Veranstalter:
KirchenZeitung der Diözese Linz

Veranstaltungsart:
Preis / Auszeichnung

Solidaritätspreis: Einreichfrist endet

Logo Solidaritätspreis

Sie möchten eine Einzelperson, eine Gruppe oder ein Jugendprojekt für den Solidaritätspreis der Diözese Linz nominieren? Von 26. Oktober 2022 bis 10. Februar 2023 haben Sie dazu Gelegenheit. Die Diözese Linz ehrt mit dem 29. Solidaritätspreis 2023 soziale Initiativen sowie den Einsatz für Friede, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung.

Schlagen Sie Menschen vor, deren Handeln Vorbildwirkung hat.

Einreichkriterien:

Nominieren können Sie Personen/Gruppen in den drei Kategorien Einzelpersonen, Gruppen und Jugend,

  • die sich durch richtungsweisendes solidarisches Handeln auszeichnen / für die Bewahrung der Schöpfung, Frieden und Erinnerungskultur einsetzen,
  • deren Engagement bisher eher unbemerkt von der Öffentlichkeit war,
  • deren Projekte Anregungen sind / von anderen nachgeahmt werden können,
  • deren Einsatz für Solidarität in Krisenzeiten besonders wichtig war,
  • die sich mit bewährten Projekten / neuen Ideen in der Freizeit / im Beruf über ihre Dienstpflicht hinaus engagieren,
  • deren Lebenswerk Sie für preiswürdig erachten.

Ehrenamtliches Engagement wird bevorzugt.

Dotation:
Unter den Preisträger:innen wird ein Preisgeld in der Höhe von mindestens
€ 10.000,- aufgeteilt.

Einreichfrist: 26. Oktober 2022 bis 10. Februar 2023

Jury:
Die Jury für den Solidaritätspreis besteht aus Vertreter*innen des Sozialressorts des Landes Oberösterreich, des Sozialreferats der Diözese Linz, der KirchenZeitung Diözese Linz, der Caritas Oberösterreich und der Katholischen Jugend Oberösterreich.

Verleihungsfeier: 15. Mai 2023, 18:00 Uhr, Steinerner Saal des Linzer Landhauses

Einreichmöglichkeit: Die Einreichung erfolgt ausschließlich online:
Einzelperson, Gruppe oder Jugendprojekt für den Solidaritätspreis 2023 einreichen

Zurück