministeriumservice, Landestelle OÖ
Gruberstraße 63, 4020 Linz

Information über Unterstützungsangebote, Förderungen, Dienstleistungen rund um das Thema Behinderung

weitere Informationen und Kontakt

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Landesstelle Oberösterreich stehen Ihnen in allen Belangen, die mit dem Thema Behinderung in Zusammenhang stehen, mit Rat und Tat zur Seite. Sie informieren kompetent über das breite Spektrum der Unterstützungsangebote, Dienstleistungen und Förderungen und sind stets bemüht, die bestmögliche Lösung für Ihre Anliegen zu finden.

 

Unterstützungsfonds für Menschen mit Behinderungen
für behinderte Kinder, Jugendliche und PensionistInnen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50% (NICHT für begünstigte Behinderte)
finanzieller Zuschuss für behinderungsbedingte Investitionen wie Wohnungsadaptierungen, E-Rollstühle, techn. Hilfsmittel, PKW-Adaptierungen...)

Bereiche: Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Beihilfen, Gebührenbefreiungen, einmalige Hilfen, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Sozialpädagogische Familienbetreuung (SFB) – Flexible Hilfen
Willingerstraße 21, 4030 Linz

für Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 18 Jahren sowie deren Familie

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Birgit Mayr-Mauhart

nur mit Zuweisung durch Kinder- und Jugendhilfe

Die Sozialpädagogische Familienbetreuung ist ein rasch einsetzbares, handlungsorientiertes, ambulantes bzw. mobiles Angebot, das auf befristete Zeit angelegt ist. Wir arbeiten gemäß den Richtlinien des Landes Oberösterreich.

Ziel und Zielgruppe
Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen die Familie als Lebensmittelpunkt und emotionale Grundlage zu erhalten. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 18 Jahren sowie deren Familien.

Betreuungsangebot
Familienbegleitung, Erweiterung der erzieherischen Kompetenzen, Förderung von Kindern und Jugendlichen in ihrer psychosozialen Entwicklung, Tiergestützte Pädagogik

Wir arbeiten in einem multiprofessionellen Team. In unserer pädagogisch-methodischen Ausrichtung orientieren wir uns an Henri Julius und Heim Ohmer. Traumapädagogik und Gestaltpädagogik sind ebenfalls Grundlagen unserer Arbeit. Wir kooperieren mit Netzwerkpartnern aus den Bereichen Therapie, Spitalswesen, medizinische Ambulanz sowie aus den Bereichen Finanzen, Gesundheit und Sport. Eine ganzheitliche Unterstützung der Familie auch in Bezug auf Schule, Ausbildung und Beruf ist uns wichtig.

Bereiche: Elternbildung, Familienbetreuung, Freizeit, Probleme in der Familie, Familie

Sozialpädagogische Familienhilfe
Kommunalstraße 2, 4020 Linz

Unterstützung für alle Familien in Oberösterreich mit Problemen

weitere Informationen und Kontakt

Verein Hilfe für Kinder und Eltern

für: Kinder, Jugendliche und Familien

nur mit Zuweisung durch Kinder- und Jugendhilfe

Familie bedeutet Liebe und Herausforderung. Familie bedeutet Glück und Belastung. Familie bedeutet Geborgenheit und Anstrengung. Der Begriff Familie hat so viele Bedeutungen, wie es Familien gibt.
Kinder und Jugendliche brauchen viel Nähe, Geborgenheit und Aufmerksamkeit. Doch oft stoßen Eltern schnell an ihre Belastbarkeitsgrenze. Damit Situationen nicht eskalieren, bieten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Sozialpädagogischen Familienhilfe (SFH) Unterstützung für alle Familien in Oberösterreich mit Problemen an und schaffen positive Entwicklungsperspektiven.

Die SFH wird ausschließlich durch die Kinder- und Jugendhilfe tätig und hat das klare Ziel, eine mögliche Fremdunterbringung von Kindern/Jugendlichen zu verhindern, die ganze Familie zu stärken und wieder zu stabilisieren. Dazu arbeiten die MitarbeiterInnen intensiv in den Familien und mit den Familien. Grundsätzlich ist die SFH freiwillig, unter Umständen jedoch gerichtlich angeordnet.

Als Einrichtung des Vereins Hilfe für Kinder und Eltern steht die SFH schon seit 1995 Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite. Um ein flächendeckendes Angebot zu gewährleisten, gibt es in Oberösterreich sieben Regionalteams, die sich um Familien kümmern.

Die Angebote umfassen:

  • Sozialpädagogische Familienbetreuung SFB
  • Sozialpädagogische Kinder- und Jugendbetreuung im Rahmen der SFB
  • Sozialpädagogische Familienbetreuung für Familien mit psychich kranken Familienmitgliedern
  • SFH Hilfe im Familienalltag - HIFA

Unsere Zusatzangebote umfassen:

  • SFH-Fachgruppe für Väter und Söhne
  • Tiergestützte Pädagogik - Heilpädagogisches Voltigieren
  • SFH-Genussgruppe für psychisch kranke Elternteile
  • Psychotherapie für Kinder, Jugendliche und deren Eltern

Erreichbarkeit Sekretariat:
Montag - Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr

Bereiche: Familienbetreuung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Sozialtherapeutische Wohngruppe KAYA
Willingerstraße 21, 4030 Linz

für junge Menschen mit Essstörungen

weitere Informationen und Kontakt

für: Jugendliche ab 12 Jahren und für junge Erwachsene bis ca. 30 Jahren mit Essstörungen. Das Angebot richtet sich an Menschen mit (atypischer) Anorexia nervosa (Magersucht) und (atypischer) Bulimia nervosa (Ess-Brechsucht).

Betroffene können mit medizinischer, therapeutischer und sozialpädagogischer Unterstützung einen Weg aus der Essstörung finden. Der Name KAYA kommt aus dem Indianischen und bedeutet große Schwester. Er weist darauf hin, dass den Betroffenen eine eigene Ansprechperson zur Seite steht. Jede/r Betroffene wird individuell und abgestimmt auf ihre Bedürfnisse begleitet. Während die jungen Menschen in der Wohngruppe leben, können sie eine Schule besuchen, einer Ausbildung nachgehen oder einen Beruf ausüben.

Jede Wohngruppe bietet
8 Therapieplätze, Betreuungsdauer in etwa 12 bis 18 Monate.

Unser interdisziplinäres Team besteht aus engagierten Menschen mit Qualifikationen in Medizin, Klinischer Psychologie, Sozialer Arbeit, Diätologie, Sozialpädagogik und psychiatrische Krankenpflege. Die Betreuung erfolgt rund um die Uhr (mit Nachtdienst) das ganze Jahr über.
Darüber hinaus arbeiten wir mit Psycho-, Ergo-, Physio- und KörpertherapeutInnen ... zusammen.

Die Sozialtherapeutischen Wohngruppen KAYA sind anerkannte Einrichtungen im Sinne des Oö. Chancengleichheitsgesetzes (§ 17 Abs. 3 Z 5 Oö. ChG.).

Finanzierung
Plätze für Betroffene aus Oberösterreich werden zur Gänze von der Abteilung Soziales des Landes OÖ finanziert. Den Betroffenen aus OÖ entstehen keine Kosten. Eine Bedarfsmeldung ist nicht erforderlich.
InteressentInnen aus anderen Bundesländern benötigen eine Kostenzusage der jeweiligen Bezirksverwaltungsbehörde. In manchen Bundesländern ist ein Selbstbehalt zu bezahlen.

2. Standort: Schuberstraße 17/3, 4020 Linz

Bereiche: Essstörungen, Wohnbetreuung

Tagesstruktur, Werkstätten Braunau
Adalbert Stifterstraße 4, 5280 Braunau

Tagesstrukturierung, Entwicklungs- und Arbeitsorientierung für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

weitere Informationen und Kontakt

für: Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und Mehrfachbeeinträchtigungen (körperlich und psychisch, sinnes und psychisch, geistig und psychisch) mit vorrangiger psychischer Beeinträchtigung.

 

nur mit Zuweisung durch Bezirkshauptmannschaft

Die Leistungen der Fähigkeitsorientierten Aktivität (FA) sind ein personenorientiertes und flexibles Angebot zur Tagesstrukturierung, Entwicklungsorientierung und Arbeitsorientierung. Arbeitsorientierung wird in Werkstätten oder in Form von Integrativer Beschäftigung (IB) angeboten.

Die Inanspruchnahme des Angebots wird mit jedem Menschen persönlich vereinbart. Für Informationen über dieses Angebot nehmen Sie bitte per E-Mail oder Telefon Kontakt mit uns auf.

Bereiche: Fähigkeitsorientierte Aktivität, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Therapie- und Gruppenangebote
Wildbergstraße 10a, 4040 Linz

Begegnungsgruppe, Gruppentherapie, Edukation und Training

weitere Informationen und Kontakt

für: Menschen mit psychischen Erkrankungen

OFFENE BEGEGNUNGSGRUPPE

  • Wann: Ganzjährig Montag, 10:30-12:00 Uhr (Anmeldung persönlich von 10:00 bis 10:20 Uhr)
  • Wo: Gruppenraum, PSZ – Wildbergstraße 10, 4040 Linz
  • Was: Gruppenpsychotherapie für Menschen, die Schwierigkeiten haben mit anderen in Beziehung zu treten und dabei Unterstützung suchen bzw. die sich nicht zu einer regelmäßigen Teilnahme verpflichten wollen.

Teilnahmeinformation: Findet jeden Montag statt, eine regelmäßige Teilnahme ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung: vorab nicht notwendig, am jeweiligen Gruppentag persönlich von 10:00 bis 10:20 Uhr
Leitung: Doris Huemer, Margaretha Fürruther, Georg Strasser

GRUPPENTHERAPIE PLUS

  • Wann: Dienstag, 10:00-11:30 Uhr für die Dauer von drei Monaten, begleitend: Einzelpsychotherapie
  • Wo: Gruppenraum, PSZ – Wildbergstraße 10, 4040 Linz
  • Was: Ein kombiniertes Therapieprogramm aus Gruppenpsychotherapie (geschlossene Gruppe) und begleitender Einzelpsychotherapie.

Teilnahmeinformation: Ein persönliches Abklärungsgespräch ist erforderlich, Teilnahme ist kostenlos
Anmeldung: in der Sozialpsychiatrischen Ambulanz unter 0732/700 595
Leitung: Doris Huemer, Margaretha Fürruther, Georg Strasser

EDUKATION UND TRAINING

  • Wann: Donnerstag, Ankommen und Anmeldung 10:00-10:20, Gruppe 10:30-11:30
  • Wo: Gruppenraum, PSZ – Wildbergstraße 10, 4040 Linz
  • Was: Diverse edukative oder Trainingsangebote, das Programm wird etwa alle 6-8 Wochen im Voraus erstellt und ist auf der Homepage oder über Aushang in der EXIT-sozial Zentraleersichtlich

Teilnahmeinformation: Eine regelmäßige Teilnahme ist nicht erforderlich, Anmeldung für einzelne Termine möglich, das Angebot ist kostenlos.
Anmeldung: vorab in der Sozialpsychiatrischen Ambulanz unter 0732/700 595
Leitung: MitarbeiterInnen der Sozialpsychiatrischen Ambulanz

ACHTSAMKEITSGRUPPE

  • Wann: Montag von 16.00 bis 17.30 am 12.02., 19.02., 26.02., 05.03., 12.03., 19.03.2018
  • Wo: Gruppenraum, PSZ – Wildbergstraße 10a, 4040 Linz
  • Was: „Achtsam sein“ bedeutet“ was jetzt gerade ist“. Es ist weniger eine Methode, als eine Haltung, die wir üben können. Es geht nicht darum, etwas Bestimmtes zu erreichen, sich zu entspannen oder sich besser zu fühlen. Es geht auch nicht darum, etwas „richtig“ zu machen. Es geht einzig darum, „zu sein“ und den Moment wahrzunehmen, ohne zu bewerten.

Teilnahmeinformation: Kostenlose Teilnahme – Abklärungsgespräch erforderlich
Anmeldung: Sozialpsychiatrische Ambulanz von EXIT-sozial unter 0732 / 700 595
Leitung: Doris Huemer


DENK UND WAHRNEHMUNGSTRAINING (MKT – METAGOKNITIVES TRAINING)

  • Wann: Montag von 14:00 bis 15:30, startet wieder im Frühjahr 2018
  • Wo: Gruppenraum, PSZ – Wildbergstraße 10a, 4040 Linz

Teilnahmeinformation: ca. 10 TeilnehmerInnen. Beim Angebot handelt es sich um ein Trainingsprogramm, bei dem das eigene Denken, bestimmte Denkweisen und festgefahrene Denkmuster aufgezeigt und hinterfragt werden. Die Teilnahme ist kostenlos!
Anmeldung: Auskünfte in der Sozialpsychiatrischen Ambulanz oder bei Margaretha Fürruther unter 0732 / 700 595
Leitung: Margaretha Fürruther


SELBSTSICHERHEITS- UND KOMMUNIKATIONSTRAINING

  • Wann: Montag von 14 bis 15:30, startet wieder im Herbst 2018
  • Wo: Gruppenraum, PSZ – Wildbergstraße 10a, 4040 Linz
  • Was: Viele Menschen haben Schwierigkeiten mit anderen in Beziehung und Kommunikation zu treten, viele leiden unter Selbstunsicherheit. Beim angebotenen Training setzt man sich mit den Themen Kommunikation und Selbstsicherheit auseinander – mithilfe theoretischer Wissensvermittlung, Diskussion in der Gruppe, sowie dem analysieren und trainieren konkreter Situationen.


Teilnahmeinformation: Kostenlose Teilnahme – Anmeldung erforderlich.
Anmeldung: in der Sozialpsychiatrischen Ambulanz unter 0732 / 700 595.
Leitung: Margaretha Fürruther

LICHTTHERAPIE

  • Wann: von Oktober bis April
  • Was: Die sozialpsychiatrische Ambulanz von Exit-sozial bietet kostenlos im Herbst und Winter (Oktober bis April) eine Lichttherapie an. Die Lichttherapie ist eine Therapie mit sonnenähnlichem Licht (ohne UV-Strahlung) und hat einen positiven Effekt bei: 
    • Saisonal bedingter Depression (Herbst/Winter)
    •  Altersbedingten Schlafstörungen
    • Schichtarbeit/Jetlag
    • Depressive Episoden (nicht saisonal)
    •  Prämenstruellem Syndrom

W O: Gruppenraum des PSZ-Linz, Wildbergstraße 10a, 4040 Linz
Voraussetzungen: eine Überweisung vom Facharzt für Psychiatrie od. Hausarzt
Achtung: bei Grauem oder Grünem Star ist fachärztliche Abklärung (Augenarzt) notwendig

Bereiche: Therapie, gesundheitliche Rehabilitation, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung

Therapiestation Erlenhof
Taubing 7, 4731 Prambachkirchen

Wohn- und Therapieangebot für Menschen mit einer Suchterkrankung

weitere Informationen und Kontakt

für: erwachsene Frauen und Männer, Paare und Mütter mit Kindern, die ihre Suchtkrankheit zum Stillstand bringen wollen und sich daher für die Abstinenz entscheiden.

nur durch Zuweisung durch Bezirkshauptmannschaft (oder Bewerbung)

Unser multiprofessionelles Team widmet sich der Aufgabe, drogen-, medikamenten-und alkoholabhängigen Menschen abstinenzorientiert bei der Auseinandersetzung mit ihrer Sucht und den darunter liegenden Störungen zu begleiten.

Wir bieten psychotherapeutische, sozialarbeiterische und fachärztliche Unterstützung, sowie Arbeitstherapie in den Bereichen Land- und Hauswirtschaft, Küche und Keramik.

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 8.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr

Bereiche: Sucht, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchigung, Sucht, Sucht

ULF - ZusammenHelfen in Oberösterreich
Martin-Luther-Platz 3, 4020 Linz

Anlaufstelle für Engagierte und Interessierte rund um das Thema geflüchtete Menschen

weitere Informationen und Kontakt

VSG – Verein für Sozial- und Gemeinwesenarbeit
Nicole Sonnleitner

Auf unserer Website finden sich umfangreiche Informationen zum Thema: u.a. zu den Bereichen Wohnen, Arbeit, Integration und Bildung, sowie einen Veranstaltungskalender, gelungene Projekte zum Nachmachen und Vernetzungsmöglichkeiten! Außerdem stehen wir via Info-Telefon und E-Mail für Fragen und weiterführende Informationen zur Verfügung.

Mit unseren Veranstaltungen & Konferenzen schaffen wir Austauschmöglichkeiten für HelferInnen und geflüchtete Menschen und mit unserer Facebook-Seite halten wir Engagierte und Interessierte immer am Laufenden. Zudem tragen wir mit dem Projekt "SHARE YOUR STORY - Erzähl uns deine Geschichte" zu einer positiven und authentischen Berichterstattung in Zusammenhang mit geflüchteten Menschen bei!

Info-Telefon:
Montag - Donnerstag: 9.00 bis 16.00 Uhr
Freitag: 9.00 bis 13.00 Uhr

Bereiche: Freiwilligenarbeit, Erstberatung - Weitervermittlung, Integrationsangebot

Unabhängiges LandesFreiwilligenzentrum ULF
Martin Luther Platz 3/3, 4020 Linz

Plattform für freiwilliges Engagement

weitere Informationen und Kontakt

VSG - Verein für Sozial- und Gemeinwesenarbeit

für

  • Personen, die sich freiwillig engagieren möchten
  • soziale Einrichtungen und Projekte, die freiwilliges Engagement in ihre Angebote integrieren möchten
  • Gemeinden, die freiwilliges Engagement auf kommunaler Ebene fördern möchten
  • Unternehmen, die im Sinne des CSR Verantwortung für die Gesellschaft und ihre MitarbeiterInnen tragen.

Sie möchten Ihre Erfahrungen und Fähigkeiten an andere Menschen weitergeben? Sie schauen gerne über den Tellerrand und haben Lust, neue Kontakte zu knüpfen? Dann sind Sie bei uns im Unabhängigen LandesFreiwilligenzentrum - kurz ULF - genau richtig! Wir sind die Drehscheibe für freiwilliges Engagement in Oberösterreich und freuen uns über alle, die sich Zeit für andere nehmen möchten.

Wir bieten Ihnen individuelle Beratung und Begleitung vor und während Ihres freiwilligen Engagements. Wir unterstützen und begleiten sowohl Freiwillige als auch Einrichtungen rund um das Thema Freiwilligenarbeit. Gerne sind wir auch für Unternehmen da, die ihre MitarbeiterInnen für freiwilliges Engagement begeistern wollen.

Bereiche: Freiwilligenarbeit

Upgrade Braunau
Dorfplatz 1, 5222 Munderfing

Unterstützung und Begleitung in eine geeignete Beschäftigung, für NEET-Jugendliche

weitere Informationen und Kontakt

für: NEETs (die englische Abkürzung für Menschen die keine Ausbildung absolvieren, keiner Arbeit nachgehen und sich auch nicht in einer Trainings- oder Bildungsmaßnahme befinden) zwischen 15 und 24 Jahren. Als erweiterte Zielgruppe werden Jugendliche mit Migrationshintergrund, Asylberechtigte, Asylwerber und subsidiär Schutzberechtigte erreicht.

Was wir tun können:
Durch die schriftliche Perspektiven- und Zielplanung am Beginn der Begleitung steht für die Jugendlichen oft schnell fest, in welche Richtung sich der eigene Weg entwickeln soll und es werden gemeinsam die nächsten Schritte erarbeitet, damit der Einstieg in eine weiterführende Ausbildung oder in das Berufsleben gelingen kann. Konkrete Maßnahmen werden individuell festgelegt und können von Bewerbungs- und Persönlichkeits-Workshops über sportliche Tätigkeiten, Einzel- oder Gruppengespräche bis hin zu Lernbegleitung und vielem mehr reichen. Wichtig ist auch das Aufzeigen von neuen Möglichkeiten und Motivation zum Erreichen des persönlichen Ziels.

Unser Angebot umfasst:

  • Beratung, Vermittlung und Begleitung von bis zu 15 Stunden pro Woche
  • Sozialpädagogische Betreuung zur Unterstützung bei persönlichen Themen
  • Erstellung eines persönlichen Betreuungs- und Perspektivenplans (Zielplanung)
  • Workshops und Trainingsmaßnahmen zur Förderung der Kreativität, der Persönlichkeit, der Selbst- und Sozialkompetenzen, der Bildungsbereitschaft, der Gesundheit, etc.
  • Berufsinteressenstest, Stärke-Analyse
  • Lernbegleitung: etwa zur Vorbereitung auf einen neuerlichen Schulbesuch oder zu Deutschkursen
  • Berufspraktische Angebote wie Berufsorientierung, Schnuppertage, Exkursionen in Firmen, etc.
  • Unterstützung bei der Jobsuche
  • Bewerbung: Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Training des Bewerbungsgesprächs, Erarbeitung von Bewerbungsstrategien, etc.
  • Sportliche Tätigkeiten
  • Outdoor/erlebnispädagogische Angebote in der freien Natur
  • Gemeinsame Unternehmungen (Kultur, Gemeinschaft, etc.)

Das Angebot basiert auf dem Prinzip der Freiwilligkeit und ist kostenlos.

Bereiche: Berufsorientierung, Speziell für Jugendliche, speziell für NEET-Jugendliche, speziell für Jugendliche, Ausbildungsvorbereitung, Lernbetreuung, speziell für Jugendliche, speziell für NEET-Jugendliche, psychosoziale Beratung, speziell für Jugendliche, Deutschkurse, Flucht/Asyl

Verein Netzwerk Gehirn Oberösterreich
Bahnhofplatz 3, 4600 Wels

Fach- und Beratungsstelle für Menschen mit erworbener Hirnschädigung und deren Angehörige

weitere Informationen und Kontakt

Verein Netzwerk Gehirn Oberösterreich
Christa Hausjell

Für: Menschen nach Schädel-Hirn-Trauma, spontan entstandene Blutungen im Kopfinneren bzw. Gehirn, andere schwere Schlaganfälle, Sauerstoffmangel des Gehirns, Hirnentzündungen und Zustände nach Hirntumoroperation

Alle unsere Leistungen sind kostenfrei:

  • Information & Beratung
  • Peerberatung & Peer Club mit fachlicher Begleitung
  • Selbst-Hilfe-Gruppe
  • Angehörigen-Treffen mit fachlicher Begleitung
  • Netzwerk

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 9.00 - 12.30 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Bereiche: speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Gesundheitsprävention, Pflegende Angehörige, Selbsthilfegruppen, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Krankheit

Werkstätte Braunau
Europastraße 1, 5280 Braunau

Arbeitsangebote für Menschen mit Beeinträchtigung

weitere Informationen und Kontakt

für: Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

Anzahl der KlientInnen: 65 Personen in 3 Häusern

Arbeitsangebote:

  • Europastraße 1: Weberei, Etikettierarbeiten, Kuvertierungsarbeiten, Küchengruppe, großer Gartenbereich
  • Laaber Holzweg: Industriearbeit und Holzprodukte-Herstellung
  • Linzerstraße 8 in der Nähe des Stadtplatzes: Aktivshop und Café


Freizeit- und Gesundheitsangebote: Stocksport, Schwimmen, Bergwandern, Reiten, Boccia, Tischfußball, Fußball, Leichtathletik Langlaufen, ...

nur durch Zuweisung des Land OÖ

Öffnungszeiten:
8.00 - 16.00 Uhr

Bereiche: Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Werkstätte Mattighofen
Kapellenweg 7, 5230 Mattighofen

Arbeitsangebote für Menschen mit Beeinträchtigung

weitere Informationen und Kontakt

für: Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

Haus 1
Arbeitsangebote: Weberei, Kreativgruppe, Töpferwerkstatt, Servicegruppe, Integrative Beschäftigung, EDV-Gruppe

Fördergruppe

Dienstleistungsangebot: Kuvertierarbeiten, Verpackungsarbeiten, Sortierarbeiten, Keramik, Ton-Brennservice, Weben, Kerzen gießen, Digitalisierung von Dias, Fotos und kleinen/großen VHS Kassetten

Zusatzangebote: Schwimmen, Stocksport, Fußball, Ergotherapie, Ausflüge/Café-Besuche, Sportveranstaltungen)

Anzahl der KlientInnen: 41

Haus 2
Arbeitsangebote: Industriegruppe, Holzwerkstatt, Firmengruppe, Integrative Beschäftigung

Anzahl der KlientInnen: 30

Hausübergreifende Zusatzangebote: Schwimmen, Stocksport, Fußball, Ergotherapie, Ausflüge/Café-Besuche, Sportveranstaltungen

nur durch Zuweisung des Land OÖ

Öffnungszeiten:
8.00 - 16.00 Uhr

Bereiche: Speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Wohnen Braunau
Stifterstraße 4, 5280 Braunau

teilbetreutes Wohnen für Menschen mit psychosozialem Unterstützungsbedarf

weitere Informationen und Kontakt

 

für: Jugendliche und Erwachsene mit psychischen Beeinträchtigungen und/oder Menschen mit sozialpsychiatrischem und/oder psychosozialem Unterstützungsbedarf, die eine vorübergehende oder dauerhafte Unterstützungsleistung benötigen.

nur mit Zuweisung Durch Magistrat oder Bezirkshauptmannschaft

Um den Alltag im Bereich Wohnen bewältigen zu können, gibt es für Menschen mit psychosozialem Unterstützungsbedarf bei pro mente OÖ die Möglichkeit, professionelle Begleitung, Beratung und Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Die Unterstützung orientiert sich an den eigenen Wünschen und am individuellen Bedarf des/der Betroffenen. Die Betreuung kann in einem Ausmaß von einigen Stunden täglich bis hin zu einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung genutzt werden.

Ziel der Unterstützungsleistungen ist, ein möglichst selbständiges, inklusives und autonomes Leben. KlientInnen werden dabei nachhaltig gefördert. Bei der Auswahl der Leistungen werden die persönlichen Fähigkeiten, Bedürfnisse und Entwicklungsmöglichkeiten mit einbezogen.

Wohnen teilbetreut:
Beim teilbetreuten Wohnen werden vorübergehende oder dauerhafte Unterstützungsleistungen mit Wohnraum zur Verfügung gestellt. Die Betreuung dient der Stabilisierung und Erarbeitung (neuer) Zukunftsperspektiven und der Begleitung bei deren Umsetzung.

Bereiche: Wohnbetreuung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Wohnhaus Braunau
Jubiläumsstraße 5, 5280 Braunau

Wohnangebot für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

weitere Informationen und Kontakt

20 BewohnerInnen

Die Form der Wohneinrichtung richtet sich nach den Bedürfnissen der Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung. Das Ausmaß der Begleitung nimmt mit der Zunahme der Fähigkeiten und der Steigerung der Eigenverantwortung ab.

Folgende Wohn- und Unterstützungsformen werden von der Lebenshilfe OÖ angeboten (Bitte informieren Sie sich jeweils):

  • Vollbetreutes Wohnen
  • Teilbetreutes Wohnen
  • Mobil betreutes Wohnen
  • Angebot für Senioren
  • Intensivbetreuung

Im Sinne von gelebter Inklusion nehmen die BewohnerInnen am gesellschaftlichen Leben in ihrer Umgebung teil. Aus diesem Grund befinden sich die Wohneinrichtungen in Gebieten mit einer gut erschlossenen Infrastruktur.

Bereiche: speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Pflege, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Wohnbetreuung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Wohnhaus Braunau
Michaelistraße 1, 5280 Braunau

Wohnbetreuung für Menschen mit psychosozialem Unterstützungsbedarf

weitere Informationen und Kontakt

für: Jugendliche und Erwachsene mit psychischen Beeinträchtigungen und/oder Menschen mit sozialpsychiatrischem und/oder psychosozialem Unterstützungsbedarf, die eine vorübergehende oder dauerhafte Unterstützungsleistung benötigen.

nur mit Zuweisung Durch Magistrat oder Bezirkshauptmannschaft

Um den Alltag im Bereich Wohnen bewältigen zu können, gibt es für Menschen mit psychosozialem Unterstützungsbedarf bei pro mente OÖ die Möglichkeit, professionelle Begleitung, Beratung und Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Die Unterstützung orientiert sich an den eigenen Wünschen und am individuellen Bedarf des/der Betroffenen. Die Betreuung kann in einem Ausmaß von einigen Stunden täglich bis hin zu einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung genutzt werden.

Ziel der Unterstützungsleistungen ist, ein möglichst selbständiges, inklusives und autonomes Leben. KlientInnen werden dabei nachhaltig gefördert. Bei der Auswahl der Leistungen werden die persönlichen Fähigkeiten, Bedürfnisse und Entwicklungsmöglichkeiten mit einbezogen.

Wohnen vollbetreut:
Diese Betreuungsleistung bedeutet eine unbefristete Unterstützung und die Sicherstellung von Wohnraum, Versorgung und Pflege, mit einer rund-um-die-Uhr-Anwesenheit von BetreuerInnen. Somit wird ein gesichertes Leben und ein würdevoller Lebensabend ermöglicht.

Bereiche: Wohnbetreuung, speziell für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Wohnhaus Mattighofen
Salzburger Straße 25, 5230 Mattighofen

Wohnangebot für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

weitere Informationen und Kontakt

14 BewohnerInnen

Die Form der Wohneinrichtung richtet sich nach den Bedürfnissen der Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung. Das Ausmaß der Begleitung nimmt mit der Zunahme der Fähigkeiten und der Steigerung der Eigenverantwortung ab.

Folgende Wohn- und Unterstützungsformen werden von der Lebenshilfe OÖ angeboten (Bitte informieren Sie sich jeweils):

  • Vollbetreutes Wohnen
  • Teilbetreutes Wohnen
  • Mobil betreutes Wohnen
  • Angebot für Senioren
  • Intensivbetreuung

Im Sinne von gelebter Inklusion nehmen die BewohnerInnen am gesellschaftlichen Leben in ihrer Umgebung teil. Aus diesem Grund befinden sich die Wohneinrichtungen in Gebieten mit einer gut erschlossenen Infrastruktur.

Bereiche: speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Pflege, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung, Wohnbetreuung, speziell für Menschen mit Beeinträchtigung

Wàki
Schubertstraße 17, 4020 Linz

Zufluchtsort für Jugendliche in Krisen

weitere Informationen und Kontakt

Diakonie Zentrum Spattstraße
Erika Breuer

für: Mädchen und Burschen ab 12 Jahren in Krisensituationen bei familiären und persönlichen Krisen, psychischer und physischer Gewalt, scheinbar ausweglosen Situationen.

Rat, Hilfe und Unterkunft – und das täglich und rund um die Uhr.

Wàki bedeutet "Zufluchtsort" und stammt aus dem Wortschatz der Hopi-Indianer.

Das multiprofessionelle Team bietet
Schutz und kurzfristige Wohnmöglichkeit, Krisenintervention und Kontakt mit Eltern und SozialarbeiterInnen, Entwicklung neuer Perspektiven.

Jugendliche in akuten Krisen können von 0.00 bis 24.00 Uhr ins Wàki kommen.

Bereiche: Probleme in der Familie, Familie, Gewalt, Wohnbetreuung, speziell für Jugendliche

Zentrum für Familientherapie und Männerberatung
Figulystraße 27, 4020 Linz

Familientherapie, Männerberatung, Mediation, Elternberatung, Bubenarbeit

weitere Informationen und Kontakt

Familientherapie: fachlich qualifizierte Beratung und Psychotherapie für den oder die Einzelne/n, für Paare, Familien und Kinder. 

In der Männerberatung können sich Männer mit ihren Problemen vertrauensvoll an Fach-Männer wenden. Die ausschließlich männlichen Berater und Therapeuten sind für verschiedenste Lebensfragen qualifiziert und behandeln Ihr Anliegen vertraulich.

Mediation: Es gibt Situationen, in denen man miteinander einfach keine Lösung findet – sei es bei familiären Streitigkeiten, bei partnerschaftlichen Problemen, bei Scheidung oder in Obsorgefragen. Durch die Mediation haben die Beteiligten die Chance, mit professioneller Begleitung Lösungen zu finden, die für alle fair und lebbar sind.

Elternberatung (nach § 95 Abs 1a AußStrG): Beide Elternteile sollten ihre Kinder in dieser Phase bestmöglich unterstützen können. Um dies zu gewährleisten, ist gesetzlich festgelegt, dass sich Eltern minderjähriger Kinder vor einvernehmlicher Scheidung beraten lassen müssen. Sowohl Mütter als auch Väter müssen bei Gericht einen Nachweis über die Beratung vorlegen.

Bubenarbeit ist ein Angebot für Schulen in Oberösterreich und versteht sich als Unterstützung für werdende Männer von 10-19 Jahren. In Diskussionen, Gruppenarbeit und Rollenspielen werden Wahrnehmungs- und Verhaltensmöglichkeiten von Schülern im Hinblick auf Geschlechterrollen, Konfliktlösungsstrategien, Sexualität und andere Themen geschärft.

Bürozeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag: 8.00 -12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch, Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Außenstellen Familientherapie Gmunden, Kirchdorf, Ried im Innkreis sind über das Linzer Zentrum erreichbar 

Außenstellen Männerberatung Ried im Innkreis, Schärding, Wels sind über das Linzer Zentrum erreichbar

Bereiche: Paarberatung, Scheidung/Trennung, Speziell für Männer, Bildung/Soziales, Probleme in der Familie, alleinerziehend, Therapie, psychosoziale Beratung, Familie, Scheidung