Ort:
Online

Veranstalter:
VFQ GmbH

Veranstaltungsart:
Workshop

Gendermedizin

Warum Frauen und Männer anders krank sind? Männer und Frauen beschreiben nicht nur Krankheiten anders, sie erleben, beschreiben und fühlen Symptome unterschiedlich.

Die klassische Schulmedizin hat in der Vergangenheit diesem Thema wenig Stellenwert eingeräumt. Pharmakologische Studien wurden in vielen Fällen nur an Männern durchgeführt und sind in der Beschreibung von Nebenwirkungen etc. eigentlich auf den männlichen Körper ausgerichtet. Da nutzt es wenig den „Arzt oder Apotheker“ zu fragen, denn geschlechtsspezifische Medizin ist eine neue Disziplin.

Frauen haben eine andere Wahrnehmung im Erleben einer Krankheit und beschreiben Befindlichkeiten anders als Männer. Frauen versterben häufiger an unerkannten Herzinfarkten, sie werden viel öfters mit Antidepressiva therapiert und sind die KonsumentInnen von Schmerz- und Schlafmitteln.

Geschlechtsspezifische Medizin ist eine Disziplin die nicht nur bei Symptomen beginnt, sondern das Leben eines Menschen mit einbezieht.

Expertin: Priv.-Doz.in Mag.a Dr.in Anna Maria Dieplinger, Abteilungsleiterin Kompetenzmanagement Gesundheits- und Sozialberufe Oberösterreichische Gesundheitsholding Linz, gerichtl. beeid. Sachverständige, vorm. Abteilungsleitung Studiengänge Paracelsus Medizinische Universität Institut für Pflegewissenschaft und –Praxis, Privatdozentin für Versorgungsforschung und Palliative Care, Expertin für Gendermedizin, Dozentin an Universitäten und Bildungseinrichtungen, Autorin.

Moderation: Eva Maria Gattringer

Zugangsdaten: Dem Meeting treten Sie hier bei:

Bitte den Link kopieren und in Ihren Browser einfügen:

meet.google.com/ejd-ectm-rtr

(Google Chrome eignet sich am besten dafür)

Anmeldung: Zur Anmeldung genügt ein kurzes Mail an veranstaltung@VFQ.at oder benützen Sie unser Online- Formular!

Teilnehmerinnenanzahl: unbegrenzt

Wir freuen uns sehr, Sie bei unserer SilverGirls:LoungeOnAir online begrüßen zu dürfen!

Foto: Freepik

Zurück