Ort:
Freistadt, Salzhof

Veranstalter:
Volkshilfe OÖ

Veranstaltungsart:
Vortrag und Diskussion

Kinderarmut hat viele Gesichter

Impulsreferat und Podiumsdiskussion mit Erich Fenninger

Bild Flyer Diskussion

Impulsreferat: Erich Fenninger


es diskutieren:

  • Erich Fenninger – Geschäftsführer der Volkshilfe Österreich
  • Sonja Seifried – Sozialstadträtin
  • Martin Kraschowetz – Kinderfreunde Mühlviertel
  • Renate Leitner – GF SozialService Freistadt
  • Daniela Brodesser – Armutsaktivistin
  • Gertrude Wilfing  – Schulleiterin

Bereits einen Monat zuvor, am 15. August, soll bei einem Messestand auf der „Mühlviertler Wiesn“ in Freistadt eine breite Bevölkerung auf die Veranstaltung am 15. September sowie auf das Thema Kinderarmut allgemein aufmerksam gemacht werden. Ein Thema, das leider auch im Mühlviertler Kernland immer schmerzlicher präsent wird und der Volkshilfe seit vielen Jahren unter den Nägeln brennt.

„Bereits im Vorjahr waren 368.000 Kinder und Jugendliche in Österreich von Armut und Ausgrenzung betroffen. Ein Zuwachs von 18.000 Kindern, das sind im Schnitt gerechnet rund 50 Kinder pro Tag mehr. Und die Teuerung bedroht die Existenz dieser Familien noch stärker“, erklärt Volkshilfe-Direktor Erich Fenninger. Er wird bei der Veranstaltung am 15. September im Freistädter Salzhof zum Thema referieren und einmal mehr die Einführung einer Kindergrundsicherung fordern.

Diese Kindergrundsicherung ist eine automatische Unterstützung für alle Kinder, die nach Einkommen gestaffelt wird. Kinder aus armen Familien erhalten also entsprechend mehr monatliche Unterstützung, um ihre Bedürfnisse in den Bereichen Essen, Wohnen, Kleidung, Gesundheit, Bildung und soziale Teilhabe decken zu können. Gleiche Chancen für alle Kinder und ein Ende der Kinderarmut in Österreich sind das Ziel.

Nach seinem Referat wird sich der Geschäftsführer der Volkshilfe Oberösterreich einer Podiums- und Publikumsdiskussion stellen, am Podium vertreten werden sein auch Freistadts Sozialstadträtin Sonja Seifried, Martin Kraschowetz von den Kinderfreunden, Renate Leitner vom SozialService Freistadt, Armutsaktivistin Daniela Brodesser und Gertrude Wilfing, Direktorin der VS 1 in Freistadt.

Weitere Infos

Zurück