Ort:
Online

Veranstalter:
VFQ GmbH

Veranstaltungsart:
Workshop

Frauen im Arbeitsleben, die sich in der Lebensmitte befinden

Welche Veränderungen kommen für Frauen ab der Lebensmitte zum Tragen ?

Für manche Frauen sind die Wechseljahre sehr einschneidend, da sie nicht nur ihr Privatleben, sondern auch ihr Berufsleben beeinträchtigen.

Weitere Punkte, die ihr Privatleben massiv beeinflussen, betreffen die Kinder, die oft zu diesem Zeitpunkt ausziehen und eine Leere im Haus oder in der Wohnung hinterlassen. Dies wiederum wirkt sich sehr oft auf die Partnerschaft aus.

Auch das Selbstbewusstsein ist stark gefordert und vor allem in Bezug auf das Arbeitsleben wichtig, damit man nicht auf der Strecke bleibt.

Das Altern ist ein wichtiger Punkt – vor allem für Frauen. Aber nicht nur die Frauen altern, sondern auch die Männer und die Eltern bzw. Schwiegereltern. Häufig führt das dazu, dass die Eltern Pflege benötigen und das betrifft die Frauen häufig in viel höherem Ausmaß als die Männer. Diese Pflege wirkt sich dann sehr oft auch auf die Arbeitstätigkeit der Frauen aus.

Visionen und Träume werden ein Thema. So manche Frau möchte sich noch lange gehegte Träume/Visionen erfüllen und warum nicht?

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Gemeinsam mit der Expertin werden folgende Fragen in den Mittelpunkt gestellt:

  • Wird es im Arbeitsleben schwieriger noch eine passende Stelle zu finden?
  • Welche Möglichkeiten gibt es für Frauen um die Lebensmitte?
  • Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
  • Wo benötigen sie Unterstützung?

Expertin: Mag.a Christine Radler, Systemischer Coach, Lebens- und Sozialberaterin, Biologin

Mehr Informationen zu Mag.a Christine Radler unter: www.zeit-fuer-mich-jetzt.at

Dem Meeting treten Sie hier bei: Bitte den Link kopieren und in Ihren Browser einfügen

meet.google.com/bzw-rvds-sin

(Google Chrome eignet sich am besten dafür)

Anmeldung: Zur Anmeldung genügt ein kurzes E-Mail an veranstaltung@VFQ.at oder verwenden Sie unser Online- Formular!

Angemeldete Personen erhalten im Anschluss alle vorhandenen Materialien per E-Mail zugesandt.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen, Austausch und Diskussion zum Thema!

Foto: pixabay.com

Zurück