Ort:
Wels, Bildungshaus Schloss Puchberg

Veranstalter:
FAB Organos

Veranstaltungsart:
Seminar

Rausch – Risiko – Sucht: Herausforderung in Arbeitsbeziehungen

Der Umgang mit konsumierenden Klient*innen löst oftmals Verunsicherung aus. Deshalb sind Kompetenz und Wissen unerlässlich, um einen professionellen Umgang mit suchterkrankten Menschen zu gewährleisten.

Ein Seminar mit Mag. Michael Silly.

Die steigende Anzahl von Abhängigkeitserkrankungen führt dazu, dass Fachkräfte, deren Schwerpunkt nicht auf Suchtarbeit liegt, immer öfter mit dem Thema konfrontiert werden. Der Umgang mit konsumierenden Klient*innen löst oftmals Verunsicherung aus. Deshalb sind Kompetenz und Wissen unerlässlich, um einen professionellen Umgang mit suchterkrankten Menschen zu gewährleisten.
  • Basics der Suchtarbeit: Definition und Entstehung von Sucht, Stoff gebundene und nicht Stoff gebundene Süchte, rechtliche Bestimmungen
  • Sucht als Beziehungsphänom begreifen lernen und als Herausforderung anerkennen
  • Das eigenen Suchtverhalten reflektieren – kompetent in der Begegnung mit anderen Menschen durch Selbstreflexion
  • Entwicklungsaufgaben für „Helferpersönlichkeiten“ – Hilflosigkeitsfallen erkennen und entsprechende Gegenstrategien lernen
  • Rollenklärung als ständige Übung etablieren: Was ist mein Auftrag?
  • Vermittlung und/oder Zusammenarbeit mit Suchtberatungsstellen – kennenlernen relevanter Systempartner*innen
  • Haltungen und Umgangsformen mit konsumierenden und suchtkranken Menschen reflektieren und mit neuen Erkenntnissen anreichern
  • Grenzen in Beziehungen achtsam wahrnehmen und kommunizieren
  • Beratungs – und/oder Konfliktgespräche mit konsumierenden Personen
  • Verhalten im Verdachtsfall
  • Geschlechtsspezifisch unterschiedliche Sucht - „Präferenzen“
  • Co-Abhängigkeit - Suchtförderndes Verhalten im Umfeld identifizieren und gegensteuern
  • Schwerpunktsetzung je nach konkreten Fragestellungen der Seminarteilnehmer*innen

Ziel:
In diesem Seminar reflektieren die Teilnehmer*innen Ihre Haltung in Bezug auf Sucht und erwerben Kompetenzen und Wissen für den Umgang mit konsumierenden Personen.

Zurück