Ort:
Wels, Bildungshaus Schloss Puchberg

Veranstalter:
FAB Organos

Veranstaltungsart:
Seminar

Sehnsucht nach Sinn

Ein Seminar mit Anton Stejskal, MSc. über den Umgang mit Leid, Schuld und Tod.

Wir Menschen sind „pathische“ Wesen, das bedeutet, das Leben „widerfährt“ uns. Gerade im Falle von Krankheit, Leid oder Tod spüren wir die Macht des Schickals besonders deutlich. Aber sind wir deswegen „Opfer“ des Lebens? Wie kann es gelingen, Regisseur*in meines Lebens zu bleiben, auch wenn mein Drehbuch jederzeit umgeschrieben werden kann?

In diesem Seminar besprechen wir, wie wir würdevoll und selbstbestimmt mit diesen unausweichlichen Lebensthemen umgehen können und wie uns eine sinn- und wertzentrierte Haltung dabei helfen kann. Dabei werden wir versuchen, Frankls Begrifflichkeiten und Lösungsvorschläge nicht nur zu verstehen, sondern auch als ganzer Mensch zu spüren. So können wir sie leichter in unser Sein integrieren und mit unserem authentischen Wissen und Erleben anderen Menschen in schwierigen Momenten beistehen.

Methoden
Theoretische Inputs und praktische Übungen wechseln sich ab. Um theoretische Begriffe erlebbar und lebendig zu machen nutzen wir Selbstwahrnehmungsübungen und Resonanztechniken in der Kleingruppe. Konkrete Fallbeispiele sind willkommen und erleichtern den Transfer in den privaten und beruflichen Alltag.

Ziel
Die Teilnehmer*innen erhalten eine Einführung in die sinn- und wertzentrierte Psychologie Viktor Frankls sowie Hilfestellungen im Umgang mit Leid, Schuld und Tod.

Dieses Seminar wird als LSB-Fortbildung angerechnet!

Zurück