Ort:
Linz, Seminarhaus auf der Gugl

Veranstalter:
Sozialplattform OÖ

Veranstaltungsart:
Vortrag und Diskussion

Krisenfest und aussichtsreich - Ein Risikomanagement-System für sozialwirtschaftliche Unternehmen

mit Mag. Dr. Thomas Prinz und Dipl. Ing. (FH) Georg Egger, BEd

Bild von Thomas Prinz und Georg Egger

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich (s. unten)

Ausgangslage

Sozialwirtschaftliche Unternehmen in Oberösterreich stehen vor der Herausforderung, internen und externen Veränderungsprozessen standzuhalten, dabei ihrer Mission treu zu bleiben und ihren öffentlichen Auftrag zu erfüllen, während gleichzeitig noch Ressourcen für betriebswirtschaftliche Bereiche wie etwa das Risikomanagement aufzubringen sind. Im Departement Gesundheits-, Sozial- und Public Management der Fachhochschule Oberösterreich wurde dazu ein Lehrforschungsprojekt durchgeführt.

Zielsetzungen des Projektes

  • Identifikation und Analyse der Risiken für sozialwirtschaftliche Unternehmen in OÖ
  • Erstellung einer Risk Map für die Sozialwirtschaft
  • Online-Umfrage bei oö. Sozialunternehmen zu ihren Risiken, Gefahren und Chancen  
  • Skizzierung eines Risikomanagement-Systems für sozialwirtschaftliche Unternehmen  
  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen für den Umgang mit Chancen und Risiken

Vorgangsweise

Auf Basis der Ergebnisse von acht leitfadengestützten Experteninterviews wurde eine Online-Umfrage erstellt und sozialwirtschaftliche Unternehmen in Oberösterreich zu ihrer Krisenfestigkeit und zum Risikomanagement in den Organisationen befragt. Aufgrund dieser Erkenntnisse wurde eine Risk-Map für sozialwirtschaftliche Unternehmen in Oberösterreich skizziert. Darüber hinaus wurden Handlungsempfehlungen und nützliche Tools für sozialwirtschaftliche Unternehmen in Oberösterreich zum professionellen Umgang mit Risiken erarbeitet.

Ergebnisse

Die großen Risiken der Sozialwirtschaft drehen sich weitgehend um Personalangelegenheiten (Fachkräfte- und genereller Personalmangel sowie Personalausfälle). Ebenso politische Entscheidungen verfügen über großes Risikopotenzial, genauso, wie aus jüngster Erfahrung, Pandemien.  Die Wahrnehmung der Krisenfestigkeit hat sich nach einem Jahr Pandemie positiv entwickelt. Bereits vor der Pandemie schätzte sich der Großteil der befragten Organisationen krisenfest ein. Rund 30 % gaben an sehr krisenfest zu sein und 65 % eher krisenfest. Zum Befragungszeitpunkt, einem Jahr seit Beginn der Pandemie, stieg diese Einschätzung noch etwas nach oben, nämlich 41 % der Organisationen sagen, dass sie sehr krisenfest sind und rund 55 % schätzen diese eher krisenfest ein. Ein Hinweis, dass Risiken auch Chancen mit sich bringen.

Obwohl ein umfassendes Risikomanagement großes Potenzial beinhaltet, wird dieses noch zu oft nicht explizit thematisiert. Die häufigsten Gründe dafür sind fehlende finanzielle Ressourcen und mangelndes KnowHow. Die im Projekt erarbeiteten Handlungsempfehlungen thematisieren relevante Risikobereiche und sollen als Denkanstöße zu deren Bewältigung dienen.

In der anschließenden Diskussion mit den Teilnehmenden besprechen wir die Handlungsempfehlungen und Umsetzungsmöglichkeiten, die aktuelle Situation und neue Krisenszenarien.

Moderation: Josef Pürmayr


 

Prof. Mag. Dr. Thomas Prinz

lehrt an der Fachhochschule Linz, Department Gesundheits-, Sozial- und Public Management Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Controlling und Finanzierung sowie Risikomanagement, Performance Measurement und Social Business Planning. Zudem ist Prof. Prinz wissenschaftlicher Leiter des Masterlehrganges Management Sozialer Innovationen in Wien und Leiter des Zertifikatlehrganges NPO-Controlling in Linz.
Als Unternehmensberater begleitet er soziale Organisationen beim Aufbau des Wirkungscontrollings und sozialökonomischen Wirkungsanalysen.
Seine Forschungsschwerpunkte bewegen sich in den Bereichen Wirkungsmessung sozialer Dienstleistungen, wirkungsorientierte Prozesskostenrechnung, sozialökonomische Wirkungsevaluation und NPO-Controlling.

Dipl.Ing.(FH) Georg Egger , BEd.

studiert berufsbegleitend Gesundheit, Sozial- und Public Management im Masterstudiengang. Glücklich verheiratet und zweifacher Vater.  Seit 2012 Facility Manager bei der Lebenshilfe Oberösterreich.

Anmeldung zu Vortrag und Diskussion "Krisenfest und aussichtsreich", 6.10.

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.

Zurück